Kinder lügen, was löst das aus?

Schon seit er 3 Jahre alt war, besteht zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit, dass Kinder lügen. In diesem Alter erkennen Kinder, dass ihre Eltern ihre Gedanken nicht lesen können, sodass sie lügen können, ohne erwischt zu werden. Beim Einstieg im Alter von 4 bis 6 Jahren lügen Kinder immer gekonnter. Sie können bestimmte Gesichtsausdrücke verwenden und vergessen nicht einen unterstützenden Tonfall, um ihre Lügen zu vermitteln. Hier ist eine klare und enge Kommunikation zwischen Eltern und Kindern wichtig. Betonen Sie, dass Ehrlichkeit sehr wichtig ist. [[Ähnlicher Artikel]]

Warum lügen Kinder?

Es gibt viele Gründe, warum Kinder lügen. Eltern können annehmen, dass Kinder lügen, um zu bekommen, was sie wollen, um bestimmte Konsequenzen zu vermeiden oder um nicht zu bestimmten Aktivitäten aufgefordert zu werden. Aber zusätzlich zu einigen der häufigsten Ursachen für das Liegen von Kindern gibt es noch einige andere Dinge, die dem Liegen von Kindern zugrunde liegen können. Irgendetwas?
  • Neues Verhalten ausprobieren

Einer der Gründe, warum Kinder lügen, ist, dass sie wissen wollen, was passiert, wenn sie in bestimmten Situationen versuchen zu lügen. Sie wollen wissen, was passiert, nachdem sie gelogen haben.
  • Selbstbewusstsein stärken

Kinder mit geringem Selbstwertgefühl können auch Lügen erzählen, um sie in den Augen anderer besonders erscheinen zu lassen. Dies ist bei 8-jährigen Kindern üblich, die dazu neigen, zu lügen, um bis zu 80% des ursprünglichen Zustands zu übertreiben.
  • Den Fokus von ihm nehmen

Kinder, die depressiv oder ängstlich sind, können auch über ihren Zustand lügen. Ziel ist es, die Möglichkeit von Problemen zu reduzieren. Sie wollen nicht, dass sich die Menschen um sie herum Sorgen um ihren Zustand machen.
  • Treibend

Kinder können auch aufgrund von Impulsivität lügen, nämlich sprechen vor dem Denken. Dies kann in erster Linie bei Kindern mit ADHS auftreten.

Was sollten Eltern tun, wenn Kinder lügen?

Bevor Sie entscheiden, was Eltern tun sollen, wenn ihr Kind lügt, sollten Sie zunächst wissen, warum das Kind lügt. Bewerten Sie, bevor Sie schnell antworten. Einige Dinge, die Eltern tun können, wenn ihr Kind lügt, sind:
  • Betonen Sie die Bedeutung von Ehrlichkeit

Das Konzept der Ehrlichkeit muss Kindern von klein auf nahe gebracht werden. Bringen Sie die Logik ein, dass es weniger riskant ist, die Wahrheit zu tun oder zu sagen, tatsächlich gibt es keine Konsequenzen, die folgen.
  • Ignorieren

Wenn ein Kind lügt, nur um Aufmerksamkeit zu bekommen, wäre es viel besser, wenn die Eltern es ignorieren. Schenken Sie Ihrem Kind nicht zu viel Aufmerksamkeit, denn es kann dazu führen, dass es immer wieder lügen möchte. Vor allem, wenn es sich bei demjenigen, der lügt, um ein Kind mit geringem Selbstvertrauen handelt. Sie können über ihre Leistungen in der Schule lügen. Solange niemand durch die Lüge verletzt wird, ist es am besten, sie einfach zu ignorieren.
  • Sanfte Zurechtweisung

In bestimmten Situationen können Eltern ihre Kinder auch sanft tadeln oder sich über sie lustig machen. Wenn Eltern bereits wissen, dass das Kind lügt, vermitteln Sie, dass das, was sie sagen, wie ein Märchen ist. In dieser Phase betonen die Eltern, dass das Kind nach ihrem Wissen lügt.
  • Erkläre die Konsequenzen

Wenn Ihr Kind auf einer ernsteren Ebene lügt, z. B. weil es von irgendeinem Punkt des Tages aus unehrlich ist oder was seine Verpflichtungen angeht, erklären Sie die Konsequenzen seiner Lüge. Eltern müssen deutlich machen, dass jede Lüge, die sie machen, Konsequenzen hat. Darüber hinaus können Eltern und Kinder auch vereinbaren, welche „Strafe“ verhängt wird, wenn das Kind lügt.
  • Erwarte nicht zu hoch

Es gibt Zeiten, in denen Kinder lügen, um die Erwartungen ihrer Eltern zu erfüllen, sei es in Bezug auf akademische oder nicht-akademische Leistungen. Aus diesem Grund müssen Eltern verstehen, dass die Erwartungen an Kinder nicht zu hoch sein sollten. Sagen Sie, dass Sie Ihren Kleinen immer noch lieben werden – und immer noch stolz auf ihn sein werden – unabhängig von seinen Leistungen.
  • Nenn das Kind nicht Lügner

Kinder als Lügner zu bezeichnen, nur weil sie gelogen haben, ist ein großer Fehler. Das Kind wird verletzt sein und das Gefühl haben, dass seine Eltern ihm nicht mehr vertrauen. Wenn es schwerwiegend ist, baut dies tatsächlich die Angewohnheit eines Kindes auf, zu lügen. Jedes Kind in seiner jeweiligen Altersgruppe kann in unterschiedlichem Maße lügen. Es ist wichtig, dass Eltern nicht in Wut geraten oder sie als Lügner bezeichnen, bevor sie wissen, warum ihr Kind lügt. Geben Sie den Kindern ein Beispiel dafür, wie man ehrlich und ritterlich ist, im Geringsten. Affen sehen, Affen tun. Auf diese Weise wissen Kinder, wie wichtig Ehrlichkeit beim Gehen für ihr Alter ist.