5 Vorteile der Qi Gong-Meditation für die körperliche und geistige Gesundheit

Qi Gong kann eine Alternative für diejenigen unter Ihnen sein, die eine wohltuende Aktivität für Ihre körperliche und geistige Gesundheit suchen. Wenn Sie seinen Namen hören oder lesen, fragen Sie sich vielleicht, welche Bewegungen Sie darin machen sollen. Qi Gong ist eine meditative Aktivität, die sanfte Körperbewegungen und Atmung kombiniert.

Qi Gong-Meditation kennenlernen

Qi Gong Meditation (sprich: Chi Kung) wurde von den alten Chinesen für viele Bedürfnisse verwendet. Diese Aktivität ist nützlich als Muskelstärkungsübung, Heilung von Krankheiten, zur Entspannung, um die geistige Gesundheit zu erhalten. Diese Meditation wird von zwei Wörtern übernommen, nämlich "Qi", was "Energie im Körper" bedeutet, und "Gong", was "Meisterschaft" bedeutet. Mit anderen Worten, diese Aktivität bringt eine Person dazu, die Energie in ihrem Körper zu kontrollieren, damit sie für sich selbst nützlich sein kann. Die Kombination von Bewegungen im Qi Gong soll Energie im Körper erzeugen. Laut einer Studie dienen Bewegung und alle möglichen Elemente darin, die geistige, körperliche und geistige Gesundheit eines Menschen zu verbessern. Qi Gong lädt zu rhythmischen Bewegungen ein und harmonisiert diese mit der Atmung. Da die Bewegung sehr langsam ist, zielt diese Meditation nicht darauf ab, Kalorien zu verbrennen oder die Herzfrequenz zu erhöhen, wie bei Cardio-Training. Auf der anderen Seite kann das Atmen Ausdauer, Vitalität und Immunität steigern. Darüber hinaus können die ausgeführten Bewegungen auch die Arbeit der Atemwege, des Blutflusses, der Lymphe und der Verdauung beschleunigen. Die Intensität der Qigong-Meditation ist so gering, dass das Auftreten von Gelenkverletzungen minimiert wird.

Vorteile von Qi Gong

Qi-Gong-Meditation kann den Körper ins Gleichgewicht bringen und auf lange Sicht das Risiko, gefährliche Krankheiten zu entwickeln, verringern. Sehen Sie sich an, welche Vorteile Sie aus der Qi-Gong-Meditation ziehen können:

1. Verbessern Sie das Körpergleichgewicht

Eine Studie aus dem Jahr 2020 fand einen Zusammenhang zwischen Qi Gong und Körperbalance. In der Studie wurden bis zu 95 Personen im Alter von 51-96 Jahren gebeten, 12 Wochen lang Qigong zu machen. Als Ergebnis hatten die Teilnehmer an der Studie ein Gleichgewicht beim Gehen und ein Gefühl von Selbstvertrauen. Andere Studien bieten auch für jüngere Personen ähnliche Vorteile. Teilnehmer im Alter von 18-25 Jahren erlebten nach 8-wöchiger Meditation eine Stabilitätssteigerung von bis zu 16,3%. Aus diesen beiden Studien kann abgeleitet werden, dass Qi Gong von jedem praktiziert werden kann. Wenn Sie es regelmäßig tun, kann Ihr Körper auch stärker und nicht leicht fallen.

2. Stress reduzieren

Denjenigen unter Ihnen, die eine Routine mit hohem Druck haben, wird empfohlen, Qi Gong am Rande Ihrer Freizeit zu machen. Diese Meditation kann helfen, Stress abzubauen, damit er sich nicht im Körper ansammelt. Beim Qi Gong kontrollierst du deine Atmung und kombinierst sie mit sanften, harmonischen Bewegungen. Diese Methode beruhigt den Körper und sendet ein Signal, dass Sie nicht unter Stress stehen. Darüber hinaus aktiviert Qi Gong auch den Parasympathikus und hemmt Stressfaktoren im Körper. Bei regelmäßiger Anwendung wird Qi Gong auch oft mit der Verbesserung der körperlichen Qualität und des Lebens in Verbindung gebracht.

3. Verbessern Sie den Fokus

Auch die Hektik des Alltags lässt viele Menschen sich nicht konzentrieren. Die Methode zur Regulierung von Atem, Geist und Körper im Qi Gong wird auch die Konzentration bei der Ausführung der täglichen Aktivitäten erhöhen. Da dies eine hohe Konzentration erfordert, können Sie es später auf andere Dinge anwenden.

4. Machen Sie den Körper stark und flexibel

Qi Gong sorgt dafür, dass viele Körperteile richtig funktionieren. Dabei bewegst du deinen Körper auf sanfte Weise. Die ausgeführten Bewegungen werden nur sehr wenig Druck auf die Muskeln und Gelenke ausüben. Ohne es zu merken, stärkt jede harmonische Körperbewegung die Muskeln in Händen, Füßen, Gesäß und Rücken. Noch einfacher ist dies zu sehr geringen Kosten. Tun Sie es einfach in bequemer Kleidung, wie Hemden und Hosen, in denen Sie sich frei bewegen können.

5. Senken Sie das Risiko chronischer Erkrankungen

Insgesamt macht Qi Gong Sie ruhiger, senkt das Stressniveau, erhöht die Durchblutung und erhält die körperliche Fitness. Wenn alles in Ihnen steckt, werden chronische Krankheiten natürlich weit vom Körper entfernt sein. Eine Studie besagt, dass Qi Gong das Risiko von Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes reduziert. Es gibt auch eine Meinung, die besagt, dass diese Meditationsaktivität immer noch sicher ist, wenn Patienten, die an der Krankheit leiden, in Behandlung sind. Es bedarf jedoch noch weiterer Studien, um sicherzustellen, dass Qi Gong in einer Heiltherapie empfohlen wird.

Wie man Qi Gong macht

Tatsächlich gibt es im Qi Gong viele Bewegungsvarianten. Für diejenigen unter Ihnen, die gerade erst anfangen, ist es eine kluge Wahl, grundlegende Bewegungen auszuführen. So macht man Qi Gong:
  • Passives Qigong

Sie müssen das Atmen im passiven Qi Gong üben Die Bewegungen im passiven Qi Gong ähneln im Allgemeinen der Meditation. Du fokussierst dein mentales Training ( ru jing ) und Visualisierung ( cun si ). Um sich auf das mentale Training zu konzentrieren, können Sie mit geschlossenen Augen aufrecht sitzen. Führen Sie die Zwerchfellatmung mit Ihrem Bauch durch. Idealerweise wird diese Bewegung für mehr als 10 Minuten durchgeführt. Versuchen Sie, sich darauf zu konzentrieren, Ihren Atem zu kontrollieren. Versuchen Sie sich dabei einen Ort oder eine Atmosphäre vorzustellen, die Sie entspannt. Stellen Sie sicher, dass die verwendete Visualisierung Ihnen helfen kann, positive Energie zu kanalisieren. Konzentrieren Sie sich bei der Heilmethode auf das Organ, während Sie weiter zu Atem kommen. Um maximale Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie dies möglicherweise mehrmals regelmäßig tun. Versuchen Sie, der Klasse beizutreten online oder sehen Sie sich Video-Tutorials im Internet an.
  • Qigong ist aktiv

Beim aktiven Qi Gong führen Sie verschiedene Bewegungen aus, wie zum Beispiel leichte Dehnungen. Die ausgeführten Bewegungen können einigen Bewegungen im Yoga ähneln. Der Unterschied besteht darin, dass Sie in Bewegung bleiben müssen, während Sie Ihren Körper im Gleichgewicht halten. Aktives Qi Gong wird in der Regel in Gruppen im Freien praktiziert. Es zielt darauf ab, Beziehungen zwischen Menschen herzustellen und die Heilung von Problemen im Körper zu beschleunigen. Vielleicht ist die Bewegung etwas kompliziert, besonders für diejenigen unter Ihnen, die sie zum ersten Mal machen. Es gilt geduldig zu üben und den gesamten Prozess zu genießen. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Es wird angenommen, dass Qi Gong-Meditation viele Vorteile für die psychische Gesundheit hat, da sie Atemübungen enthält. Darüber hinaus können die ausgeführten Bewegungen auch das Risiko chronischer Krankheiten wie Herzerkrankungen und Diabetes Typ 2 verringern.Da diese Bewegung relativ weich und langsam ist, ist regelmäßiges Üben erforderlich, um den perfekten Nutzen zu erzielen. Diese Meditation kann die Medikamente des Arztes nicht ersetzen, wenn Sie bereits eine chronische Krankheit haben. Seien Sie außerdem vorsichtig, wenn Sie an Knochen- und Gelenkerkrankungen leiden, wenn Sie diese Meditation durchführen möchten. Wenn Sie mehr über Qi Gong-Meditation und die damit verbundenen Vorteile erfahren möchten, wenden Sie sich direkt an Ihren Arzt unter HealthyQ Familiengesundheits-App . Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play .