Bluterbrechen während der Schwangerschaft? Sehen Sie sich die Ursachen und Gefahren an

Reisen wie Achterbahn kann bei einer schwangeren Mutter auftreten. Es gibt Momente der Entspannung, aber auch Panikzeiten wie Bluterbrechen während der Schwangerschaft sind möglich. [[Ähnlicher Artikel]]

Ist es normal, während der Schwangerschaft Blut zu erbrechen?

Erbrechen und Übelkeit selbst können für eine schwangere Frau zur täglichen Nahrung werden. All das ist normal. Morgenübelkeit Es ist Teil der Veränderungen der Hormone Östrogen und Progesteron während der Schwangerschaft. Sieben von zehn schwangeren Frauen leiden unter Übelkeit und Erbrechen. Übelkeit und Erbrechen während der Schwangerschaft sind jedoch nicht normal, wenn der Ausfluss Blut ist. Schwangere mit Bluterbrechen müssen sofort untersucht werden, um die Ursache herauszufinden. Medizinisch nennt man Bluterbrechen – nicht nur in der Schwangerschaft – Hämatemesis. Für diejenigen, die es erleben, enthält das Erbrochene leuchtend rotes Blut mit einer Textur wie Kaffeesatz. Das Erbrechen von Blut bei schwangeren Frauen tritt normalerweise aufgrund von Wunden in der Speiseröhre und Blutungen im oberen Verdauungstrakt auf, die aus früheren Erbrechensereignissen resultieren. Obwohl das Erbrechen von Blut nicht natürlich ist, bedeutet der Vorfall nicht immer gefährlich.

Was verursacht Bluterbrechen während der Schwangerschaft?

Die Ursachen für Bluterbrechen während der Schwangerschaft können nicht verallgemeinert werden. Besonders bei einer schwangeren Frau gibt es viele Faktoren, die ihren Körperzustand beeinflussen. Medizinische Bedingungen, die eng mit verbunden sind Hämatemesis ist ein Patient mit gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD) aufgrund einer erhöhten Magensäure. Wenn eine schwangere Frau eine angeborene GERD hat, kann es zu Bluterbrechen während der Schwangerschaft kommen. Im Allgemeinen sind die Ursachen für das Erbrechen von Blut während der Schwangerschaft folgende:

1. Entzündung in der Speiseröhre

Sehr häufiges Erbrechen an einem Tag kann zu Kratzern in der Speiseröhre oder Speiseröhre führen. Dies bedeutet, dass die kleinen Blutgefäße in der Speiseröhre erweitert und anfällig für Rupturen sind, was zu Blutungen führt.

2. Gastritis und GERD

Bluterbrechen während der Schwangerschaft kann auch auftreten, wenn sich die Magenschleimhaut entzündet oder Gastritis. Die Ursachen der Gastritis variieren ebenfalls und reichen von Stress, Rauchgewohnheiten, Alkoholkonsum oder einer Infektion mit Helicobacter pylori-Bakterien. GERD kann ein Auslöser für Bluterbrechen während der Schwangerschaft sein. Als Symptome treten in der Regel ein brennendes Gefühl in der Brust und Sodbrennen auf, da Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt. Es wird berichtet, dass GERD bei 80% der Schwangerschaften aufgrund eines Anstiegs der Hormone Östrogen und Progesteron auftritt. Wenn die Hormone instabil sind, dauert die Magenentleerung auch länger und erhöht das Risiko einer GERD.

3. Überessen

Im zweiten Schwangerschaftstrimester kann der Verzehr von schwer verdaulichen Speisen wie frittierten oder scharf gewürzten Speisen Bluterbrechen auslösen. Was ist der Grund? Die vergrößerte Gebärmutter drückt und verschiebt die inneren Organe. Diese Ursache ist jedoch selten, solange Sie nicht zu viel essen.

4. Dehydration

Dehydration sollte wirklich nicht unterschätzt werden. Bei schwangeren Frauen kann es zu Bluterbrechen kommen, wenn dem Körper Flüssigkeit fehlt. Dies ist eine Folge des Blutabflusses mit Pigment aus Leber und Gallenblase. 5. Bluthochdruck (Hypertonie) Schwangerschaft verursacht normalerweise Hypotonie oder niedrigen Blutdruck. Wenn eine Person jedoch an Bluthochdruck leidet, kann dies zu Bluterbrechen führen, obwohl dies selten vorkommt. Daher raten Ärzte normalerweise schwangeren Frauen, sich mehr auszuruhen und eine glückliche und friedliche Stimmung zu bewahren. Stress kann zu Magenverstimmungen und dann zu Bluterbrechen führen.

6. Lebensmittelvergiftung

Eine Lebensmittelvergiftung wird sicherlich zu Störungen im Verdauungssystem führen. Der Verzehr von verdorbenen oder giftigen Lebensmitteln kann Ihre Schwangerschaft gefährden. Achten Sie darauf, dass Schwangere immer hygienische Lebensmittel zu sich nehmen und Gemüse und Obst vor dem Verzehr immer waschen. Halten Sie sich von Nahrungsmitteln fern, die Allergien und andere Komplikationen verursachen können.

7. Nehmen Sie Medikamente ein

Medizin nehmen über den Ladentisch (OTC) wie Aspirin und Ibuprofen können Reizungen und Blutungen im Magen verursachen. Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten, die die Schleimproduktion reduzieren und schließlich die Magenschleimhaut reizen

8. Zirrhose

Übermäßiges Trinken oder Autoimmunerkrankungen wie Hämochromatose (Aufnahme von überschüssigem Eisen im Blut) können zu einer Leberzirrhose führen. Zirrhose ist eine Art von Leberschädigung. Die Zirrhose selbst kann zu einer Erweiterung der Blutgefäße in der Leber führen, wodurch sie platzen. Daher werden Menschen mit Leberzirrhose normalerweise viel Blut erbrechen. [[Ähnlicher Artikel]]

Ist es schädlich für den Fötus?

Der Fokus der Aufmerksamkeit einer schwangeren Frau während einer unerwarteten Schwangerschaft, wie zum Beispiel Bluterbrechen, liegt natürlich auf dem Fötus, den sie trägt. Natürlich ist es für die Mutter unangenehm, wenn sie sich oft erbricht, bis sie blutet. Aber wenn keine anderen Beschwerden vorliegen, besteht kein Grund zur Panik. Die gute Nachricht: Bluterbrechen schadet dem Fötus nicht. Der Fötus wird weiterhin richtig wachsen, solange das Erbrechen von Blut nur einmal auftritt. Wenn es ständig auftritt, wenden Sie sich sofort an den Geburtshelfer Ihres Vertrauens.