5 Ziele einer gesunden Lebenskultur, nicht nur zur Bekämpfung von Krankheiten

Eine gesunde Wohnkultur wird oft von vielen Menschen gefördert und beginnt sich zu einem positiven Trend zu entwickeln. Sie können sich jetzt auch auf ein gesundes Leben konzentrieren, indem Sie beispielsweise regelmäßig Sport treiben und gesunde Lebensmittel zu sich nehmen. Aber warum brauchen wir eigentlich einen gesunden Lebensstil? Was sind die Vorteile?

5 Vorteile einer gesunden Wohnkultur, auch für ein langes Leben

Wohnkultur ist nicht ohne Vorteile und Ziele, das bekommen Sie:

1. Der Körper ist energischer

Sie können sich sogar lethargisch fühlen, nachdem Sie ungesunde Lebensmittel gegessen haben. Dies geschieht, weil der Körper nicht die Nährstoffe bekommt, die er am meisten braucht. Eine gesunde Lebenskultur zu leben, einschließlich des Verzehrs nahrhafter Lebensmittel, liefert den „Treibstoff“, den unser Körper braucht – und macht ihn energischer und energiegeladener. Gesundes Essen ist kein teures Essen. Gesunde Lebensmittelgruppen, einschließlich:
  • Vollkornprodukte, nicht raffiniert oder mit verlorenen Nährstoffen verfeinert
  • Mageres Fleisch
  • Fettarme Milchprodukte
  • Früchte
  • Gemüse
Tatsächlich wird Energie auch aus anderen gesunden Lebenskulturen gewonnen, wie zum Beispiel durch Bewegung und ausreichend Schlaf. Körperliche Aktivität trägt dazu bei, dass Sauerstoff und Nährstoffe richtig an das Körpergewebe abgegeben werden. Bewegung hilft auch, die Schlafqualität zu verbessern. Schlafmangel oder schlechte Schlafqualität können verschiedene Gesundheitsprobleme auslösen, einschließlich Lethargie und Faulheit. Auch ein Mangel an Ruhe macht schlechte Laune und erhöht das Krankheitsrisiko.

2. Krankheit bekämpfen

Die Umsetzung eines gesunden Lebensstils, wie regelmäßiger Sport und gesunde Ernährung, kann dazu beitragen, das Risiko verschiedener Krankheiten zu verringern, zum Beispiel:
  • Herzkrankheit
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall
  • Metabolisches Syndrom
  • Diabetes
  • Depression
  • Mehrere Krebsarten
  • Arthritis
Eine gesunde Wohnkultur wird auch durch regelmäßige Gesundheitschecks umgesetzt. Sie können Ihr Gewicht, Ihre Herzfrequenz und Ihren Blutdruck überprüfen. Die Durchführung von Urin- und Bluttests ist auch nützlich, um gesundheitliche Probleme frühzeitig zu erkennen. Wenn der Arzt ein Problem feststellt, kann eine sofortige Behandlung erfolgen.

3. Qualität verbessern Stimmung

Eine gesunde Wohnkultur ist nicht nur für die körperliche Gesundheit von Vorteil. Psychische Gesundheit und Stimmung erfordern auch einen gesunden Lebensstil, den wir zum Leben brauchen. Bewegung und körperliche Aktivität zum Beispiel regen die Produktion von Endorphinen an. Endorphine sind Gehirnverbindungen und Hormone, die dem Herzen helfen, entspannter und glücklicher zu sein. Darüber hinaus wirkt sich der Verzehr gesunder Lebensmittel auf ein besseres körperliches Erscheinungsbild aus. Ein gesundes Körperbild steigert das Selbstbewusstsein – so freut sich auch das Herz. Neben Bewegung und gesunder Ernährung können Sie auch andere positive Aktivitäten unternehmen, um Ihr Herz glücklich zu machen. Zum Beispiel, ein sozialer Freiwilliger zu sein, einer bestimmten Hobby-Community beizutreten und an anderen sozialen Aktivitäten teilzunehmen. Soziale Interaktion hilft, die Stimmung und die geistige Funktion zu verbessern.

4. Kontrolliere dein Gewicht

Der regelmäßige Verzehr nahrhafter Lebensmittel hilft uns, Übergewicht zu vermeiden und hält es gesund und ideal. Nicht nur aus der Nahrung, auch regelmäßige körperliche Aktivität ist unerlässlich, um das ideale Körpergewicht zu erreichen. Für moderates Training können Sie jede Woche 150 Minuten Zeit einplanen. Sie müssen nicht sofort „kompliziert“ trainieren, Sie können mit Gehen oder Laufen beginnen. Es wird auch berichtet, dass das Frühstück einen Einfluss auf die Gewichtskontrolle hat. Mit dem Frühstück in den Tag zu starten hilft uns, übermäßigen Hunger während des Tages zu vermeiden – was viele Menschen manchmal impulsiv macht, Fast Food zu kaufen.

5. Das Leben verlängern

Die Umsetzung einer gesunden Wohnkultur gibt uns die Möglichkeit, länger zu leben. So berichtet beispielsweise eine achtjährige Studie des American Council on Exercise, dass Menschen, die auch nur 30 Minuten am Tag gehen, ein geringeres Risiko haben, in jungen Jahren zu sterben. Es wird auch berichtet, dass der Verzehr gesunder Lebensmittel wie Gemüse und Obst dazu beiträgt, das Risiko, in jungen Jahren zu sterben, zu verringern, und das Potenzial hat, ein langes Leben zu ermöglichen.

Ein Beispiel für eine gesunde Wohnkultur, die gelebt werden muss

Damit die oben genannten Ziele erreicht werden können, sind hier Beispiele für eine gesunde Wohnkultur, die Sie anwenden müssen:
  • Frühstück
  • Ausreichend Wasserbedarf
  • Bewegen und trainieren
  • Planen Sie Zeit ein, um in den sozialen Medien abwesend zu sein
  • Neues lernen, auch aus Gemeinschaft und sozialen Interaktionen
  • Hör auf zu rauchen
  • Ausreichender Schlaf, der 7-9 Stunden an einem Tag beträgt
  • Teilen Sie Zeit außerhalb des Hauses ein
  • Meditation und Yoga
[[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Eine gesunde Wohnkultur muss gelebt werden, nicht nur Trends folgen. Gesundes Leben steht in direktem Zusammenhang mit der Verringerung des Krankheitsrisikos, der Verbesserung der Stimmung und der Kontrolle des Gewichts. Tatsächlich ist es nicht unmöglich, Leben und Leben werden mit einer gesunden Wohnkultur länger.