Wütend, traurig, glücklich: Was sind die grundlegenden menschlichen Emotionen?

Jede Entscheidung, Handlung und Wahrnehmung muss von grundlegenden menschlichen Emotionen beeinflusst werden. In den 1970er Jahren teilte der Psychologe Paul Eckman diese Gefühle in sechs Kategorien ein. Bis jetzt wachsen die Arten von Emotionen und ihre Beschreibungen weiter. Nicht nur Eckman, auch andere Psychologen versuchen herauszufinden, was ein Mensch fühlt. Indem man die Funktion von Emotionen genauer versteht, hilft es sicherlich in vielerlei Hinsicht. Angefangen von der Entscheidungsfindung bis hin zur sozialen Interaktion mit anderen Menschen.

Erkennen grundlegender menschlicher Emotionen

Die sechs Arten von Emotionen, die Paul Eckman kategorisiert, sind:
  1. Glück
  2. Traurigkeit
  3. Besorgt
  4. satt
  5. Verärgert
  6. Erschrocken
Darüber hinaus hat der Psychologe Robert Plutchick das Konzept der "Rad der Emotionen" das ist die Art von Emotion, die entsteht, wenn sich mehrere Gefühle verbinden. Der Theorie zufolge können, wenn sich einige der Grundtypen menschlicher Emotionen verbinden, neue Arten von Gefühlen entstehen. Glücks- und Vertrauensgefühle können sich beispielsweise zu Liebe und Zuneigung verbinden. Darüber hinaus entdeckte eine Studie aus dem Jahr 2017, die in den Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht wurde, noch mehr Arten von Emotionen. In dieser Studie könnten Menschen 27 verschiedene Kategorien haben. Am Ende gibt es eine Abstufung der Gefühle, die der Mensch erlebt. Das macht soziale Interaktionen bunt. [[Ähnlicher Artikel]]

Erkennen grundlegender menschlicher Emotionen

Um mehr über die grundlegenden menschlichen Emotionen zu erfahren, hier die Beschreibungen:

1. Glück

Ein Lächeln ist ein Ausdruck von Glück und Glück ist von allen Emotionen das begehrteste. Die Erklärung ist ein angenehmer emotionaler Zustand mit den Merkmalen, sich zufrieden, glücklich, dankbar zu fühlen, Bedürfnisse zu erfüllen und sich selbst zu kennen. Seit den 1960er Jahren hat sich die Glücksforschung vor allem im Bereich der Positiven Psychologie weiterentwickelt. Einige Möglichkeiten, Glück auszudrücken, können sein:
  • Gesichtsausdruck: Lächeln
  • Körpersprache: Entspannen
  • Sprachintonation: Sprechen mit Spaß
Denken Sie jedoch daran, dass das, was Glück ist, von einer Person zur anderen variieren kann. Auch die öffentliche Wahrnehmung spielt bei der Gestaltung der Glücksparameter eine Rolle. Interessanterweise wird auch angenommen, dass Glück mit einem gesunden Körperzustand zusammenhängt.

2. Traurigkeit

Traurigkeit ist ein Ausdruck von traurigen Gefühlen Die Hauptmerkmale der Traurigkeit sind Gefühle der Enttäuschung, Traurigkeit, Hilflosigkeit, Stimmung schlecht und uninteressiert. Von Zeit zu Zeit konnte man diese Emotion spüren. Wenn es so weitergeht, kann es zu Depressionen werden. Einige Möglichkeiten, Traurigkeit auszudrücken, können sein:
  • Weinen
  • Laune Schlecht
  • träger Körper
  • Nicht viel zu sagen
  • Sich von anderen zurückziehen

3. Angst

Bei Angst löst das Gehirn eine Kampf- oder Fluchtreaktion aus.Einschließlich einer starken menschlichen Grundemotion spielt Angst eine Rolle bei der Selbstverteidigung eines Individuums. Wenn Sie einer Bedrohung ausgesetzt sind, wird es eine Reaktion geben Kampf oder Flug. Deshalb verkrampft sich die Muskulatur, das Herz schlägt schneller und der Geist ist viel wacher. Einige Ausdrücke dieser Emotionen können sein:
  • Gesichtsausdruck: Augen weit
  • Körpersprache: Versuchen zu vermeiden oder zu verstecken
  • Physiologische Reaktionen: Herzfrequenz und Atmung schneller
Die Art und Weise, wie eine Person auf Angst reagiert, ist unterschiedlich. Darüber hinaus können die Auslöser unterschiedlich sein, insbesondere bei Menschen mit bestimmten Phobien. Auf der anderen Seite gibt es auch Menschen, die gerne nach Angstquellen suchen, etwa im Extremsport. Das Adrenalin, das aus dieser Erfahrung kommt, macht ihn glücklich und enthusiastisch.

4. Krank

Ekel beinhaltet Ausdruck von Ekel Es gibt mehrere Merkmale, die eine Person zeigt, wenn sie sich angewidert fühlt, darunter:
  • Körpersprache: Gesicht vom auslösenden Objekt wegdrehen
  • Körperliche Reaktion: Erbrechen
  • Gesichtsausdruck: Nasenfalten
Die Auslöser für die Entstehung von Ekel sind sehr vielfältig. Angefangen beim ekelhaften Geschmack, der Form oder dem Geruch. Häufige Dinge, die Ekel oder Ekelreaktionen auslösen, sind schmutzige Bedingungen, Infektionen, Blut und sogar der Tod. Nicht nur Gegenstände, ein Verhalten, das als unmoralisch oder grausam angesehen wird, kann auch eine Person krank machen.

5. Wut

Die hervortretenden Augen stellen einen typischen Ausdruck von Wutgefühlen dar. Die Gefühle, die beim Erleben von Wut entstehen, sind Frustration, Feindseligkeit und leidenschaftlicher Antagonismus gegenüber einer anderen Person. Wenn etwas Wut auslöst, versuchen die Menschen, sich zu schützen. Einige Dinge, die auf Wut hinweisen, sind:
  • Gesichtsausdruck: Düster oder starrend
  • Körpersprache: Aufrecht stehen oder gehen
  • Intonation der Stimme: Schreien oder Schreien
  • Physiologische Reaktion: Rotes Gesicht und kalter Schweiß
  • Aggressives Verhalten: Treten, Schlagen oder Werfen von Gegenständen
Nicht immer eine negative Emotion, Wut kann eine gute Sache sein. Wenn er richtig eingesetzt wird, kann Wut in einer Beziehung konstruktiv sein. Es bringt auch jemanden dazu, eine Lösung für ein Problem zu finden.

6. Schockiert

Aufgerissene Augen sind das Markenzeichen der Überraschung. Der Schock ist im Allgemeinen nur von kurzer Dauer, wenn etwas Unerwartetes passiert. Diese Gefühle können positiv, negativ oder neutral sein. Einige Dinge, die eine überraschte Reaktion zeigen, sind:
  • Mimik: Augenbrauen hoch, Augen weit, Mund offen
  • Körperliche Reaktion: Springen
  • Mündliche Reaktion: Schreien
Überraschung kann dazu führen, dass sich eine Person länger an ein Ereignis erinnert. Nennen Sie es den Vorfall vom 11. September, der mich schockiert hat und an den ich mich immer noch genau erinnere, weil er mich schockiert hat. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Es gibt viele weitere Theorien zu den grundlegenden menschlichen Emotionen, die sich ständig weiterentwickeln. Dies hat großen Einfluss darauf, wie man mit anderen Menschen interagiert, um Entscheidungen zu treffen. Um zu wissen, wie komplex Emotionen sind und wie man sie richtig validiert, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.