Kann ich während der Menstruation Blut spenden? Das ist die Antwort

Im Allgemeinen müssen Sie bei guter Gesundheit sein, um Blutspender zu werden. Angesichts der Tatsache, dass es jedoch viele spezifische Anforderungen an Blutspender gibt, stellen nicht wenige Menschen die Sicherheit der Blutspende während der Menstruation in Frage. Während der Menstruation wird eine Frau eine bestimmte Menge Blut aus ihrem Körper ausstoßen. Bei manchen Menschen wird befürchtet, dass der Körper dadurch nicht mehr in der Lage ist, mehr Blut zum Spenden freizusetzen. Ist es also erlaubt, während der Menstruation Blut zu spenden?

Darf ich während der Menstruation Blut spenden?

Das Spenden von Blut während der Menstruation ist erlaubt.Frauen während der Menstruation können Blut spenden, solange sie gesund sind und die Eingangsuntersuchung vor der Spende bestehen. Menstruierenden Frauen mit niedrigem Hämoglobinspiegel wird normalerweise nicht empfohlen, Blut zu spenden. Einige Leute haben sich entschieden, Spender wegen Menstruationsschmerzen zu verschieben. Einige, die sich gesund fühlen, spenden jedoch weiterhin Blut. Blutspendebeauftragte führen eine Untersuchung durch, bevor das Spenderverfahren durchgeführt wird. Wenn Ihr Zustand ausreichend fit ist und andere Bedingungen erfüllt sind, kann eine Frau während der Menstruation immer noch Blut spenden. Bei manchen Menschen treten nach der Blutspende Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schwindel und Schwäche auf. Dies ist normal und steht nicht in direktem Zusammenhang mit der erlebten Menstruation. Normalerweise wird der Beamte Sie bitten, sich zuerst auszuruhen, kurz nachdem sich der Zustand des Spenders verbessert hat. Sobald sich alles besser anfühlt, können Sie den Spenderbereich verlassen.

Voraussetzungen für die Blutspende nach PMI

Blutspendebedingungen müssen erfüllt sein, bevor Blut gespendet werden kann. Blutspenden sollten maximal 5 Mal in 2 Jahren durchgeführt werden. Das Indonesische Rote Kreuz (PMI) enthält kein Verbot der Blutspende während der Menstruation in seinen Anforderungen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die Kriterien für Personen verstehen, die Blut spenden können. Hier sind die Details der Blutspendebedingungen, die Sie kennen müssen:

• Menschen, die Blut spenden können

  • o Bei guter Gesundheit sein

    o 17-65 Jahre alt

    o Körpergewicht über 45 kg . haben

    o Der Blutdruck liegt zwischen 100/70 mmHg – 170/100

    o 3 Monate (12 Wochen) außerhalb der vorherigen Blutspende

    o Hämoglobinspiegel 12,5-17 g/dl

• Menschen, die kein Blut spenden können

  • Bluthochdruck
  • Haben Sie eine Vorgeschichte von Diabetes
  • Herz- und Lungenerkrankungen haben
  • Krebs haben
  • eine Blutkrankheit haben
  • Hepatitis B oder C . haben oder hatten
  • An Epilepsie oder häufigen Anfällen leiden
  • Syphilis haben
  • Eine Abhängigkeit von illegalen Drogen haben
  • Sucht nach alkoholischen Getränken
  • Haben oder haben ein hohes Risiko einer HIV/AIDS-Exposition
  • Die Erstuntersuchung vor dem Spender aus anderen gesundheitlichen Gründen nicht bestanden

• Menschen, die aufschieben müssen, Blutspender zu werden

Einige Menschen können unter normalen Bedingungen möglicherweise Blutspender werden. Aufgrund der einen oder anderen Vorkommnisse vor dem Spender konnten die Anforderungen jedoch nicht erfüllt werden, sodass sie verschoben werden mussten, bis sich die Bedingungen verbesserten. Hier sind einige Dinge, die dazu führen, dass der Blutspendeprozess verschoben werden sollte:
  • Grippe oder Fieber haben. Um Spender zu werden, müssen Sie nach der Genesung mindestens 1 Woche warten.
  • Hatte gerade weniger als 5 Tage vor der Spenderzeit einen Zahn gezogen
  • Hatte gerade eine kleine Operation, muss danach mindestens 6 Monate warten
  • Schwangere müssen 6 Monate nach der Geburt warten
  • Stillende Mütter müssen nach Beendigung des Stillens 3 Monate warten
  • Neue Tätowierungen, Piercings, die sich einer Needling-Behandlung unterziehen, müssen danach mindestens 1 Jahr warten
  • Habe gerade den Impfstoff bekommen, muss danach mindestens 8 Wochen warten
  • Hatten engen Kontakt mit Menschen mit Hepatitis, müssen nach dem letzten Kontakt mindestens 1 Jahr warten
  • Nach einer größeren Operation muss die Blutspende um mindestens 1 Jahr verschoben werden
jetzt, solange Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, dürfen Sie Blut spenden, auch wenn Sie Ihre Menstruation haben.

Vorteile der Blutspende

Die Vorteile der Blutspende kommen nicht nur dem Spender zugute. Spender erhalten auch eine Reihe von Vorteilen für ihre Gesundheit. Nicht nur die körperliche Gesundheit, die Blutspende bringt sogar Vorteile für die psychische Gesundheit des Spenders. Blutspenden sind eine Hilfeleistung für Menschen, und es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sie verschiedene Vorteile für die psychische Gesundheit bietet. Zusammengefasst sind hier einige der Vorteile der Blutspende für Spender:
  • Kenntnis des Gesundheitszustandes durch die Erstuntersuchung von Blutspendern
  • Potenzial zur Senkung des Blutdrucks
  • Senkung des Eisenüberschusses und dadurch Verringerung des Herzinfarktrisikos
  • Stress reduzieren
  • Verbessern Sie den emotionalen Zustand
  • Beseitige negative Gefühle
  • Wir geben uns selbst ein Gefühl des Engagements und reduzieren dadurch das Gefühl von Isolation und Einsamkeit
[[verwandte Artikel]] Blutspenden ist für die meisten Erwachsenen sicher. Es gibt jedoch einige Bedingungen, die es jemandem nicht empfehlen, es auszuführen. Menstruation oder Menstruation sind nicht in den Bedingungen enthalten, die eine Person daran hindern, Blut zu spenden. Auch während der Menstruation können Sie Blut spenden. Mit einer Note sind Sie fit und bestehen die Erstprüfung. Wenn Sie noch mehr über den Blutspendeprozess erfahren möchten und ob Sie Blut spenden können oder nicht, fragen Sie Ihren Arzt direkt über die Funktion Arzt-Chat in der SehatQ-Gesundheits-App. Laden Sie es kostenlos im App Store und bei Google Play herunter.