Juckende Kopfhaut? Erkennen Sie die Ursache und wie Sie sie überwinden können

Juckende Kopfhaut ist sicherlich unangenehm. Manchmal ist der Juckreiz so stark, dass man es nicht ertragen kann, ihn in der Öffentlichkeit zu kratzen. Dieser Zustand ist sicherlich sehr störend. Was sind eigentlich die Ursachen für juckende Kopfhaut? Ist die Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe wirksam, um es zu überwinden? In diesem Artikel finden Sie die Antwort.

Die Ursache für juckende Kopfhaut, nicht nur Schuppen

Schuppen oder seborrhoische Dermatitis sind eine häufige Erkrankung, die eine juckende Kopfhaut verursacht. Hauterkrankungen treten häufig auf, wenn sich die Talgdrüsen auf der Kopfhaut und im Gesicht entzünden. Dieser Zustand verursacht Juckreiz und Hautschuppung. Schuppen stellen eine häufige Ursache für juckende Kopfhaut dar. Auslöser für eine juckende Kopfhaut können neben Schuppen sein:
  • Empfindliche Kopfhaut
  • Läuse
  • Kontaktdermatitis oder Kopfhautreizung durch Kontakt mit bestimmten Inhaltsstoffen, wie z. B. Shampoo-Inhaltsstoffen
  • Allergische Reaktionen auf Medikamente
  • Schuppenflechte der Kopfhaut
  • Migräne
  • Ringworm oder Tinea capitis
  • Herpes zoster
  • Diskoider Lupus
  • Haarausfall mit Narbenbildung (vernarbende Alopezie)
  • Haarausfall aufgrund der Behandlung (wie die Verwendung von Haartrockner)
  • Angststörungen
  • Diabetes

Natürliche Inhaltsstoffe zur Behandlung von juckender Kopfhaut

Einige Fälle von juckender Kopfhaut können mit einer Reihe natürlicher Inhaltsstoffe behandelt werden. Einige dieser Materialien sind:

1. Warmes Olivenöl

Warmes Olivenöl kann helfen, Schuppen und Schuppen, die juckende Kopfhaut verursachen, zu mildern und zu lösen. Sie erwärmen einfach das Olivenöl und tragen es dann während der Massage auf die Haut auf.

Waschen Sie Ihre Haare nach einigen Stunden mit einem Salicylsäure-Shampoo.

2. Apfelessig

Apfelessig hat antibakterielle, entzündungshemmende und antimykotische Eigenschaften. Wenn die Kopfhaut aufgrund einer Hauterkrankung juckt, kann Apfelessig eine Option sein, um dies zu überwinden. Sie können genügend Apfelessig in warmem Wasser auflösen. Diese Lösung kann als Shampoo verwendet werden, um Schuppen und juckende Kopfhaut loszuwerden.

3. Bio-Kokosöl

Kokosöl enthält Laurinsäure, eine Art gesättigtes Fett, das gegen Mikroben wirksam ist. Einige Behauptungen erwähnen auch, dass Kokosöl bei juckender Kopfhaut aufgrund von Ekzemen sowie gegen Kopfläuse wirksam ist.

4. Pfefferminzöl

Pfefferminzöl hat das Potenzial, Schuppen zu reduzieren und juckende Kopfhaut zu lindern. Um diese natürliche Zutat zu probieren, mischen Sie Pfefferminzöl mit Olivenöl. Anschließend auf die Kopfhaut auftragen, einmassieren und mit Shampoo ausspülen. Pfefferminzöl kann helfen, juckende Kopfhaut zu überwinden.Um optimal zu sein, können Sie Ihre Kopfhaut mit Pfefferminzblattwasser spülen, nachdem Sie Ihr Haar mit Shampoo gewaschen haben.

5. Teebaumöl

Teebaumöl Es hat auch das Potenzial, Juckreiz auf der Kopfhaut zu lindern. Dies liegt daran, dass dieses Öl antimikrobielle, antimykotische, entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften hat. Mit diesen Eigenschaften, Teebaumöl Es kann Juckreiz beseitigen, der durch Schuppen und Kopfläuse verursacht wird. Für eine sichere Anwendung mischen Sie 10-20 Tropfen Teebaumöl in ein mildes Shampoo. Sie können die Tropfen auch mischen Teebaumöl es zu Olivenöl. Anschließend diese Mischung direkt auf den Kopf auftragen und sanft einmassieren. Nie verschmieren Teebaumöl ohne es mit anderen Zutaten zu vermischen, da es Hautreizungen verursachen kann. Dieses Öl darf auch nicht getrunken werden.

6. Eukalyptus

Präsentiert von HEAD & SHOULDERS Um die Vorteile von Eukalyptus bei der Linderung des Juckreizes auf der Kopfhaut zu spüren, müssen Sie nicht verwirrt sein, das richtige Shampoo mit Mentholgehalt zu finden. Denn jetzt gibt es ein Shampoo mit Eukalyptus-Anteil, das die Wahl ist, nämlich HEAD & SHOULDERS Itch Care. HEAD & SHOULDERS Itch Care präsentiert eine Formel mit Eukalyptusduft, die Öl und Schmutz reinigen kann, sodass sich das Haar leicht, sauber und duftend anfühlt. Seine sanfte Formel ist für den täglichen Gebrauch geeignet. Dieses Shampoo kann Ihr Haar gründlich reinigen, ohne Ablagerungen und macht das Haar bis zu 100 % schuppenfrei, während es einen lang anhaltenden frischen Duft bietet. Mit HEAD & SHOULDERS Itch Care können Sie also Ihre Kopfhaut reinigen und erfrischen.

7. Meditation

Anscheinend kann Stress auch ein Auslöser für juckende Kopfhaut sein. Um dieses Unbehagen zu überwinden, kann Meditation durchgeführt werden. Meditation kann auch juckende Kopfhaut überwinden, die durch Ekzeme verursacht wird. Wenn Sie das Meditieren nicht gewohnt sind, können Sie eine Yogastunde besuchen. Meditations-Apps herunterladen oder zuhören Podcast um den Geist zu beruhigen, kann eine Option sein. [[Ähnlicher Artikel]]

Wann sollte man bei juckender Kopfhaut zum Arzt gehen?

Einige Fälle von Juckreiz auf der Kopfhaut müssen mit ärztlichen Medikamenten behandelt werden. Sie sollten jedoch sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken.
  • Juckreiz hält länger als eine Woche an
  • Juckreiz mit Schmerzen, Wunden oder Schwellungen
  • Der Juckreiz ist so stark, dass er Aktivitäten stört
Die Behandlung der juckenden Kopfhaut durch den Arzt wird basierend auf der Ursache durchgeführt. Wenn beispielsweise Schuppen die Ursache für den Juckreiz sind, wird Ihr Arzt eine antimykotische Creme, Salicylsäure oder Steroidsalbe verschreiben. Ein weiteres Beispiel: Wenn der Juckreiz auf das Vorhandensein von Läusen zurückzuführen ist, kann der Arzt ein Pedikulizid oder ein Medikament zur Abtötung von Kopfläusen verschreiben.