Unerwartet stellt sich heraus, dass dies die Verbindung zwischen Harnsäure und Cholesterin ist

Ein normaler Cholesterinspiegel ist ein Muss, wenn Sie ein gesundes Leben führen möchten. Der Grund dafür ist, dass ein hoher Harnsäurespiegel eine Quelle für verschiedene Krankheiten sein kann. Einer von ihnen ist ein Anstieg des Cholesterins. Obwohl Harnsäure und Cholesterin auf den ersten Blick nicht verwandt sind, stellt sich heraus, dass die beiden verwandt sind. [[Ähnlicher Artikel]]

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Harnsäure und Cholesterin?

Bevor Sie den Zusammenhang zwischen Harnsäure und Cholesterin verstehen, ist es hilfreich, wenn Sie wissen, was Harnsäure und Cholesterin sind. Harnsäure ist eine Verbindung, die im Körper gebildet wird, wenn der Körper Purine verdaut, die vom Körper produziert oder von einer Person konsumiert werden. Danach wird Harnsäure über den Urin aus dem Körper ausgeschieden. Wenn der Körper keine Harnsäure ausscheiden kann oder zu viel Harnsäure produziert, kommt es zu einer Ansammlung von Harnsäure, die als Hyperurikämie oder hoher Harnsäurespiegel bezeichnet wird. Diese Ansammlung kann in den Nieren oder Gelenken des Körpers auftreten. Unterdessen ist Cholesterin eine Verbindung, die der Körper benötigt, um seine Zellen zu bilden. Es gibt jedoch zwei Arten von Cholesterin, nämlich LDL oder das sogenannte schlechte Cholesterin und HDL oder das sogenannte gute Cholesterin. Hohe Cholesterinwerte beziehen sich im Allgemeinen auf hohe Werte von schlechtem LDL-Cholesterin, die zu Verstopfungen in den Arterien führen können. Wenn ja, wo ist der Zusammenhang zwischen Harnsäure und Cholesterin? Der Zusammenhang ist, dass Harnsäure ein Indikator für einen hohen Cholesterinspiegel zu sein scheint. Untersuchungen zeigen, dass Menschen mit metabolischem Syndrom (niedriger HDL-Cholesterinspiegel) auch hohe Harnsäurespiegel haben. Weitere Forschung ist noch erforderlich, um den genauen Zusammenhang zwischen Harnsäure und Cholesterin zu bestimmen. Trotzdem schadet es nie, Ihren Cholesterinspiegel und Blutdruck zu überprüfen, wenn Sie einen hohen Harnsäurespiegel im Körper feststellen.

Wie kann man Harnsäure und Cholesterin überprüfen?

Damit Ihre Gesundheit immer im Blick ist, kann es nie schaden, den Harnsäure- und Cholesterinspiegel zu überprüfen, um das Risiko für unerwünschte Krankheiten zu verringern. Jetzt ist es einfach, Harnsäure und Cholesterin zu überprüfen. Sie können es in der Apotheke überprüfen. Wenn Sie jedoch genauere Ergebnisse wünschen, können Sie dies in einem Labor überprüfen. Im Allgemeinen müssen Sie vor dem Test vier Stunden lang fasten. Wenn Sie eine Untersuchung durchführen möchten, vermeiden Sie die Einnahme bestimmter Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel, bevor Sie einen Bluttest durchführen, damit die Verbindungen in dem Medikament oder Nahrungsergänzungsmittel die Ergebnisse des Bluttests nicht verwechseln. Ein normaler Harnsäuretest zeigt Ergebnisse im Bereich von 3,5 bis 7,2 mg/dl. Wenn die Testergebnisse abnormal sind, können Sie Ihren Blutdruck und Ihren Cholesterinspiegel überprüfen. Der Cholesterinspiegel wird als normal bezeichnet, wenn er unter 200 mg/dl liegt. Während der normale LDL-Wert unter 100 mg/dL liegt und der HDL-Wert über 60 mg/dL liegt.

Wie reguliert man den Cholesterinspiegel, um normal zu bleiben?

Das Wissen um den Zusammenhang zwischen Harnsäure und Cholesterin kann Ihnen einen Neuanfang ermöglichen, aber das Wichtigste ist, zu verhindern, dass Ihr Cholesterin zu hoch ansteigt. Der Schlüssel zur Aufrechterhaltung des Cholesterinspiegels ist ein gesunder Lebensstil. Hier sind einige Tipps, die getan werden können, um den Cholesterinspiegel im Körper zu regulieren.

1. Trainiere regelmäßig

Sport kann Ihnen helfen, Übergewicht zu verlieren, das möglicherweise Ihr Risiko erhöht, einen hohen Cholesterinspiegel zu entwickeln. Darüber hinaus kann regelmäßiges Training das gute HDL-Cholesterin erhöhen. Wir empfehlen, fünfmal pro Woche mindestens 30 Minuten zu trainieren. Sie können auch die körperliche Aktivität steigern, z. B. Gehen, Radfahren usw.

2. Essen Sie gesundes Essen

Bewegung muss immer noch mit der richtigen Ernährung ausbalanciert werden. Ernähren Sie sich gesund und ernährungsphysiologisch ausgewogen mit einem Schwerpunkt auf ballaststoffreichen Lebensmitteln, die wenig gesättigte Fettsäuren und Transfette enthalten und reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Es wird angenommen, dass Lebensmittel, die Omega-3 enthalten, dazu beitragen, den Cholesterin- und Triglyceridspiegel im Blut zu senken. Auswahl an Omega-3-Fettsäuren wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Sardinen, Walnüssen und Chiasamen zur Normalisierung von Harnsäure und Cholesterin.

3. Reduzieren Sie den Alkoholkonsum

Trinken Sie Alkohol in Maßen, da übermäßiger Konsum Ihre Chancen erhöhen kann, ernsthafte Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Schlaganfall, und Herzkrankheiten.

4. Hören Sie auf zu rauchen

Machen Sie keinen Fehler, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, kann dies dazu beitragen, den Spiegel des guten HDL-Cholesterins zu erhöhen, was dazu beiträgt, schlechtes Cholesterin zu entfernen, das an den Wänden der Arterien haftet, und das Risiko von Herzerkrankungen verringert.

5. Gewichtskontrolle

Die Aufrechterhaltung eines idealen Körpergewichts kann eine Lösung sein, damit Ihr Cholesterinspiegel nicht ansteigt. Menschen, die übergewichtig oder fettleibig sind, können einen signifikanten Anstieg des Cholesterinspiegels im Körper erfahren. Oleg wird daher empfohlen, eine gesunde Ernährung einzuhalten, um Gewicht zu verlieren und gleichzeitig den Cholesterinspiegel zu senken. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Cholesterin und Harnsäure können verhindert oder kontrolliert werden, solange Sie die Absicht haben, einen gesunden Lebensstil anzunehmen. Wenn Sie jedoch den oben genannten gesunden Lebensstil umgesetzt haben, schadet es nicht, regelmäßige Gesundheitschecks durchzuführen, damit Ihre Gesundheit immer überwacht wird.