Das ist die Gefahr von Isopropylalkohol für den Menschen

Eine Chemikalie namens Isopropylalkohol oder IPA findet sich in vielen Reinigungsprodukten um uns herum. Sag es einfach Handdesinfektionsmittel, Reinigungswerkzeuge oder Alkoholtupfer. Bei versehentlichem Verschlucken kann Isopropylalkohol eine Person von einer Vergiftung "betrunken" erscheinen lassen. Eine Isopropylalkohol-Vergiftung kann auftreten, wenn die Leber die Spiegel im Körper nicht mehr kontrollieren kann. In einigen Fällen gibt es auch Menschen, die absichtlich Isopropylalkohol zu negativen Zwecken wie Trunkenheit bis hin zum Selbstmord trinken.

Verwendungen von Isopropylalkohol

Isopropylalkohol ist ein wichtiger Bestandteil von Haushaltsreinigern. Der Kauf ist auch nicht schwierig, so dass Menschen versehentlich Isopropylalkohol trinken können, z. B. durch Verschlucken oder versehentlich. Kinder sind auch anfällig für Isopropylalkohol-Vergiftungen, wenn sie zu Hause versehentlich Produkte kauen oder trinken, die diese Chemikalie enthalten. Bewahren Sie daher Produkte, die Isopropylalkohol enthalten, immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Der Stoff Isopropylalkohol wird häufig in Produkten verwendet wie:
  • Haushaltsreiniger (Desinfektionsmittel)
  • Wandfarbenverdünner
  • Alkohol für Antiseptika wie Händedesinfektionsmittel
  • Nagellack (Nagel)
  • Glasreiniger
  • Schmuckreiniger
  • Fleckentferner
  • Parfüm

Wie reagiert der Körper auf Isopropylalkohol?

Eigentlich verträgt der menschliche Körper den Stoff Isopropylalkohol noch, allerdings nur in geringen Mengen. Die Nieren arbeiten ständig daran, 20-50% des Isopropylalkoholgehalts aus dem Körper zu entfernen. Der Rest wird von Enzymen zu Aceton abgebaut, ein Prozess, der als Alkoholdehydrogenase bezeichnet wird. Wird jedoch mehr Isopropylalkohol aufgenommen, als der Körper verträgt (200 ml für Erwachsene), kann es zu einer Vergiftung kommen. Denken Sie auch daran, dass Menschen, die Antidepressiva einnehmen, schneller eine Isopropylalkoholvergiftung entwickeln können als diejenigen, die dies nicht tun. Einige Arten von Antidepressiva können die Wirkung von Isopropylalkohol bereits in geringen Mengen verstärken. [[related-article]] Darüber hinaus kann eine Isopropylalkohol-Vergiftung nicht nur auftreten, wenn die Substanz in den Körper gelangt. Eine langfristige Exposition gegenüber Isopropylalkohol direkt auf der Haut oder durch Einatmen kann ebenfalls zu Vergiftungen führen. Beispielsweise können Menschen, die in Fabriken oder Labors arbeiten, eine Isopropylalkohol-Vergiftung erleiden, wenn sie keine Handschuhe tragen oder das Aroma ständig einatmen.

Symptome einer Isopropylalkohol-Vergiftung

Wenn eine Person absichtlich oder unabsichtlich Isopropylalkohol einnimmt, kann die Reaktion des Körpers sofort oder mehrere Stunden später beobachtet werden. Einige mögliche Reaktionen sind:
  • Magenschmerzen
  • Orientierungslosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Blutdruck sinkt drastisch
  • Sehr schneller Herzschlag (Tachykardie)
  • Kann nicht klar sprechen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Brennen im Hals
  • Reflexe funktionieren nicht gut
  • Koma
Wenn eine Person durch Isopropylalkohol vergiftet wird, sollte sofort ein Notarzt aufgesucht werden. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie behandelt man eine Isopropylalkohol-Vergiftung?

Wenn eine Person eine Isopropylalkohol-Vergiftung erfährt, führt der Arzt mehrere Tests durch, um eine eindeutige Diagnose zu erhalten, wie zum Beispiel:
  • Großes Blutbild (großes Blutbild) zur Erkennung von Anzeichen einer Infektion oder Schädigung der Blutkörperchen
  • Berechnen Sie den Elektrolytspiegel, um Anzeichen von Dehydration zu erkennen
  • Berechnen Sie das Toxizitätspanel, um herauszufinden, wie viel Isopropylalkohol ins Blut gelangt
  • EKG (Elektrokardiogramm) zur Überprüfung der Herzfunktion
Bei einer Vergiftung mit Isopropylalkohol wird eine Notfallbehandlung durchgeführt, um den Alkohol so schnell wie möglich zu beseitigen. Somit können die Organe des Körpers normal funktionieren. Einige Behandlungsarten wie:
  • Dialyse zur Entfernung von Isopropylalkohol und Aceton aus dem Blut
  • Ersatz von Körperflüssigkeiten für Patienten, die durch Infusion dehydriert sind
  • Sauerstofftherapie, damit die Lunge Isopropylalkohol schneller loswerden kann
Wenn Sie jemanden direkt erleben oder sehen, der direkt vergiftet ist, geben Sie sofort so viel Flüssigkeit wie möglich, um dem Körper zu helfen, giftige Substanzen zu entfernen. Dies sollte jedoch nicht bei Vergiftungsopfern mit Schluckbeschwerden oder Bewusstseinsstörungen durchgeführt werden. [[related-article]] Wenn Isopropylalkohol mit der Haut in Kontakt kommt, sofort mit fließendem Wasser mindestens 15 Minuten lang abspülen. Natürlich müssen Sie bei der Erstversorgung sofort um medizinische Nothilfe bitten.