Geplapper ist ein wichtiges Zeichen für die Sprachentwicklung des Babys

Geplapper ist der Laut von plätschernden Babys, der sich aus Lauten von Vokalen und Konsonanten zusammensetzt, zum Beispiel wie "ba-ba" "ma-ma". Zuerst schien das Geräusch des Geplappers des Babys bedeutungslos. Mit der Zeit kann Ihr Kleines jedoch immer mehr Silben zu sinnvollen Grundwörtern zusammenfügen. Deswegen, Geplapper Dies ist eine der Phasen der Babyentwicklung, auf die Sie sich freuen und auf die Sie achten sollten.

Wann fangen Babys an zu plappern?

Geplapper ist das Geplapper eines Babys, das im Alter von 4 bis 6 Monaten beginnt Geplapper ist der Anfang für Babys, die im alltäglichen Dialog verwendeten Laute zu lernen. Laut einer Studie, die in der Encyclopedia of Child Behavior and Development veröffentlicht wurde, Geplapper ist Das verbale Verhalten von Säuglingen im ersten Lebensjahr wird als vorlinguistische Periode bezeichnet. Genannt die vorlinguistische Periode wegen des Geplappers oder Geplapper ist die Wiederholung von Lauten, die nicht die Bedeutung des eigentlichen Wortes enthalten. Wenn Sie sie wie ein Gespräch plappern hören, kann dies als . bezeichnet werden Baby-Jargon . [[related-article]] Im Allgemeinen fangen Babys im Alter von 4 bis 6 Monaten an zu plappern. Während sie wachsen, werden Babys in der Lage sein, komplexere Kombinationen von Vokalen und Konsonanten zu entwickeln, um mit ihren Mitmenschen zu kommunizieren. Dies sind die Stadien der Sprach- und Sprachentwicklung eines Babys:
  • Alter 6 Wochen-3 Monate: Gesangsstimmen sind alle noch mit einem Brummen.
  • 4-5 Monate alt: Die Kombination von Vokalen und Konsonanten (a-ga, a-ba, a-da)
  • 6 Monate alt: Wiederholt Vokal- und Konsonantenkombinationen (ba-ba-ba-ba)
  • 8 Monate alt: Sagt zwei Arten von bedeutungslosen Kombinationen von Vokalen und Konsonanten (da-da, ma-ma, ha-ha)
  • Alter 8-18 Monate: Kurze Wörter oder Laute mit Bedeutung (wie "ma", um "Mama" zu nennen).
Die meisten Babys sind bereits im Alter von 1 Jahr in der Lage, ihre ersten bedeutungsvollen Worte zu sagen.

So stimulieren Sie das Geplapper des Babys

Basierend auf der obigen Erklärung, Geplapper ist ein Entwicklungsmaßstab, der für die Kommunikationsfähigkeiten eines Babys als Erwachsener wichtig ist. Daher sollten Sie das Baby zum Plappern anregen. Was kannst du tun? Die Indonesische Kinderärzte-Vereinigung (IDAI) empfiehlt Eltern, die folgenden 8 Tipps zu befolgen, um Babys zum Plappern zu bringen:

1. Laden Sie Kinder fleißig zum Reden ein

Sprechen Sie oft mit Ihrem Baby, auch wenn es noch sehr klein ist und es überhaupt nicht versteht. Was auch immer vor sich geht oder was Sie tun, erzählen Sie Ihrem Kleinen, als würden Sie mit einem Freund plaudern. Auch wenn Ihr Kleines Ihr Gespräch nicht versteht und nicht beantworten kann, werden die Worte, die es hört, aufgenommen und im Gehirn als Grundlage für seine spätere Wortschatzbank gespeichert. Während Sie mit Ihrem Baby plaudern, stellen Sie Augenkontakt mit ihm her. Indem sie ihr von Angesicht zu Angesicht begegnet und sie umarmt, kann sie deine Stimme besser hören und verstehen sowie deinen Gesichtsausdruck sehen.

2. Lesen Sie die Geschichte

Das Lesen von Geschichten kann bei Babys das Geplapper anregen Geplapper ist die Bühne für Babys, um die beim Sprechen üblichen Laute zu lernen. Geschichten zu lesen, auch wenn Ihr Baby es nicht versteht, ist also auch gut zur Anregung Geplapper rechtzeitig. Durch das Erzählen von Geschichten erweitern Babys auch ihren Wortschatz. Beim Lesen können Sie auch auf ein bestimmtes Bild oder Objekt zeigen, das die gleiche Bedeutung wie das von Ihnen gesprochene Wort hat. Schauen Sie beim Geschichtenerzählen gelegentlich auf Ihr Kleines, damit es anhand Ihres Gesichtsausdrucks die Bedeutung eines bestimmten Wortes besser verstehen kann. [[Ähnlicher Artikel]]

3. Mach mit beim Chatten

Zugegeben, das mag lächerlich klingen, aber es ist einen Versuch wert. Sie können eine Reihe bedeutungsloser Geräusche machen, wenn Sie mit Ihrem Kleinen interagieren. Wenn es sich schwierig anfühlt, können Sie es tun, während Sie Ihren normalen Aktivitäten nachgehen. Sie können auch einfache Wörter wiederholen, um wie Ihr Kleines zu plappern. Wenn er zum Beispiel Milch trinkt, kannst du "Mumumumu" sagen. Eine andere Möglichkeit, das Geräusch des Geplappers des Babys zu imitieren. Wenn Ihr Kleines plappert, können Sie mit mehr Geplapper antworten. Warte danach auf die Antwort. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn er Sie nicht sofort nachahmen oder erwidern kann. Denn das Wichtigste ist, dass er dir mit deiner Stimme zuhört.

4. Machen Sie mehr Geräusche

Es wird auch empfohlen, das Geplapper Ihres Kleinen nachzuahmen, um es am Plappern zu halten. Sie können "ein Geräusch machen", wenn Sie Gähnen, Husten, Niesen und Schnarchen vortäuschen. Außerdem kannst du auch „Muah“ sagen, wenn du ihn küssen möchtest. Sie müssen nicht sofort nachmachen, wichtig ist, dass Ihr Baby daran interessiert ist, es zu hören.

5. Körperbewegung aktivieren

Wenn Sie ihn zum Plaudern einladen, laden Sie Ihren Kleinen ein, Ihre Bewegungen wie Klatschen, Stampfen und Winken nachzuahmen. Es ist auch in der Lage, die motorische Entwicklung des Babys zu verbessern.

6. Verwenden Sie einen ausdrucksstarken Tonfall

Wenn Sie mit Ihrem Baby sprechen, kann dies das Geplapper anregen. Hohe, "übertriebene" Geräusche dienen tatsächlich einem bestimmten Zweck. Säuglinge und Kinder reagieren auf drastische Tonusänderungen. Dies ist nützlich, damit er mehr Aufmerksamkeit schenkt.

Entwicklung Geplapper bei Säuglingen mit Hörverlust

Geplapper ist die Entwicklung eines Babys, die nicht von der Rolle des Klangs getrennt werden kann. Wenn Babys begonnen haben, Geräusche zu lernen, was ist mit Babys mit Hörverlust? Tatsächlich fangen Babys mit dieser Erkrankung auch an zu plappern wie jedes andere Baby, nur ein wenig erstickt. Leider blieb der Fortschritt beim Plappern stehen, das nach bedeutungsvollen Wörtern zu klingen begann. Dies liegt daran, dass Babys mit Hörverlust die Worte von Erwachsenen um sie herum nicht hören können, die nachgeahmt werden können.

Notizen von SehatQ

Geplapper ist eine der Entwicklungsstadien, damit Babys sprechen können. Natürlich ist die Fähigkeit zu sprechen und altersgemäß zu sprechen ein Indikator für ein gesundes Baby. Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Fähigkeiten maximieren möchten Geplapper Kleiner, reduziere den Verbrauch so weit wie möglich Gadgets Elektronik bis er 2 Jahre alt war. Der Kontakt mit digitalen Medien wie Fernsehen, Mobiltelefonen und Tablets kann die Konzentrationsfähigkeit eines Kindes beeinträchtigen und seine Sprachkenntnisse beeinträchtigen. Je mehr Zeit Sie damit verbringen, auf den Bildschirm zu schauen, desto weniger Zeit haben Sie für die Interaktion mit anderen Personen. Tatsächlich ist es wichtig für die Sprachentwicklung. Wenn Sie mehr über die Entwicklung des Babys im Allgemeinen wissen möchten, können Sie direkt Ihren nächsten Kinderarzt fragen. Sie können auch kostenlos mit Ärzten chatten über HealthyQ Familiengesundheits-App . Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store. [[Ähnlicher Artikel]]