Was sind die Zeichen, die Ihr Kleines braucht, um eine Babybrille zu benutzen?

Bei der Geburt haben Babys ein schlechtes Sehvermögen und können Dinge nur aus der Nähe sehen. Während der ersten ein bis zwei Jahre nach der Geburt entwickelt sich das Sehvermögen des Babys langsam und schnell. Schon kurz nach der Geburt können Babys im Idealfall ihre Augen auf einen Gegenstand richten. Ab einem Alter von 3 Monaten sollten sie auch in der Lage sein, die Bewegung von Gegenständen zu verfolgen. Um das Sehvermögen zu messen, können Sie bunte Objekte verwenden. Im Alter von 6 Monaten sollten Babys idealerweise in der Lage sein, in Bezug auf Fokus, Farbsehen und Tiefensicht wie Erwachsene zu sehen. Im Alter von 2 Jahren haben Babys im Allgemeinen Sehfähigkeiten, die fast denen von Erwachsenen entsprechen. Eltern sollten jedoch wachsam sein, wenn das Baby Anzeichen von Sehschwäche zeigt. Zur Behandlung der Erkrankung kann eine Babybrille erforderlich sein.

Zeichen, dass Ihr Baby eine Brille braucht

Wenn Ihr Baby eines der folgenden Anzeichen zeigt, hat es möglicherweise ein Sehproblem, das eine Brille erfordert. Es gibt verschiedene Anzeichen dafür, dass Ihr Baby eine Brille braucht, darunter:
  • Babys Augen folgen nicht der Bewegung von Gegenständen

Wenn Ihr Baby kein Interesse an einem Objekt vor ihm hat oder im Alter von 4 Monaten nicht einmal der Bewegung des Objekts folgt, sollten Sie vorsichtig sein. Dies kann ein Zeichen für ein Problem mit der Sehkraft des Babys sein.
  • Die Augäpfel bewegen sich unregelmäßig

Wenn die Augäpfel des Babys beim Betrachten von Gegenständen oft wandern oder zittern, kann dies ein Zeichen für eine Sehbehinderung des Babys sein. Es ist am besten, wenn Ihr Baby sofort von einem Arzt untersucht wird, um die richtige Lösung zu erhalten.
  • Babys Augen sind wie ein Schielen

Leicht gekreuzte Augen eines Babys sind eigentlich normal, solange es nicht lange anhält. Wenn nur ein Auge wie ein Schielen aussieht, kann dieses Auge möglicherweise nicht so gut sehen wie das andere. Dieser Zustand kann auch in beiden Augen auftreten. Wenn Sie ein Problem mit der Sehkraft Ihres Kleinen vermuten, wenden Sie sich sofort an einen Augenarzt, um das Problem zu bestätigen. Der Arzt führt Tests durch, um festzustellen, ob die Augen des Babys auf dem Objekt fixiert werden können, und folgt ihm, wenn sich das Objekt bewegt. Bei Problemen mit den Augen des Babys kann der Arzt eine Brille verschreiben. Dieses Rezept ist das Ergebnis eines Sehtests mit einem speziellen Gerät namens Retinoskop um das vom Augenhintergrund durch die Pupille reflektierte Licht zu analysieren.

Auswahl einer Babybrille

Die United States Association of Pediatric Ophthalmology and Strabismus (AAPOS) nennt die häufigsten Gründe, warum Kinder eine Brille tragen müssen:
  • Sehkraft verbessern
  • Hilft, gekreuzte oder falsch ausgerichtete Augen zu begradigen
  • Hilft schwache oder träge Augen zu stärken
  • Schützt ein Auge, wenn das Kind auf dem anderen Auge schlecht sieht
  • Hilft, eine normale Sehentwicklung zu gewährleisten.
Wenn ein Kind unter 5 Jahren keine vom Arzt verordnete Brille trägt, besteht die permanente Gefahr von Sehfolgen. Befolgen Sie daher diese Vorschläge, wenn das Baby eine Brille tragen muss. Um es Ihnen leichter zu machen, hier einige Tipps zur Auswahl einer Babybrille:
  • Wählen Sie eine Kunststofflinse

Heutzutage bestehen die meisten Linsen, insbesondere für Kinder, aus Kunststoff oder Polycarbonat, das leichter und stärker als Glas ist. Besser wäre es, wenn das Objektiv eine kratzfeste Beschichtung erhält, um es vor Beschädigungen zu schützen. Achten Sie darauf, dass die Farbe nicht zu dunkel ist, damit Ihr Kleines keine Probleme hat, im Zimmer zu sehen.
  • Rahmen einpassen

Wählen Sie einen perfekt passenden Rahmen mit flexiblen Scharnieren. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Brillengriffe sicher und bequem zu verwenden sind und dass sie eng an den Ohren des Babys anliegen. Babys brauchen ein Gummiband am Hinterkopf, das mit dem Bügel der Brille verbunden wird, damit die Brille in Position gehalten wird.
  • süßes Design

Sie können auch Babybrillen mit niedlichen Designs kaufen, damit das Baby sie mehr mag. Achten Sie jedoch darauf, dass die Brille nicht zu stark verziert ist, da das Baby damit weiterspielen kann. [[Ähnlicher Artikel]]

Sonnenbrillefürs Kleinkind

Beim Tragen einer Baby-Sonnenbrille müssen Sie die Augen Ihres Babys mit einer speziellen Baby-Sonnenbrille vor der Sonne schützen, die vor allem beim Sonnenbaden einen 100-prozentigen UV-Schutz bietet. Langzeitschäden an den Augen durch UV-Strahlen hängen damit zusammen, wie stark die Augen der Sonne und anderen UV-Strahlen ausgesetzt sind, daher sollten Sie so früh wie möglich damit beginnen, die Augen Ihres Kleinen vor UV-Strahlen zu schützen. Darüber hinaus lässt die Linse im Auge des Babys auch mehr Sonnenstrahlung durch und erreicht die Netzhaut. Daher kann das Tragen einer Sonnenbrille, die 100 % der UV-Strahlen blockiert und die Augen vor energiereichem blauem Licht schützt, dazu beitragen, das Risiko einer Makuladegeneration in der Zukunft zu verringern, die zu einem dauerhaften Sehverlust führen kann. Stellen Sie sicher, dass die Sonnenbrille Ihres Babys leichte Polycarbonat-Gläser für Komfort und Stoßfestigkeit hat. Darüber hinaus können Sie auch einen Hut mit breiter Krempe tragen, um Haut und Augen vor der Sonne zu schützen.