8 bittere Lebensmittel, die der Gesundheit zuträglich sind

In dieser Zeit meiden viele Menschen bitteres Essen, weil es unappetitlich schmeckt und als unangenehm empfunden wird. Tatsächlich kann der Verzehr bitterer Lebensmittel in Form von Obst, Gemüse und Blättern eine Vielzahl von Vorteilen bieten, die gut für Ihre Gesundheit sind.

Welche bitteren Lebensmittel sind gut für die Gesundheit?

Der Verzehr bitterer Lebensmittel von Obst bis Gemüse hat eine Vielzahl positiver Auswirkungen auf die Gesundheit. Diese positive Wirkung auf die Gesundheit lässt sich nicht vom Nährstoffgehalt jedes bitteren Lebensmittels trennen. Hier sind einige bittere Lebensmittel, die eine Vielzahl von Vorteilen für Ihre Gesundheit bieten:

1. Pare

Laut Tierstudien hilft der Verzehr von Bittermelone, das Wachstum verschiedener Krebsarten zu hemmen. Die Fähigkeit der Bittermelone, das Wachstum von Krebszellen zu hemmen, beruht auf dem Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen wie Triterpenoiden, Polyphenolen und Flavonoiden. Studien am Menschen besagen, dass der Verzehr von Bittermelone bei Diabetikern helfen kann, den Blutzuckerspiegel zu senken. Andererseits hilft der Gehalt an Antioxidantien in dieser bitteren Nahrung auch, Zellschäden durch freie Radikale zu verhindern und das Risiko von Herzerkrankungen und Diabetes zu reduzieren.

2. Kreuzblütlergemüse

Kreuzblütler wie Brokkoli, Kohl und Rüben können das Wachstum von Krebszellen verlangsamen. Der Verzehr von Kreuzblütlern wie Brokkoli, Kohl und Rüben, der Glucosinolate enthält, kann das Wachstum und die Ausbreitung von Krebszellen bei Tieren verlangsamen. Es bedarf jedoch weiterer Forschung, um zu sehen, ob die Ergebnisse beim Menschen die gleichen sind. Einige Daten deuten jedoch darauf hin, dass Menschen, die viel Kreuzblütler essen, ein geringeres Krebsrisiko haben als diejenigen, die dies nicht tun. Leider stimmen nicht alle Studien zu diesen Ergebnissen überein. Dies kann auf genetische Unterschiede zurückzuführen sein, die zu unterschiedlichen Ergebnissen von einer Person zur anderen führen.

3. Löwenzahn

Sieht wunderschön aus und wird oft als Dekoration verwendet, Löwenzahnblütenblätter sind tatsächlich reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalzium, Mangan, Eisen, Vitamin A, C und K. Außerdem enthält Löwenzahn auch die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin, die zum Schutz beitragen können die Augen, Makuladegeneration und Katarakte. Damit nicht genug, der präbiotische Gehalt an Inulin und Oligofruktose im Löwenzahn fördert das Wachstum guter Darmbakterien. Um Löwenzahnblätter zu verzehren, können Sie sie direkt in Salate mischen oder in Suppen oder Pasta verwenden.

4. Orangenschale

Der Flavonoidgehalt in Orangenschalen, der oft weggeworfen wird, kann dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren, entgiftend zu wirken und das Wachstum und die Ausbreitung von Krebszellen zu verlangsamen. Trotzdem wurde die Wirkung nur bei Tieren nachgewiesen und bedarf noch weiterer Forschung, um zu sehen, ob die Wirkung für den Menschen die gleiche ist. Um es zu konsumieren, können Sie Ihrer Ernährung geriebene Orangenschale hinzufügen. Darüber hinaus können Sie Orangenschalen auch als Gewürzmischung verwenden oder in Form von Süßigkeiten verzehren.

5. Preiselbeeren

Diese bitter schmeckende Frucht kann direkt genossen, in Gerichte gemischt oder in Form von Saft konsumiert werden. Hinter dem bitteren Geschmack haben Preiselbeeren eine Vielzahl von Vorteilen, die gut für Ihre Gesundheit sind. Der Polyphenolgehalt von Typ-A-Proanthocyanidinen in Preiselbeeren hilft zu verhindern, dass Bakterien an der Oberfläche des Körpergewebes haften bleiben. Dies ist nützlich, um durch Bakterien verursachte Karies zu reduzieren und das Infektionsrisiko zu verringern Escherichia coli in Ihrem Darm und Ihren Harnwegen.Außerdem können die in Preiselbeeren enthaltenen Antioxidantien dazu beitragen, Ihre Herzgesundheit zu schützen und zu verbessern.

6. Kakao

Als Hauptbestandteil von Schokolade enthält Kakao Polyphenole und Antioxidantien, die die Blutgefäße erweitern, Entzündungen reduzieren und Ihr Herz gesund halten können. Laut einer Studie haben Menschen, die mindestens fünfmal pro Woche Schokolade essen, ein um 56 Prozent geringeres Risiko für Herzerkrankungen als diejenigen, die überhaupt keine Schokolade essen.

7. Kaffee

Der im Kaffee enthaltene Polyphenolgehalt der Chlorogensäure bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen, von der Verringerung oxidativer Schäden bis hin zur Verringerung des Risikos, Krankheiten wie Herzerkrankungen und Diabetes zu entwickeln. Aber denken Sie daran, dies gilt für Kaffee ohne Zucker. Eine Studie sagt, dass das Trinken von Kaffee von 3 bis 4 Tassen pro Tag das Sterberisiko (15%), Krebs (15%) und Herzerkrankungen (18%) im Vergleich zu denen, die ihn überhaupt nicht konsumieren, reduzieren kann. Trotzdem müssen Sie mit den negativen Auswirkungen von Koffein im Kaffee bei übermäßigem Konsum vorsichtig sein.

8. Grüner Tee

Das Trinken einer Tasse grünen Tees kann dazu beitragen, das Herzinfarktrisiko zu senken.Grüner Tee enthält eine Vielzahl von Polyphenolen, die als Antioxidantien und entzündungshemmend wirken. Diese Verbindungen helfen, Schäden durch freie Radikale und Entzündungen zu reduzieren und das Risiko von Herzerkrankungen zu senken. Studien zufolge kann das tägliche Trinken einer Tasse grünen Tees dazu beitragen, das Herzinfarktrisiko um fast 20 Prozent zu senken. Unterdessen fand eine andere Studie heraus, dass Menschen, die grünen Tee konsumierten, ein geringeres Risiko hatten, an bestimmten Krebsarten zu erkranken.

Gesundheitliche Vorteile von bitterem Essen

Jedes bittere Lebensmittel hat unterschiedliche Vorteile für die Gesundheit. Im Allgemeinen bieten bittere Lebensmittel jedoch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen wie:

1. Sorgen Sie für ein gesundes Verdauungssystem

Studien zufolge kann der Verzehr bitterer Speisen die Speichel- und Magensäuresekretion anregen, um den Verdauungsprozess zu unterstützen. Darüber hinaus stimulieren bittere Lebensmittel auch die Galle, Fett abzubauen und zu verdauen.

2. Maximieren Sie die Nährstoffaufnahme

Das Essen bitterer Nahrungsmittel kann den Prozess der Synthese von Verdauungsenzymen im Körper beschleunigen. Verdauungsenzyme haben die Aufgabe, wichtige Nährstoffe im Körper zu verdauen und aufzunehmen. Dies wird den Prozess der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen in Ihrem Körper sicherlich optimaler machen. Eine optimale Aufnahme von Nährstoffen trägt zur Vorbeugung von Mangelernährung bei.

3. Verhindern Sie ein Leaky-Gut-Syndrom

Wenn Ihr Darm leckt, können Giftstoffe, Bakterien und Speisereste, die Sie essen, in Ihren Blutkreislauf gelangen. Dies löst dann Symptome wie chronische Entzündungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Hautprobleme und Verdauungsstörungen aus. Eine der Ursachen für das Leaky-Gut-Syndrom ist ein Mangel an Nährstoffen. Der Verzehr bitterer Lebensmittel mit hohem Nährstoffgehalt kann die Darmdurchlässigkeit schützen und aufrechterhalten, so dass das Risiko des Auslaufens verringert werden kann.

4. Appetit steigern

Die Forschung sagt, dass der Verzehr von bitteren Nahrungsmitteln Ihren Appetit steigern kann. Der Verzehr bitterer Speisen kann die Ausschüttung des Hormons Ghrelin stimulieren, das für die Erzeugung von Hunger verantwortlich ist. Inzwischen veröffentlichte eine Studie in Evidenzbasierte Alternativ- und Komplementärmedizin fanden heraus, dass bittere Nahrungsmittel den Appetit anregen, indem sie die Durchblutung der Magenorgane erhöhen. Darüber hinaus erhöhen bittere Nahrungsmittel auch die Aktivität der Nerven, die den Geschmack kontrollieren.

5. Optimierung der Mikrobiota-Leistung

Bittere Lebensmittel, insbesondere Gemüse mit hohem präbiotischen Gehalt, können dazu beitragen, die Leistung der guten Bakterien in Ihrem Darm zu optimieren. Daher verbessert die optimale Leistung guter Bakterien die Immunfunktion und schützt Sie vor Krankheiten. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Der Verzehr bitterer Lebensmittel hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Wer jedoch beim Verzehr von bitteren Speisen wie Kaffee gewisse Probleme hat, sollte auf die möglichen Nebenwirkungen achten. Um mehr über bittere Lebensmittel und ihre gesundheitlichen Vorteile zu diskutieren, frag direkt den arzt in der SehatQ-Gesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play .