Gesunde Lebensmittel für Darm und Magen, die zur Aufrechterhaltung der Verdauungsgesundheit beitragen

Verdauungsprobleme werden oft durch eine falsche Ernährung verursacht. Eine schlechte Ernährung ohne auf die Aufnahme von Nährstoffen und Nährstoffen in der verzehrten Nahrung zu achten, kann Verdauungsprobleme wie Verstopfung auslösen. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Probleme zu überwinden. Eine davon ist der regelmäßige Verzehr von Nahrungsmitteln mit Nährstoffen, die Ihr Verdauungssystem wie Darm und Magen unterstützen können. Was sind also gesunde Lebensmittel für Darm und Magen?

Vielfalt an gesunden Lebensmitteln für Darm und Magen

Es gibt viele Lebensmittel, die Sie wählen können, um die Gesundheit der Verdauungsorgane, insbesondere des Darms und des Magens, zu erhalten. Hier sind verschiedene gesunde Lebensmittel für Darm und Magen, die gut für die Verdauung sind:

1. Joghurt

Joghurt ist reich an guten probiotischen Bakterien und kann dazu beitragen, die Gesundheit der Verdauungsorgane, insbesondere des Darms, zu verbessern. Auf der anderen Seite hilft die Einnahme von Probiotika, Verdauungsprobleme wie Blähungen, Verstopfung und Durchfall zu überwinden.

2. Apfel

Äpfel sind Früchte, die einen hohen Anteil an pektinlöslichen Ballaststoffen enthalten. Bei der Passage durch den Dünndarm wird Pektin von guten Bakterien im Dickdarm abgebaut. Der Abbau von Pektin durch gute Bakterien im Darm hilft dann, Verstopfung und Durchfall zu überwinden. Darüber hinaus hat Pektin auch die Fähigkeit, das Risiko von Darminfektionen und Dickdarmentzündungen zu senken.

3. Chia-Samen

Chiasamen sind eine gute Ballaststoffquelle, die eine gesunde und reibungslose Verdauung unterstützt. Außerdem Verbrauch Chiasamen Es unterstützt auch das Wachstum von guten Bakterien im Darm.

4. Papaya

Diese tropische Frucht hat ein Enzym namens Papain. Papain ist im Verdauungsprozess nützlich, um Proteinfasern abzubauen. Neben der Behandlung von Verdauungsproblemen zeigt die Forschung, dass Papain eine Reihe von Symptomen des Reizdarmsyndroms (IBS) wie Verstopfung und Blähungen lindert.

5. Temperatur

Tempeh wird aus fermentierten Sojabohnen hergestellt und ist eine großartige Quelle für Probiotika. Probiotika sind gute Bakterien, die Ihren Darm schützen. Diese Schutzschicht soll den Darm vor dem Angriff schädlicher Bakterien schützen. Nicht nur das, die Forschung sagt, dass Probiotika IBS-Symptome lindern, Durchfall verhindern und Blähungen lindern können.

6. Gemüse

Gemüse sind fett- und zuckerarme Lebensmittel. Diese Art von Nahrung hilft, die Magensäure zu lindern. Einige Gemüse, die Sie konsumieren können, um die Magengesundheit zu erhalten, sind Brokkoli, Spargel, Blumenkohl und Gurke.

7. Ingwer

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Ingwer können helfen Sodbrennen (Magensäure in die Speiseröhre steigen lassen). Darüber hinaus hilft der Verzehr von Ingwer auch, verschiedene andere Verdauungsprobleme zu überwinden.

8. Haferflocken

Haferflocken werden aus Vollkornprodukten hergestellt und sind eine gute Ballaststoffquelle. Der hohe Ballaststoffgehalt in Haferflocken löst nicht nur Verdauungsprobleme, sondern reduziert auch das Risiko von Magensäure. Neben Haferflocken können Sie alternativ auch Vollkornbrot oder Reis essen.

Wie kann man neben gesunder Ernährung die Verdauungsgesundheit erhalten?

Die Aufrechterhaltung der Verdauungsgesundheit kann durch den Verzehr gesunder Lebensmittel für den Darm und den Magen erreicht werden. Neben dem Verzehr gesunder Lebensmittel gibt es noch verschiedene Möglichkeiten, die Verdauungsgesundheit zu erhalten. Eine Reihe von Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung der Verdauungsgesundheit sind einfach anzuwenden, darunter:

1. Vermeiden Sie den Auslöser

Die erste Anstrengung, die Sie unternehmen können, besteht darin, Nahrungsmittel und Getränke zu vermeiden, die Verdauungsprobleme wie Verstopfung oder Durchfall auslösen. Beispiele für Lebensmittel, die das Risiko für Verdauungsprobleme erhöhen, sind:
  • Fastfood
  • Verarbeitete Lebensmittel
  • Scharfes Essen
  • Frittiertes Essen
  • Saures Essen und Trinken
  • Speisen und Getränke mit künstlichen Süßstoffen
  • Alkohol
  • Koffein

2. Trainieren

Regelmäßige Bewegung kann bei Verstopfung helfen. Bewegung hilft auch, die Nahrung durch das Verdauungssystem zu bewegen. Sport ist nicht nur gut für die Verdauung, sondern auch gut für die allgemeine Gesundheit.

3. Halten Sie den Körper hydratisiert

Viel Wasser zu trinken ist sehr wichtig, um die Gesundheit des Verdauungssystems zu erhalten. Wenn der Körper genügend Flüssigkeit bekommt, macht Wasser den Stuhl weicher und lässt sich beim Stuhlgang leichter passieren.

4. Stress managen

Stress und Angst können Ihr Verdauungssystem stören. Um diese Probleme zu vermeiden, sollten Sie Stress bewältigen, indem Sie Aktivitäten ausführen, die den Geist so entspannen, wie Yoga, Meditation oder Gehen.

5. Stoppen Sie einen ungesunden Lebensstil

Ungesunde Lebensweisen wie Rauchen, Alkoholkonsum und zu viel Kaffeetrinken können die Funktion des Verdauungssystems beeinträchtigen. Darüber hinaus können diese schlechten Angewohnheiten auch Ihr Risiko für Sodbrennen und Sodbrennen erhöhen Sodbrennen .

Notizen von SehatQ

Die Aufrechterhaltung eines gesunden Verdauungssystems kann durch den Verzehr gesunder Lebensmittel für den Darm und den Magen erreicht werden. Nehmen Sie nicht nur gesunde Lebensmittel für Darm und Magen zu sich, sondern auch Lebensgewohnheiten wie regelmäßige Bewegung, Hydrierung des Körpers und Stressbewältigung, um das Risiko von Verdauungsproblemen zu verringern. Wenn bei Ihnen Verdauungsprobleme wie Verstopfung oder länger anhaltender Durchfall auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt zur Behandlung auf. Eine möglichst frühzeitige Behandlung kann eine Verschlechterung Ihres Zustands verhindern. Für weitere Diskussionen über gesunde Lebensmittel für Darm und Magen, frag direkt den arzt in der SehatQ-Gesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play .