Den Alterungsprozess und die auftretenden Veränderungen verstehen

Altern ist etwas, das dem Menschen widerfährt. Nicht nur Falten und graue Haare treten auf, der Alterungsprozess wirkt sich auch auf die Organe des gesamten Körpers aus. Sehen Sie sich in diesem Artikel eine vollständige Erklärung des Alterungsprozesses an!

Was ist Altern?

Der Alterungsprozess ist eine biologische, physiologische (Körperfunktion), psychologische, Verhaltens-, soziale und umweltbedingte Veränderung, die natürlicherweise in allen Lebewesen, einschließlich des Menschen, auftritt. Es ist unbestreitbar, dass das Altern zu einer verminderten sensorischen Funktion, einem erhöhten Krankheitsrisiko und Veränderungen in den täglichen Aktivitäten führt. [[Ähnlicher Artikel]]

Welche Veränderungen treten mit zunehmendem Alter auf?

Der mit dem Alter eintretende Alterungsprozess kann alle Organe des menschlichen Körpers betreffen. Nicht nur körperliche, hier sind einige physiologische Veränderungen bei älteren Menschen zusammen mit dem Alterungsprozess.

1. Herz-Kreislauf-System

Mit zunehmendem Alter können Herzprobleme auftreten Das Herz-Kreislauf-System umfasst das Herz, die Blutgefäße und die Blutbestandteile, die zusammenarbeiten, um die Blutzirkulation durchzuführen, die Nährstoffe und Sauerstoff in das Körpergewebe transportiert. Dieses System ist sehr wichtig für die Stoffwechselprozesse des Körpers. Mit zunehmendem Alter werden Ihre Blutgefäße und Arterien steifer. Dieser Zustand kann durch das Altern oder einen ungesunden Lebensstil verursacht werden, der in der Jugend durchgeführt wurde. Infolgedessen muss das Herz stärker arbeiten, um das Blut zu pumpen, da die Blutgefäße nicht mehr elastisch sind. Diese Veränderungen erhöhen das Risiko für Hypertonie (Bluthochdruck) und andere Herz-Kreislauf-Probleme wie Arteriosklerose oder Herzerkrankungen.

2. Knochen und Zähne

Mit zunehmendem Alter werden Ihre Knochengröße und -dichte schrumpfen. Dies macht sie schwächer und anfälliger für Knochenprobleme. Aus diesem Grund sind manche älteren Menschen anfälliger für Verletzungen, wenn sie stürzen, wie zum Beispiel Knochenbrüche. Dieser Zustand kann auch durch Osteoporose verursacht werden, die bei älteren Menschen häufig vorkommt. Darüber hinaus kann das Altern die Zähne auch anfällig für Karies und Infektionen machen. Zu den Zahnproblemen, die häufig bei älteren Menschen auftreten, gehören fehlende Zähne und die Notwendigkeit, Zahnersatz zu verwenden.

3. Muskeln und Gelenke

Ältere Menschen leiden häufig unter altersbedingten Rückenschmerzen und Eltern klagen mit zunehmendem Alter auch über Muskel- und Gelenkprobleme. Dies liegt daran, dass Muskeln und Gelenke mit zunehmender Zeit auch eine Abnahme an Ausdauer, Kraft und Flexibilität erfahren. Dadurch werden die Koordinationsfähigkeit, das Gleichgewicht und die Stabilität beeinträchtigt.

4. Verdauungssystem

Altern kann auch strukturelle Veränderungen im Dickdarm verursachen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ältere Menschen häufig unter Verstopfung oder Schwierigkeiten beim Stuhlgang leiden. Darüber hinaus wirken sich auch andere Faktoren wie Alkoholmangel, weniger ballaststoffreiche Lebensmittel und Bewegungsmangel auf das Verdauungssystem älterer Menschen aus. Darüber hinaus erhöhen auch andere Krankheiten wie Diabetes, der Konsum von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln das Risiko, bei älteren Menschen an Verstopfung zu erkranken.

5. Trakt und Blase

Durch den Alterungsprozess werden auch die Beckenboden- und Blasenmuskulatur geschwächt und weniger elastisch. Infolgedessen urinieren viele ältere Menschen oft. Nicht selten haben einige von ihnen auch Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Harninkontinenz.

6. Gedächtnis und Denkfähigkeit

Gedächtnisverlust ist eines der Kennzeichen des Alterns.Eines der am stärksten betroffenen Körpersysteme während des Alterungsprozesses ist das Gedächtnis und die Fähigkeit zu denken. Demenz und Alzheimer sind die häufigsten Probleme des kognitiven Verfalls bei älteren Menschen.

7. Augen und Ohren

Mit zunehmendem Alter werden Sie eine verminderte Sehkraft erleben, lichtempfindlicher werden und auf Veränderungen der Augenlinse reagieren, die zu Katarakten führen können. Neben den Augen ist auch ein Hörverlust bei älteren Menschen weit verbreitet, was es schwierig macht, täglichen Gesprächen zu folgen. Eine mit zunehmendem Alter verminderte Hörfähigkeit wird als Presbyakusis bezeichnet.

8. Haut

Die offensichtlichsten körperlichen Veränderungen bei älteren Menschen während des Alterungsprozesses sind das Auftreten von Falten. Dieser Zustand tritt auf, weil die Haut mit zunehmendem Alter dünner und weniger elastisch wird. Darüber hinaus lässt das Altern auch das Fettgewebe unter der Haut immer brüchiger werden. Reduziertes Fettgewebe unter der Haut führt auch dazu, dass die natürliche Ölproduktion abnimmt, so dass sich die Haut älterer Menschen trockener anfühlt.

9. Fortpflanzungsorgane

Auch die Fortpflanzungsorgane sind vom Alterungsprozess betroffen. Bei Frauen nimmt das Hormon Östrogen beim Eintritt in die Wechseljahre ab und verschwindet sogar auf natürliche Weise. Dies führt dazu, dass sich die Vagina trocken anfühlt, was den Komfort beim Geschlechtsverkehr beeinträchtigt. Bei Männern wirkt sich das Altern auch auf die Fähigkeit aus, eine Erektion zu bekommen. Impotenz kann aufgrund einer Abnahme des Hormons Testosteron auftreten. Dieser Zustand erschwert es älteren Männern, eine Erektion aufrechtzuerhalten. [[Ähnlicher Artikel]]

Gibt es Unterschiede im Alterungsprozess zwischen Frauen und Männern?

Es gibt Unterschiede im Alterungsprozess zwischen Männern und Frauen: Frauen und Männer erleben das Altern von Natur aus. Wie der Verband der Dermatologen und Sexualspezialisten (Perdoski) zitiert, gibt es jedoch mehrere Unterschiede im Alterungsprozess zwischen Frauen und Männern, nämlich:
  1. Haut

    Frauen erleben die Hautalterung zuerst aufgrund des Hormons Östrogen, das während des Alterungsprozesses reduziert oder sogar verloren geht. Dies steht im Gegensatz zu Männern, die weiterhin das Hormon Testosteron produzieren, obwohl die Menge mit zunehmendem Alter abnimmt.

  2. Muskelmasse

    Männer erleben aufgrund des reduzierten Testosterons zunächst eine Abnahme der Muskelmasse als Frauen. Diese Abnahme der Hormonproduktion beginnt, wenn Männer das Alter von 30 Jahren erreichen. Bei Frauen hingegen tritt eine Abnahme der Muskelmasse erst im Alter von 50 Jahren auf.

  3. Haar

    Männer bekommen aufgrund hormoneller und genetischer Veränderungen zuerst eine Glatze. Normalerweise tritt dünner werdendes Haar bei Männern im Alter von 40 bis 50 Jahren auf.

Gibt es eine Möglichkeit den Alterungsprozess zu verlangsamen?

Bleiben Sie fit im Alter durch einen gesunden Lebensstil Obwohl das Altern sicher ist, kann die Erhaltung der allgemeinen Gesundheit den Alterungsprozess verlangsamen und die Lebensqualität im Alter verbessern. Hier sind einige Dinge, die Sie tun können, um den Alterungsprozess zu verlangsamen.

1. Mache regelmäßige körperliche Aktivität

Führen Sie regelmäßige und konsequente körperliche Aktivitäten wie Gehen, Joggen, Schwimmen, Yoga und andere Aktivitäten aus, die Ihnen Spaß machen. Diese Routine kann das Gewicht halten, das Risiko von Herzerkrankungen verringern, gesunde Knochen erhalten und die Produktion von Glückshormonen erhöhen. Es wird empfohlen, mindestens 30 Minuten pro Tag mit einer Häufigkeit von dreimal pro Woche zu trainieren.

2. Ernähre dich ausgewogen und nahrhaft

Um vorzeitiges Altern zu verhindern, kann eine ausgewogene, nahrhafte Ernährung mit Kohlenhydraten, Protein, Fett, Wasser, Vitaminen und Mineralstoffen eine Lösung sein. Sie können auch den Verzehr von Gemüse und Obst sowie anderen faserigen Lebensmitteln erhöhen. Reduzieren Sie Lebensmittel, die gesättigte Fettsäuren und tierische Fette enthalten, wie z Meeresfrüchte und Innereien. Sie sollten auch den Konsum von Zucker, Salz und Fett einschränken, um degenerativen Erkrankungen vorzubeugen. Das indonesische Gesundheitsministerium empfiehlt, täglich maximal 4 Esslöffel Zucker, 1 Teelöffel Salz und 5 Esslöffel Fett (G4G1L5) zu sich zu nehmen.

3. Aufnahme von ausreichend Kalzium und Vitamin D

Mit zunehmendem Alter nimmt auch die Knochenfunktion ab. Calcium und Vitamin D sind sehr wichtig für die Erhaltung der Knochengesundheit bei älteren Menschen. Sie können auch Lebensmittel essen, die anderes Vitamin D enthalten, wie Milchprodukte, Brokkoli, Grünkohl, Lachs, Thunfisch, Eier und Tofu. Unter bestimmten Bedingungen kann Ihr Arzt Kalzium- oder Vitamin-D-Präparate verschreiben, um Ihren täglichen Kalziumbedarf zu decken. Nicht nur das, Sie können die Vitamin-D-Zufuhr auch durch ein morgendliches Sonnenbad erhalten. Es muss nicht zu lang sein, das sind nur etwa 15 Minuten. Stellen Sie sicher, dass Sie Sonnenschutzmittel tragen, um Probleme durch UV-Strahlung zu vermeiden. [[Ähnlicher Artikel]]

4. Vermeiden Sie Zigaretten und andere Tabakprodukte

Rauchen kann das Risiko einer Arterienverkalkung (Arteriosklerose) erhöhen und einen Anstieg des Blutdrucks und der Herzfrequenz auslösen. Um Herz-Kreislauf-Problemen vorzubeugen, sollten Sie daher schon in jungen Jahren auf das Rauchen verzichten. Dies gilt auch für Zigarettenrauch (Passivrauchen).

5. Stress vermeiden

Stress kann verschiedene Krankheiten auslösen, darunter Herzerkrankungen und Depressionen. Vermeiden Sie Stress, indem Sie Dinge tun, die Ihnen Spaß machen, oder Meditation, Sport machen und mit Freunden oder der Familie abhängen.

6. Holen Sie sich genug Schlaf

Ausreichend Schlaf oder Ruhe sind sehr wichtig, um Ihrem Körper eine Pause von verschiedenen Alltagsroutinen zu gönnen. Darüber hinaus kann ein guter Schlaf auch die Heilung und die Herzreparatur fördern. Es wird empfohlen, 6-9 Stunden pro Tag zu schlafen. Gesundheitsprobleme können während des Alterungsprozesses nacheinander auftreten und sich im Alter anhäufen. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, denn dies kann verhindert werden. Um herauszufinden, wie Sie Ihren Körper bis ins hohe Alter gesund halten können, können Sie die Arzt-Chat-Funktion über die Familiengesundheitsanwendung SehatQ verwenden. Laden Sie die App herunter unter Appstore und Google Play jetzt!