Liebe Tauchen? Dekompressionsalarm

Tauchen Sie gerne im offenen Meer oder besteigen Sie gerne Berge? Sie müssen sich der Dekompressionskrankheit bewusst sein! Dekompressionskrankheit ist eine Verletzung, die durch einen schnellen Druckabfall im Körper entsteht. Unbehandelt führt die Dekompressionskrankheit oder Dekompressionskrankheit zu einer tödlichen Lähmung, da Gasblasen im Gewebe und im Blut erscheinen. [[Ähnlicher Artikel]]

Dekompressionskrankheit erkennen

Dekompressionskrankheit ist eine Verletzung, die auftritt, wenn sich eine Person von einem hohen Ort (z. B. einem Berg) zu einem niedrigeren Ort bewegt. Dies kann auch passieren, wenn sich eine Person in kurzer Zeit von einem tiefen Ort (wie dem Ozean) an die Oberfläche bewegt. Dieser Zustand betrifft oft Menschen, die in den Bereichen Marine, Luft- und Raumfahrt arbeiten. Es gibt zwei Arten von Dekompressionskrankheiten, nämlich Typ 1 und Typ 2. Biege Symptome haben, die das Milzsystem, Haut, Muskeln und Knochen betreffen. Während Typ 2 oder erstickt Wirkung auf das Nervensystem.

Warum ist die Dekompressionskrankheit gefährlich?

Dieser Zustand entsteht durch die Ansammlung von Stickstoff im Blut und Körpergewebe, die nicht aus dem Körper gelangen können. Stickstoffverbindungen können nicht aus dem Körper gelangen, wenn Sie sich in kurzer Zeit von einem hohen Ort zu einem niedrigen Ort bewegen. Der angesammelte Stickstoff bildet schließlich Blasen im Blut. Es kann dann das Körpergewebe erweitern und schädigen, Blutgerinnsel verursachen oder den Blutfluss blockieren. Eine Blockade dieser Blutgefäße verursacht Schmerzen und andere Symptome, die, wenn sie nicht sofort behandelt werden, Muskeln, Gelenke und Sehnen schädigen können. Schlimmer noch, es kann zu Lähmungen und zum Tod führen.

Was sind die Symptome einer Dekompressionskrankheit?

Im Allgemeinen spüren Menschen mit Dekompressionskrankheit die Anzeichen erst eine bis sechs Stunden, nachdem sie an einen niedrigeren Ort gezogen sind. Frühe Symptome, die auftreten, können Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Schwäche und Unwohlsein sein. Im Laufe der Zeit werden die zu spürenden Symptome schlimmer und beginnen, Schmerzen in den Muskeln und Gelenken zu verursachen, die schließlich das Nervensystem betreffen und zu Lähmungen und sogar zum Tod führen können. Während Sie dekomprimieren, können einige allgemeine Anzeichen auftreten, wie zum Beispiel:
  • Schwach
  • Verwechslung
  • Magenschmerzen
  • Brustschmerzen oder Husten
  • Schmerzen in Gelenken und Muskeln
  • Visuelle Störung
  • Schock oder Versagen des Blutflusses zu Organen
  • Schwindel
  • Schwindlig
  • Kopfschmerzen
In einigen Fällen können auch andere Symptome auftreten, wie zum Beispiel:
  • Hautausschläge
  • Juckend
  • Vergrößerter Bauch durch Schwellung der Milz
  • Extreme Müdigkeit
  • Muskelentzündung
Sie werden sehr anfällig für Dekompressionen, wenn Sie zu oft am Tag tauchen oder zu tief tauchen. Darüber hinaus kann auch eine Flugreise für 12 bis 24 Stunden nach dem Tauchen eine Dekompression auslösen.

Wie kann man einer Dekompression vorbeugen?

Die Dekompressionskrankheit ist bei Tauchern und Menschen, die häufig mit dem Flugzeug reisen, weit verbreitet. Befolgen Sie immer zuerst die Anweisungen eines Tauchexperten oder Anfängers, bevor Sie in die Tiefsee tauchen. Beim Tauchen sollten Sie zuerst in 4,5 Metern Tiefe für einige Minuten anhalten, bevor Sie an die Oberfläche steigen. Sie können auch mehrmals anhalten, um sich an Ihren Körper zu gewöhnen, bevor Sie an die Oberfläche steigen. Vermeiden Sie vor dem Tauchen Alkohol zu trinken und tauchen Sie nicht, wenn Sie schwanger sind, an bestimmten Krankheiten leiden oder fettleibig sind. Vermeiden Sie auch, nach dem Tauchen 24 Stunden lang mit dem Flugzeug zu reisen oder über die Höhe zu steigen. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Dieser Zustand ist eine schwere Verletzung, die ärztliche Hilfe erfordert. Wenn Sie oder jemand in Ihrer Umgebung nach dem Tauchen oder einer Flugreise Dekompressionssymptome verspüren, bringen Sie sie sofort zu einem Arzt, um eine angemessene Behandlung zu erhalten. Konsultieren Sie immer einen Arzt, wenn Sie bestimmte medizinische Bedingungen haben, bevor Sie in die Tiefsee tauchen. Wenn Sie sich von einer Dekompression erholen, warten Sie zwei Wochen bis einen Monat, bevor Sie mit dem Flugzeug oder Tauchen reisen.