Dies ist neben der Genetik die Ursache für graue Haare in jungen Jahren

Obwohl es normal ist und es viele Ursachen für das Auftreten von grauem Haar in jungen Jahren gibt, kann dies für manche Menschen als störendes Erscheinungsbild angesehen werden. Es gibt Menschen, die sind seit dem 20. Lebensjahr grau, manche sind aufgrund genetischer Faktoren sogar schon seit der Grundschule grau. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Ursachen von grauem Haar in jungen Jahren zu überwinden, beispielsweise durch die Einnahme bestimmter Vitamine. Die regelmäßige Versorgung des Haares mit Nährstoffen kann auch das Auftreten von grauem Haar in jungen Jahren verhindern. [[Ähnlicher Artikel]]

Ursachen von grauem Haar in jungen Jahren

Jugendliche und Erwachsene Anfang 20 können graue Haare haben, der Begriff ist graues Haar, das vorzeitig wächst. Im Folgenden sind einige der Ursachen für graue Haare in jungen Jahren aufgeführt:

1. Vitaminmangel

Einige Vitaminmangelzustände wie B6, B12, Biotin, Vitamin D und Vitamin E können in jungen Jahren die Ursache für graues Haar sein. Ein Mangel an Nährstoffen kann eine Haarpigmentierung verursachen. Darüber hinaus suchte die Forschung im Jahr 2016 auch nach den Ursachen von grauem Haar in jungen Jahren, insbesondere bei Personen unter 25 Jahren. Offenbar kann zu wenig Ferritin, das Eisen im Körper speichert, zu einem Mangel an Vitamin B12 zu grauen Haaren führen.

2. Genetik

Der Auslöser für graues Haar in jungen Jahren ist aufgetaucht, am häufigsten sind genetische Faktoren. Typischerweise tritt vorzeitiges Ergrauen im Alter von 20 Jahren bei weißen Menschen, im Alter von 25 Jahren bei Asiaten und 30 Jahren bei afroamerikanischen Bevölkerungsgruppen auf.

3. Oxidativer Stress

Einer der Prozesse, die auch in jungen Jahren graue Haare verursachen, ist oxidativer Stress im Körper. Wenn eine Person es erlebt, wird es ein Ungleichgewicht geben, da Antioxidantien nicht ausreichen, um den Auswirkungen freier Radikale entgegenzuwirken. Tatsächlich sind freie Radikale Moleküle, die Zellen schädigen und Alterung und Krankheit verursachen.

4. Medizinische Bedingungen

Menschen, die unter bestimmten Erkrankungen wie Schilddrüsenfunktionsstörungen bis hin zu abnormalem Haarwuchs leiden, können in jungen Jahren graue Haare haben. Darüber hinaus ist eine weitere Ursache für graues Haar in jungen Jahren eine Autoimmunerkrankung der Haut Alopecia areata. Der Betroffene erleidet Haarausfall auf der Kopfhaut, im Gesicht und an anderen Körperteilen.

5. Rauchen

Rauchgewohnheiten sind auf Dauer auch die Ursache für graue Haare in jungen Jahren. Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 haben Raucher 2,5-mal häufiger graue Haare, bevor sie 30 Jahre alt werden, im Vergleich zu Nichtrauchern.

6. Verwendung chemischer Produkte

Chemische Produkte können auch in jungen Jahren graue Haare verursachen. Sogar chemische Produkte wie Shampoo können den Melaninspiegel senken. Denken Sie auch daran, dass der häufig in chemischen Haarpflegeprodukten enthaltene Wasserstoffperoxidgehalt ein gefährlicher Inhaltsstoff ist.

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu verhindern?

Wenn genetische Faktoren in jungen Jahren nicht die Ursache für graues Haar sind, gibt es dennoch Möglichkeiten, es zu verhindern. Bestimmte Schritte können die Haarpigmentierung wieder normalisieren, wie zum Beispiel:
  • Verbrauch von Antioxidantien

Es ist nichts Falsches daran, viele Quellen von Antioxidantien zu sich zu nehmen, um oxidativen Stress zu unterdrücken. Wählen Sie quecksilberfreie Nahrungsquellen wie Obst, Gemüse, Olivenöl oder Fisch.
  • Hör auf zu rauchen

Für starke Raucher wundern Sie sich nicht, wenn graue Haare erscheinen, wenn Sie noch nicht einmal 30 Jahre alt sind. Eine Möglichkeit, dies zu verhindern, besteht natürlich darin, mit dem Rauchen aufzuhören, bevor auch die Haarpigmentierung dadurch verschlimmert wird.
  • Medizinische Therapie oder Behandlung

Wenn die Ursache für graue Haare in jungen Jahren medizinische Faktoren wie bestimmte Krankheiten sind, kann eine Behandlung oder Therapie ein Weg sein, diese zu überwinden. Bei Menschen mit Schilddrüsen-Ungleichgewicht kann beispielsweise eine Hormontherapie den Zustand von grauem Haar verbessern. Darüber hinaus kann die Einnahme von Vitamin B12 auch die Gesundheit der Haarfollikel verbessern und die natürliche Haarfarbe wiederherstellen.

Graues Haar, was ist los?

Für diejenigen, die aufgrund genetischer Faktoren in jungen Jahren graue Haare haben, ist es viel anstrengender, graues Haar zu bedecken, als es als Teil Ihres Körpers zu akzeptieren. Vergessen Sie das Stigma, dass graues Haar Altern bedeutet. Solange ein Mensch gesund und aktiv bleibt und noch produktiv sein kann, sind graue Haare kein großes Problem. Die Leute werden sehen Attitüde, nicht wie viele graue Haarsträhnen. Wichtiger ist, gesund zu bleiben und sich selbst zu lieben. Wie schön oder gutaussehend eine Person ist, hängt nicht von ihrer Haarfarbe ab, sondern davon, wie sie das Leben genießen und ihren Mitmenschen nützlich sein kann.