Ist die Behandlung von erektiler Dysfunktion mit Kokoswasser wirksam?

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion mit Kokoswasser wird als eine der stärksten natürlichen Methoden angepriesen. Der Grund dafür ist, dass Kokoswasser Substanzen enthält, die benötigt werden, damit Männer in dieser Hinsicht frei von sexuellen Problemen sein können. Die erektile Dysfunktion selbst ist ein Zustand, wenn ein Mann eine Erektion nicht in vollem Umfang erreichen oder aufrechterhalten kann. Es gibt viele Faktoren, die eine erektile Dysfunktion verursachen, wie Stress, Diabetes, Bluthochdruck, bis hin zu Herzproblemen. Sehen Sie sich unten die Erklärung zu den Vorteilen von Kokoswasser bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion an. [[Ähnlicher Artikel]]

Kann man erektile Dysfunktion mit Kokoswasser behandeln?

Die Wirkung von Kokoswasser auf die Heilung der erektilen Dysfunktion tritt nicht direkt auf. Kokoswasser soll erektile Dysfunktion behandeln können, da es wichtige Nährstoffe enthält, die helfen, schwierige Peniserektionen zu überwinden. Um welche Inhaltsstoffe handelt es sich?

1. Kokoswasser enthält Natrium

Kokoswasser enthält Natrium. Dieses Mineral wird vom Körper benötigt, um eine Reihe von Funktionen zu unterstützen, von denen eine der Muskel ist. Darüber hinaus spielt Natrium auch eine Rolle bei der Unterstützung der Leistungsfähigkeit der Nerven des Körpers, einschließlich der Nerven im Penis. Der Mechanismus einer Erektion erfordert die Rolle der Muskeln und des Nervensystems. Gestörte Muskeln und Nerven wirken sich auf den Erektionsprozess aus. Aus diesem Grund wird empfohlen, Kokoswasser zu trinken, um eine perfekte Erektion wiederherzustellen. Beachten Sie jedoch, dass die Natriumaufnahme in den Körper nicht zu hoch sein sollte. Gemeldet von Harvard T. H. Chan Schule für öffentliche Gesundheit , Ein hoher Natriumspiegel im Körper verursacht tatsächlich andere Gesundheitsprobleme wie Bluthochdruck und Herzerkrankungen. Im Idealfall benötigt der Körper täglich 500 Milligramm Natrium. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die für Sie richtige tägliche Magnesiumzufuhr.

2. Kokoswasser enthält Kalium

Ein weiterer Grund, warum Kokoswasser erektile Dysfunktion behandeln kann, ist der Kaliumgehalt darin. Laut einer Studie kann Kalium helfen, die Blutzirkulation im Körper zu verbessern, einschließlich der Durchblutung des Penis. Wie bekannt ist, ist der Penis aufgrund einer Behinderung des Blutflusses zu diesem Bereich schwierig oder sogar nicht in der Lage, sich zu errichten. Darüber hinaus dient Kalium auch zur Senkung des Blutdrucks, insbesondere bei Menschen mit Bluthochdruck (Hypertonie). Die erektile Dysfunktion selbst ist als eine der Folgen von Bluthochdruck bekannt.

3. Kokoswasser enthält Magnesium

Ein weiterer Inhalt von Kokoswasser, der angeblich bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion hilft, ist Magnesium. Wie Kalium spielt auch Magnesium eine blutdrucksenkende Rolle. Laut einer Studie im Journal of Human Hypertension wurde gezeigt, dass Menschen, die 450 mg Magnesium pro Tag erhielten, einen verringerten systolischen und diastolischen Blutdruck hatten. Die Wirksamkeit von Magnesium bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion selbst wird jedoch nicht durch ausreichende wissenschaftliche Beweise unterstützt. Weitere Forschung ist erforderlich, um die Wahrheit zu beweisen.

4. Kokoswasser enthält Aminosäuren

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion mit Kokoswasser wird aufgrund des darin enthaltenen Aminosäuregehalts, insbesondere Arginin, empfohlen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2019, die in . veröffentlicht wurde Zeitschrift für Sexualmedizin, Es wurde gezeigt, dass Argininpräparate leichte bis mittelschwere erektile Dysfunktion behandeln. Es sind jedoch weitere Forschungen erforderlich, um die Wirksamkeit von Arginin in Kokoswasser bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion zu bestätigen. [[Ähnlicher Artikel]]

Andere Möglichkeiten zur Behandlung der erektilen Dysfunktion

Neben Kokoswasser gibt es natürlich noch viele Möglichkeiten zur Behandlung von erektiler Dysfunktion oder Impotenz, die Sie tun können, wie zum Beispiel:
  • Sport
  • Hör auf zu rauchen
  • Trink keinen Alkohol
  • Das Gewicht halten
  • Einnahme starker Medikamente (Tadalafil, Sildenafil, Avanafil)
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Schwierigkeiten haben, einen erigierten Penis zu bekommen. Der Arzt wird die beste Lösung finden, um Ihr Problem zu behandeln. Nutzen Sie auch die Funktionen Arzt-Chat in der Familiengesundheits-App, um die genaueste medizinische Beratung zu Ihrem Gesundheitsproblem zu erhalten. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.