Arten von umweltfreundlichen Kunststoffen, die Ihre Alternative sein können

Kunststoffe bestehen aus Kohlenstoffpolymeren, die in der Regel aus Erdöl gewonnen werden. Aufgrund seiner Praktikabilität und Langlebigkeit wird Kunststoff häufig als Basismaterial für verschiedene Werkzeuge verwendet. Kunststoff hat hinter seiner Praktikabilität ein großes Problem für die Umwelt, da der Abfall sehr schwer zu zersetzen ist. Es dauert mindestens 500 Jahre, bis sich Plastik auf natürliche Weise zersetzt. Der Prozess des Recyclings von Kunststoff ist keine einfache Sache. Außerdem steht die Fähigkeit des Recyclingprozesses nicht im Gleichgewicht mit der Menge an Plastikmüll, die täglich produziert wird. Um dies zu überwinden, wird weiterhin der Einsatz umweltfreundlicher Kunststoffe gefördert. Umweltfreundliche Kunststoffe versuchen, den Bedarf an langlebigen Kunststoffen zu decken, können jedoch leichter biologisch abbaubar sein.

Umweltfreundliche Art von Kunststoff

Im Allgemeinen gibt es drei Arten von umweltfreundlichen Kunststoffen, die verwendet werden können, nämlich Biokunststoffe, biologisch abbaubare Kunststoffe und Öko-Kunststoffe.

1. Biokunststoff

Biokunststoff ist eine Art umweltfreundlicher Kunststoff, der aus natürlichen Materialien wie Maisstärke oder Pilzen hergestellt wird. Die Herstellung von umweltfreundlichem Kunststoff aus nachwachsenden Naturmaterialien heißt Polymilchsäure (PLA). PLA hat das Aussehen und die Eigenschaften von Polyethylen und Polypropylen, zwei Arten von Kunststoffen, die aus der Petrochemie stammen.

2. Biologisch abbaubarer Kunststoff

Biologisch abbaubarer Kunststoff ist eine Art von Kunststoff, der leicht zerfällt. Im Gegensatz zu Biokunststoffen aus nachwachsenden Naturstoffen können biologisch abbaubare Kunststoffe aus traditionellen petrochemischen Materialien mit Zusatzstoffen hergestellt werden, die die Zersetzung des Abfalls erleichtern. Dieses zusätzliche Material macht Kunststoff durch Licht biologisch abbaubar (photoabbaubar) und Sauerstoff (oxidiert).

3. Öko-Kunststoff

Ökoplastik ist Kunststoff, der aus dem Recyclingprozess von Kunststoffmaterialien aus der Petrochemie zur Wiederverwendung hergestellt wird. Aus recyceltem Kunststoff wird nicht der gleiche Produkttyp, sondern ein Kunststoff mit geringerer Qualität hergestellt. Produkte, die Öko-Kunststoff verwenden, sind in der Regel keine Einwegprodukte, sondern Produkte, die über einen langen Zeitraum mehrfach verwendet werden können.

Die Vorteile von umweltfreundlichem Kunststoff

Der Vorteil von umweltfreundlichen Kunststoffen, insbesondere von Biokunststoffen und biologisch abbaubaren Typen, besteht darin, dass der Zersetzungsprozess nicht so lange dauert wie bei herkömmlichen Kunststoffen. Darüber hinaus können Biokunststoffe auch als Kompost verwendet werden. Der Vorteil von Ökoplastik besteht indessen darin, Plastikmüll zu reduzieren, da Plastikprodukte lange Zeit wiederverwendet werden können. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich diese Art von Kunststoff so schnell zersetzt wie organisches Material. Es dauert mindestens 3 Monate, bis sich umweltfreundlicher Kunststoff zersetzt hat. Außerdem kann umweltfreundlicher Kunststoff beim Verbrennen noch Kohlendioxid produzieren. Daher wäre es noch besser, wenn Sie beginnen, andere Alternativen als Kunststoff zu verwenden. [[Ähnlicher Artikel]]

Eine weitere Alternative, um Plastik zu ersetzen

Hier sind einige Alternativen, um die Verwendung von Kunststoff, insbesondere Einwegkunststoff, zu ersetzen.

1. Edelstahl (rostfreier Stahl)

Produkte aus Edelstahl sind nicht nur leicht zu reinigen und mehrfach verwendbar, sondern auch jahrelang einsetzbar.

2. Glas

Glas ist billig und kann unbegrenzt recycelt werden. Auch Glasbehälter sind vielseitig einsetzbar und können direkt recycelt werden, beispielsweise lassen sich Marmeladengläser ohne aufwendige Verfahren als Gewürzbehälter recyceln. Die Verwendung von Glasbehältern ist auch gesundheitlich unbedenklich, solange der Zustand des Behälters intakt und nicht zerbrochen oder rissig ist.

3. Platin-Silizium

Behälter aus Platin-Silizium sind lebensmittelecht, flexibel, langlebig und auch hitzebeständig und eignen sich damit als Alternative zu Kunststoff.

4. Mit Bienenwachs beschichtete Verpackung (Bienenwachswickel)

Dieses mit Bienenwachs beschichtete Tuch ist umweltfreundlich, leicht zu reinigen und kann viele Male verwendet werden.

5. Holz

Als nachwachsender Rohstoff kann Holz als Rohstoff für Haushaltsgeräte verwendet werden, um Kunststoffartikel zu ersetzen.

6. Bambus

Neben Holz kann Bambus auch zur Herstellung von Haushaltsgegenständen, Taschen oder Geschirr verwendet werden. Bambus ist nicht nur langlebig, sondern auch leicht und der Abfall kann kompostiert werden.

7. Keramik

Keramikutensilien werden seit langem als traditionelle Gegenstände verwendet. Keramikartikel können auch zur Aufbewahrung von Lebensmitteln sowie als Heimdekoration verwendet werden.

8. Papier und Pappe

Beide Materialien können zur Lagerung verwendet werden, und der Abfall kann sich gut zersetzen, solange kein Plastikmaterial dabei ist. Mit einer so großen Auswahl an Plastikersatzstoffen können Sie die Verwendung von Plastik in Ihrem täglichen Leben schrittweise reduzieren. Wenn Sie immer noch Schwierigkeiten haben, auf herkömmliches Plastik zu verzichten, können Sie auch umweltfreundliche Plastikoptionen wählen.