So wählen Sie Babyseife für empfindliche Haut

Sowohl Neugeborene, Babys im Alter von 6 Monaten, als auch Frühgeborene haben eine sehr empfindliche Haut. Ihre Haut ist sehr anfällig für Reizungen als Erwachsene. Daher ist bei der Pflege der Haut Ihres Kleinen besondere Aufmerksamkeit erforderlich. Auch bei der Auswahl von Babyseife.

Wie wählt man Babyseife für empfindliche Haut

Babys unter einem Jahr haben ein unreifes Immunsystem, das noch nicht voll entwickelt ist, sodass ihre Haut bei Kontakt mit Chemikalien leicht gereizt wird. Idealerweise wird die Verwendung von Babyseife aus natürlichen Inhaltsstoffen dringend empfohlen. Damit Sie jedoch sicherer bei der Auswahl der richtigen Babyseife für Ihr Kind sind, finden Sie hier einige Tipps, die Sie verwenden können.

1. Vermeiden Sie Seifen, die Duftstoffe enthalten

In der Regel Seifen mit Duftstoffen oder Duft Chemikalien enthalten. Dieser Stoff kann bei Babys Allergien gegen Ekzeme auslösen. Und machen nicht selten ihre Haut rissig.

2. Vermeiden Sie Babyseife mit reichlich Schaum

Sulfate sind eine der häufigsten Chemikalien, die in Körperreinigungsprodukten wie Seifen und Shampoos enthalten sind. Seine Funktion besteht darin, den an den Haaren und der Haut haftenden Schmutz zu reinigen. Sulfathaltige Reinigungsmittel zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie bei der Anwendung viel Schaum bilden, die zwar für Erwachsene gut sind, aber leider die Babyhaut reizen können. Vermeiden Sie daher Babyseife, die Sulfat enthält.

3. Vermeiden Sie Reinigungsmittel und Chemikalien

In Reinigungsmitteln sind viele Chemikalien enthalten. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihre Babyseife einige dieser Inhaltsstoffe nicht enthält: SLS (anionisches Tensid) Waschmittel, Salicylsäure, Niacinamid, Formaldehyd, Alkohol, Glycerin, Methylchlorisothiazolinon (MCI) Methylisothiazolinon (MI) Methyldibromglutaronitril, Parabene, Ceramide.

4. Wählen Sie ein Produkt eines Pharmaunternehmens

Um bei den Inhaltsstoffen sicherer zu sein, können Sie Babyseifenprodukte von Pharmaunternehmen wählen. Im Allgemeinen ist der Inhalt der Produkte dieses Unternehmens freundlicher zur Babyhaut und hat klinische Studien bestanden.

5. Lesen Sie immer den Seifeninhalt vor dem Kauf

Der letzte Tipp, den Sie tun müssen, ist immer den Inhalt der Babyseife zu überprüfen, die Sie kaufen möchten. Stellen Sie sicher, dass es keine schädlichen Substanzen enthält. Babyseifen mit Haferkernen und Kamillenblütenextrakt (Kamille), gut zur Behandlung und zum Schutz der Babyhaut vor Hautreizungen.

So pflegen Sie empfindliche Babyhaut

Windeln regelmäßig wechseln Neben der Wahl der richtigen Babyseife für empfindliche Haut gibt es mehrere Dinge, die Sie tun können, um die Haut Ihres Babys gesund und glatt zu halten. Hier ist der richtige Weg, sich darum zu kümmern.

1. Häufiges Wechseln der Windeln

Idealerweise sollte die Windel eines Babys alle 2 bis 4 Stunden oder nach dem Wasserlassen oder Stuhlgang gewechselt werden. Ziel ist es, diesen Teil der Haut trocken zu halten. Sie müssen nicht immer verwenden Babytücher jedes Mal, wenn Sie eine Windel wechseln. Verwenden Sie einfach Babywatte und ein feuchtes Tuch, um den unteren Körperbereich zu reinigen. Aber du kannst es benutzen Babytücher beim Reinigen von Windeln, die zum Wasserlassen oder Stuhlgang verwendet werden. verwenden Babytücher hypoallergen, das keinen Alkohol enthält.

2. Nicht jeden Tag baden

Neugeborene müssen nicht jeden Tag gebadet werden. Im Idealfall solltest du ihn nur zwei- bis dreimal pro Woche baden, bis er das Krabbeln lernen kann. Öfters. Um Ihren Kleinen zu reinigen, können Sie ein feuchtes Tuch um den Mund, das Gesicht, Hautfalten wie die Achseln verwenden. Verwenden Sie beim Baden Babyseife für empfindliche Haut, um Hautreizungen zu vermeiden.

3. Windeldermatitis vorbeugen

Neugeborene sind anfällig für Windeldermatitis. Um dies zu verhindern, stellen Sie sicher, dass der von der Windel bedeckte Bereich trocken bleibt, indem Sie ihn nach jedem Windelwechsel gelegentlich mit warmem Wasser abspülen oder abwischen. Achten Sie darauf, die Windel nicht zu eng anzulegen, da dies zu lästigen Hautreizungen führen kann. Lassen Sie das Baby außerdem gelegentlich ohne Windel liegen. Wenn Windeldermatitis auftritt, verwenden Sie sofort Babywindelcreme, um damit umzugehen. Tragen Sie es dick auf, damit die Creme die Haut des Babys vor Urin und Kot schützt. Wenn der Ausschlag 2-3 Tage lang nicht verschwindet, wenden Sie sich sofort an einen Arzt.

4. Reduzieren Sie die Sonneneinstrahlung

Vermeiden Sie so weit wie möglich den direkten Kontakt der Babyhaut mit Sonnenlicht, wenn Ihr Baby jünger als 6 Monate ist. Tragen Sie Kleidung, die die Haut bedeckt, wenn Sie sie nach draußen bringen. Die Pflege der empfindlichen Babyhaut ist eigentlich nicht allzu schwierig, solange Sie regelmäßig Windeln wechseln und den Körper regelmäßig mit einer speziellen Seife für Babys mit empfindlicher Haut reinigen.