4 Vitamine für Kinder mit schwierigen Lebensmitteln, die gut und wirksam sind

Die Gabe von Vitaminen ist oft eine Lösung für Eltern für Kinder, die Schwierigkeiten beim Essen haben, damit sie nicht unterernährt sind. Die Gabe von Vitaminen wird auch für Kinder mit Nahrungsschwierigkeiten als notwendig erachtet, damit sie nicht so leicht krank werden. Also, was sind die guten appetitanregenden Vitamine für Kinder?

Guter Vitamingehalt für schwer zu essende Kinder

Appetitlosigkeit bei Kindern kann durch viele Faktoren beeinflusst werden. Entweder, weil er gerne wählerisch ist, lieber spielt, anstatt zu essen, oder weil er bestimmte gesundheitliche Probleme hat, wie zum Beispiel Erkältung oder Halsschmerzen. Um den Appetit steigern zu können, müssen appetitanregende Vitamine für Kinder mit Essschwierigkeiten folgende Stoffe enthalten:

1. Zink

Zinkmangel kann den Geschmack der verzehrten Lebensmittel beeinträchtigen. Auch eine unzureichende Zinkzufuhr wirkt sich auf den Appetit aus. Bei Zinkmangel produziert der Körper viele Aminosäuren, die den Appetit anregen können. Zu viele Aminosäuren machen den Körper immun gegen den Appetit. Schließlich nahm der Appetit des Kindes ab. Nach Angaben des Gesundheitsministers der Republik Indonesien Nummer 28 von 2019 über die Angemessenheit der Ernährung beträgt die tägliche Zinkaufnahme für Kinder im Alter von 1 bis 9 Jahren etwa 3-5 Milligramm. Inzwischen benötigen Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren 8-11 mg Zink pro Tag.

2. Vitamin B

B-Vitamine, insbesondere Vitamin B-1 oder Thiamin, kontrollieren das Sättigungsgefühl. Bei einem Mangel an Vitamin B-1 scheint sich der Körper satt zu fühlen, obwohl die Nahrungsaufnahme nicht ausreicht. Dieses Gefühl der „falschen Fülle“ führt zu Appetitlosigkeit. Folgendes ist die empfohlene Tagesdosis von Thiamin für Kinder basierend auf Alter und Geschlecht:
  • Alter 1-3 Jahre: 0,5 mg.
  • Alter 4-8 Jahre: 0,6 mg.
  • Männer ab 9 Jahren: 1,2 mg.
  • Frauen im Alter von 9-13 Jahren: 0,9 mg.
[[Ähnlicher Artikel]]

3. Fischöl

Das auf dem Markt zirkulierende Fischöl ist im Allgemeinen darauf ausgerichtet, die Gesundheit von Kindern zu erhalten. Offenbar kann Fischöl auch als Vitamin für schwer zu essende Kinder verwendet werden. Laut einer Studie des Department of Nutritional Science der Universität Kopenhagen wird das Sättigungsgefühl nach dem Verzehr von Fischöl reduziert. Daher kann Fischöl ein Vitamin der Wahl für schwer zu essende Kinder sein.

4. Vitamin D

Wenn Kinder gegen bestimmte Lebensmittel allergisch sind, wird es schwierig, sie zu essen. Ihre Vitamin-D-Aufnahme wurde reduziert. Dies macht Vitamin D zu einer Option als appetitanregendes Vitamin, das für schwer zu essende Kinder gut ist. Nach Erkenntnissen, die im Journal of Cellular and Molecular Medicine veröffentlicht wurden, kann eine geringe Zufuhr von Vitamin D, die der Körper erhält, das Risiko von Nahrungsmittelallergien erhöhen. Vitamin D kann auch bei Kindern die Knochen stärken. Die Knochenstärke ist wichtig für den Prozess der kindlichen Entwicklung. Daher wird Kindern empfohlen, bereits seit ihrer Kindheit 400 IE Vitamin D pro Tag zu sich zu nehmen.

Weitere Tipps, um Kinder zum Essen zu bringen

Bevor Sie ein gutes appetitanregendes Vitamin verabreichen, müssen Eltern verstehen, dass das Essverhalten von Kindern schwer vorherzusagen ist. Manchmal scheinen sie mit ihrem Essen appetitlich zu sein. An anderen Tagen essen sie jedoch nicht die Nahrung, die ihnen gegeben wurde. Neben der Versorgung mit appetitanregenden Vitaminen fällt es Ihrem Kind auch so leicht:

1. Bauen Sie gesunde Essgewohnheiten auf

Beginnen Sie nicht nur mit Vitaminen für schwer zu essende Kinder, sondern beginnen Sie auch mit einer guten Essroutine. Gewohnheiten werden aus Routinen gebildet, die wiederholt und kontinuierlich durchgeführt werden. Sie können zum Beispiel langsam neue Arten von Lebensmitteln einführen, indem Sie sie einen Esslöffel nach dem anderen abmessen. Multiplizieren Sie die Anzahl der Löffel entsprechend dem Alter des Kindes. Geben Sie beispielsweise einem Dreijährigen drei Löffel von jeder Art von Nahrung. Wenn Sie Ihrem Kind ein neues Essen geben möchten, versuchen Sie es mit bereits probierten Nahrungsmitteln zu kombinieren. Diese Methode wird sie nicht überraschen und sogar ablehnen, da sie ihr Lieblingsessen bereits kennen. Sie können Speisen auch kreativer servieren. Nachdem Sie appetitanregende Vitamine verabreicht haben, servieren Sie Speisen mit süßen Charakterarrangements wie japanischem Bento. Dies wird den Appetit Ihres Kleinen steigern. In dieser Phase wird Ihre Geduld auf die Probe gestellt. Versuchen Sie, Ihrem Kleinen immer wieder neues Essen anzubieten, aber zwingen Sie es nie. [[Ähnlicher Artikel]]

2. Machen Sie das Essen zum Spaß

Wenn Essen kommt, vermeiden Kinder es manchmal einfach. Tatsächlich betrachten sie sogar Essensstunden als eine unangenehme Zeit. Dies kann ausgetrickst werden durch:
  • Lass deine Kinder nicht zu viel essen fest mit Spielzeit

  • Erstellen Sie eine Routine

    Kinder neigen dazu, von Zeit zu Zeit die gleichen Dinge zu mögen. Legen Sie regelmäßige Essenszeiten fest. Bereiten Sie Tisch und Stühle in der gleichen Position vor.

  • Zum gemeinsamen Essen einladen

    Wenn Ihr Kind alleine isst, neigt es dazu, andere Aktivitäten zu unternehmen, während es das Gericht isst. Dies kann überwunden werden, indem man sie bittet, zusammen zu sitzen und den Tisch nicht zu verlassen, bis alles fertig ist.

  • Schaffen Sie ein Gefühl von Komfort und Spaß

    Wenn es Zeit zum Essen ist, vermeiden Sie Streit oder unangenehme Gespräche. Kinder fühlen sich beim Essen wohl, wenn die Situation förderlich ist.

3. Vergiss die Snacks nicht

Wenn Sie erwägen möchten, einem Kind, das Schwierigkeiten beim Essen hat, Vitamine zu geben, achten Sie auf die Ernährung des Kindes. Die Gabe von Vitaminen ersetzt nicht die Portion Nahrung. Im Idealfall sollten Kinder täglich 3 mal schweres Essen (Reis und Beilagen) und 2 mal Snacks essen. Kinder essen normalerweise nicht genug in einer Mahlzeit. Bieten Sie daher gesunde Snacks zwischen den Mahlzeiten an. Gesunde Snacks, die Ihr Kleines probieren kann, zum Beispiel:
  • Joghurt
  • Früchte schneiden
  • Vollkornkekse mit Erdnussbutter.
Bieten Sie einen Snack an, wenn die nächste Mahlzeit noch lang genug ist. Geben Sie Ihrem Kind z. B. zwischen 15 und 15 Uhr einen Snack, wenn es um 12 Uhr zu Mittag isst und um 19 Uhr zu Abend isst. Wenn Sie nicht zu lange essen, lassen Sie die Snacks aus und servieren Sie sofort eine schwere Mahlzeit, wenn es Zeit für die nächste Mahlzeit ist.

Notizen von SehatQ

Bitte denken Sie daran, dass appetitanregende Vitamine nur verabreicht werden, um den Appetit von Kindern zu steigern, die Schwierigkeiten beim Essen haben. Während es viele gute appetitanregende Vitamine für Kinder gibt, können Nahrungsergänzungsmittel die Nährstoffe aus der Nahrung nicht ersetzen. Daher müssen Sie die Vitaminversorgung auch mit einem gesunden und nahrhaften Speisenangebot begleiten. Kinder sind große Vorbilder. Wenn sie sehen, dass Sie gesundes Essen mögen und weiterhin regelmäßig essen, werden sie eher nachziehen. Konsultieren Sie außerdem zuerst Ihren Arzt, wenn Sie Kindern mit Nahrungsschwierigkeiten Vitamine verabreichen möchten, damit die Art und Dosierung für Ihr Baby stimmt.