Ist Maiszucker gesünder zu konsumieren?

Maiszucker ist ein Ersatzprodukt oder ein Ersatz für gewöhnlichen Zucker, der üblicherweise in Erfrischungsgetränken oder Getränken mit anderen Fruchtaromen verwendet wird. Chemisch gesehen unterscheidet sich Maiszucker mit hohem Fructosegehalt von normalem Zucker. Es gibt Kontroversen, dass Maiszucker für den Körper schädlicher ist, aber es gibt nicht viele Beweise dafür. Eines ist sicher, der Verzehr aller Arten von Süßungsmitteln, sei es Maiszucker oder normaler Kristallzucker, kann Ihre Kalorienaufnahme erhöhen. Wenn es langfristig so weitergeht, ist natürlich die Gesundheit die Folge, wie das Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes. [[Ähnlicher Artikel]]

Ist Maiszucker gesund?

Idealerweise beträgt der Zuckerverbrauch nicht mehr als 10 % der gesamten Kalorienzufuhr an einem Tag. Dabei handelt es sich nicht nur um Zucker in Form von Kristallzucker oder Maiszucker, sondern auch um alle süßen Speisen und Getränke. Wenn Sie einen gesunden Körper erhalten möchten, reduzieren Sie die Aufnahme zusätzlicher Süßstoffe in jeglicher Form. Darüber hinaus ist die Art des Süßungsmittels wie Maiszucker, die früher als Maissirup mit hohem Fructosegehalt in fast allen verarbeiteten Lebensmitteln verwendet. Maiszucker wird bei der Herstellung von Maissirup (Maissirup). In den Vereinigten Staaten ist es nicht ungewöhnlich, Maiszucker als zusätzlichen Süßstoff in verarbeiteten Lebensmitteln und Limonaden zu verwenden. In der Vergangenheit wurde Zucker aus Mais in den späten 1970er Jahren populär, als der Preis für gewöhnlichen Zucker in die Höhe schoss. Gleichzeitig ist der Maispreis recht niedrig, weil es Subventionen vom Staat gibt. Maiszucker wird oft als Auslöser für Fettleibigkeit und andere Krankheitsprobleme verantwortlich gemacht. Maiszucker für die Ernährung wird also nicht empfohlen. Viele denken, Maiszucker sei schlimmer als normaler Zucker. Experten sind sich jedoch einig, dass es keine soliden Beweise für diese Behauptung gibt. Tatsächlich ist der Verzehr von zugesetztem Zucker oder Süßungsmitteln jeglicher Art immer noch gesundheitsschädlich. Lesen Sie auch: Verschiedene Formen, verschiedene Funktionen, Zuckerarten und ihre Verwendung erkennen

Herstellungsprozess von Maiszucker

Maiszucker wird aus Mais hergestellt, der normalerweise ein gentechnisch verändertes Lebensmittel ist. In der Anfangsphase wird der Mais gemahlen, um Maisstärke zu erhalten, die zu Maissirup verarbeitet werden kann. Der Hauptbestandteil von Maissirup ist Glukose. Um es dem Geschmack von gewöhnlichem Kristallzucker (Saccharose) ähnlicher zu machen, wird Glukose mit bestimmten Enzymen in Fruktose umgewandelt. Chemisch gesehen verbindet sich der Gehalt an Fruktose und Glukose in Maissirup nicht wie Saccharose in Kristallzucker. Dieser Unterschied hat jedoch keinen Einfluss auf die Auswirkungen auf die Gesundheit. Wenn es in den Körper gelangt, verarbeitet das Verdauungssystem Zucker in Fruktose und Glukose. Dies bedeutet, dass Maiszucker und normaler Zucker die gleiche Form haben.

Ist Maiszucker gut für Menschen mit Diabetes mellitus?

Der Hauptgrund, warum zugesetzte Süßstoffe ungesund sind, ist der hohe Fruktosegehalt in ihnen. Währenddessen kann im Körper nur die Leber signifikante Mengen an Fruktose verarbeiten. Wenn die Leistungsfähigkeit der Leber überfordert ist, wird die Fruktose in Fett umgewandelt. Dieses Fett kann sich dann in der Leber absetzen und eine Fettleber verursachen. Darüber hinaus kann übermäßiger Fruktosekonsum auch Insulinresistenz, metabolisches Syndrom . verursachen, Fettleibigkeit und Diabetes Typ 2. Untersuchungen zeigen, dass Maiszucker aufgrund des darin enthaltenen Fruktosegehalts nicht gut für Diabetiker ist. Das Forschungsexperiment gab Ratten Fructose- und Saccharoselösung. Die Ergebnisse zeigten, dass Mäuse, die eine Fruktoselösung erhielten, schneller fettleibig wurden. Unterdessen konnten Mäuse, die Saccharoselösung erhielten, das Körpergewicht besser kontrollieren. Auch der Konsum von Fruktose kann eine Insulinresistenz auslösen. Dadurch steigt das Risiko, an Diabetes oder Diabetes zu erkranken. Andere Studien haben auch gezeigt, dass der Konsum von hohen Mengen an Fructose über 7 Tage eine Dyslipidämie auslösen kann. Dies ist ein Zustand, bei dem die Ablagerung von Fett in der Leber die Insulinempfindlichkeit des Körpers verringern kann. Lesen Sie auch: Zuckerersatz für Diabetes, von künstlichen Süßstoffen bis hin zu natürlichen Inhaltsstoffen

Was ist besser zwischen Maiszucker und normalem Zucker zu wählen?

Wenn Sie immer noch nicht wissen, ob Sie Maiszucker oder normalen Kristallzucker wählen sollen, zeigen Untersuchungen, dass es keinen Unterschied gibt, wenn Sie beide konsumieren. Sowohl in Bezug auf Insulinreaktion, Sättigung, Leptinspiegel und deren Einfluss auf das Körpergewicht. Die Auswirkungen auf die Gesundheit bei übermäßigem Verzehr sind ebenso gefährlich. Beim Vergleich von Maiszucker und normalem Zucker kann also nichts als gesünder bezeichnet werden. Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass Maiszucker schlechter konsumiert wird und umgekehrt. Nun ist es jedem selbst überlassen, wie er den Konsum jeglicher Art von zugesetzten Süßungsmitteln begrenzen kann, um die Gesundheit nicht zu beeinträchtigen. Wenn Sie direkt einen Arzt konsultieren möchten, welche Art von Zucker für die Gesundheit gut ist, können SieChat-Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App.

Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store.