Schlüsselbeinfraktur, Ursachen und Behandlung

Eine Schlüsselbeinfraktur ist eine Fraktur des Schlüsselbeins, des Teils, das Brust und Arm verbindet. Dies ist der Knochen, der eine Rolle bei der Unterstützung des Arms spielt, damit er sich frei bewegen kann. Diese Verletzungen gehören zu den häufigsten und machen mindestens 5 % aller Frakturen bei Erwachsenen aus. Darüber hinaus ist dieser Zustand anfälliger für Kinder. 8-15% der Frakturen bei Kindern treten im Schlüsselbein auf.

Ursachen der Schlüsselbeinfraktur

Jede Schlüsselbeinfraktur ist anders, tritt jedoch am anfälligsten in der Mitte auf. Dies sind Bereiche, die nicht wirklich mit Bändern und Muskeln verbunden sind und daher anfälliger für Brüche sind. Die häufigste Ursache für Schlüsselbeinfrakturen ist ein direkter Schlag auf die Schulter. Dies kann passieren, wenn Sie stürzen oder einen Unfall haben. Darüber hinaus sind auch Verletzungen beim Sport eine häufige Ursache. Das Schlüsselbein ist erst ab einem Alter von etwa 20 Jahren vollständig verknöchert. Generell sind Sportarten mit direktem Kontakt anfällig für Frakturen des Schlüsselbeins. Auch andere Hochgeschwindigkeitssportarten wie Skifahren oder Skateboarden sind anfällig für Frakturen. [[Ähnlicher Artikel]]

Anzeichen einer Schlüsselbeinfraktur

Einige der Dinge, die den Zustand einer Schlüsselbeinfraktur charakterisieren, sind:
  • Schwierigkeiten, den Arm zu bewegen
  • Arm fühlt sich steif an
  • Geschwollene Arme
  • Prellungen im Schlüsselbeinbereich
  • Klumpen am Schlüsselbein
  • Schulterposition nach vorne
  • Knisterndes Geräusch beim Bewegen des Arms
Bei Säuglingen können Schlüsselbeinfrakturen während der Geburt auftreten. Aus diesem Grund müssen Eltern empfindlich auf Symptome reagieren, die auftreten können, wie z. B. ein Baby, das vor Schmerzen weint, wenn seine Schulter berührt wird.

Symptome einer Schlüsselbeinfraktur

Um eine sichere Diagnose zu stellen, wird der Arzt fragen, was die Symptome sind und wie die Verletzung aufgetreten ist. Der Arzt wird auch das Schlüsselbein untersuchen und den Patienten bitten, Arm, Hand und Finger zu bewegen. Manchmal ist eine Fraktur aufgrund ihrer hervorstehenden Form leicht zu erkennen. Je nach Verletzung wird der Arzt auch feststellen, ob Nerven oder Blutgefäße betroffen sind. Anschließend wird der Patient einer Röntgen-/Röntgenuntersuchung der Schulter unterzogen, um den genauen Ort der Fraktur zu bestimmen. Von hier aus können Sie sehen, wie sehr sich die Anatomie des Schlüsselbeins verändert. Bei Bedarf kann der Arzt eine CT-Untersuchung anfordern, um den Zustand der Knochen genauer zu sehen.

Wie behandelt man eine Schlüsselbeinfraktur?

Die Behandlung einer Schlüsselbeinfraktur hängt von der Art und Schwere der Verletzung ab. Jede Behandlungsoption hat ihre eigenen Risiken und Vorteile. Der Arzt wird den Patienten vor Beginn der Behandlung zu einem Gespräch darüber einbeziehen. In der Vergangenheit galt eine Behandlung ohne Operation als die beste Option. Aber in den letzten Jahren hat eine Studie aus dem Jahr 2016 gezeigt, dass die Operation die dominierende Behandlungsform ist. Im Folgenden sind einige der Behandlungsschritte für Schlüsselbeinfrakturen aufgeführt:

1. Handhabung ohne Operation

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, wie zum Beispiel:
  • Stützarm

Der verletzte Arm wird mit einem Verband fixiert oder Schlinge damit sich der Knochen nicht weiter bewegt. Außerdem wird der Patient gebeten, sich nicht zu bewegen, bis der Knochen vollständig verheilt ist.
  • Schmerzmittel

Ärzte können verschreibungspflichtige oder rezeptfreie Medikamente wie z Ibuprofen und Paracetamol. Der Zweck der Einnahme dieses Medikaments besteht darin, Schmerzen zu lindern.
  • Eiswürfelkompresse

Die Gabe eines Eisbeutels kann in den ersten Tagen nach der Verletzung helfen, Schmerzen zu lindern
  • Physiotherapie

Ihr Arzt oder Therapeut wird Ihnen leichte Bewegungen beibringen, um zu verhindern, dass die Knochen während des Genesungsprozesses steif werden. Wenn der Knochen vollständig verheilt ist, wird der Arzt ein Rehabilitationsprogramm durchführen, damit der Arm wieder stark und flexibel ist.

2. Chirurgische Behandlung

Wenn die Schlüsselbeinfraktur an mehr als einer Stelle auftritt oder sehr schwerwiegend ist, ist die empfohlene Behandlung eine Operation. In diesem Verfahren wird Folgendes getan:
  • Das Schlüsselbein wieder in seine ursprüngliche Position bringen
  • Platzieren von Metallplatten, um die Knochen an Ort und Stelle zu halten
  • Verwenden Schlinge um die Knochen für ein paar Wochen unbeweglich zu halten
  • Einnahme von Schmerzmitteln nach Abschluss der Operation
Nach der Operation wird der Arzt eine Folgeröntgenaufnahme anordnen, um die Position der Knochen zu sehen. Komplikationen, die bei dieser Operation auftreten können, sind Reizungen, Infektionen oder Probleme in der Lunge. Unabhängig davon, welcher Behandlungsschritt gewählt wird, zeigte eine Studie aus dem Jahr 2015, dass das Komplikationsrisiko bei etwa 25 % lag. Es dauert etwa 6-8 Wochen für Erwachsene und 3-6 Wochen für Kinder, um sich zu erholen. Achten Sie in den ersten 4-6 Wochen darauf, keine schweren Gegenstände anzuheben. Vermeiden Sie es auch, Ihre Arme höher als Ihre Schultern zu heben. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Führen Sie nach Abschluss des Genesungsprozesses eine Physiotherapie durch, damit der Arm nicht steif wird. Zu den Übungen gehört das Halten eines kleinen Balls in der Hand, um eine Weichgewebemassage durchzuführen. Der Arzt kann eine weitere Untersuchung und Behandlung durch einen kompetenten und zertifizierten Physiotherapeuten empfehlen, um die Armfunktion zu optimieren. Für weitere Diskussionen darüber, was während der Therapie getan werden kann, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.