Magnesiumcarbonat, Magenmedizin und Nahrungsergänzungsmittel für den Körper

Magnesiumcarbonat ist ein vielseitiges Material. Denn dieser Inhaltsstoff kann nicht nur als Ergänzung zur Vorbeugung und Behandlung eines niedrigen Magnesiumspiegels im Blut eingenommen werden, sondern kann auch Symptome von Magensäure wie Sodbrennen, Magenschmerzen und andere Verdauungsstörungen lindern. Dieses Medikament wird auch verwendet, um Dyspepsie zu lindern und die überschüssige Säureproduktion im Magen zu neutralisieren. Magnesium selbst ist ein Mineral, das für den Körper sehr wichtig ist. Dieses Mineral spielt eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der Funktion von Zellen, Nerven, Muskeln, Knochen und der Leber. Inzwischen gehört Magnesiumcarbonat als Magenmittel zur Gruppe der Antazida. In Indonesien wird dieses Material unter verschiedenen Marken verkauft, darunter Amoxan, Lambucid Forte, Stomacain und Polycrol.

Was Sie vor dem Verzehr von Magnesiumcarbonat beachten sollten

Magnesiumcarbonat ist nicht als harte Wirkstoffklasse enthalten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie es sorglos essen können. Im Vorfeld sind einige Dinge zu beachten, darunter:
  • Stellen Sie sicher, dass Sie nicht allergisch gegen Magnesium, Magnesiumcarbonat oder andere Zusatzstoffe in diesen Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln sind.
  • Dieses Arzneimittel sollte nicht von Personen mit Nierenerkrankungen eingenommen werden.
  • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker über alle anderen Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel, die Sie derzeit einnehmen, um das Risiko einer Arzneimittelreaktion in Ihrem Körper zu vermeiden.
  • Informieren Sie Ihren Arzt auch, wenn Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen. Daher müssen schwangere Frauen oder Frauen, die sich auf eine Schwangerschaft vorbereiten, bei der Einnahme von Medikamenten sehr vorsichtig sein, um die Gesundheit des Fötus oder der Gebärmutter zu erhalten.
  • Mütter, die noch stillen, müssen vor der Einnahme von Magnesiumcarbonat auch mit ihrem Arzt sprechen, um sicherzustellen, dass das Baby keine Nebenwirkungen spürt.

Wie man Magnesiumcarbonat sicher konsumiert

Magnesiumcarbonat wird als Nahrungsergänzung für Erwachsene eingenommen, die meiste Menge beträgt 350 mg pro Tag. Die empfohlene Dosierung ist auf der Arzneimittelpackung aufgeführt. Inzwischen kann Magnesiumcarbonat als Antazida für Dyspepsie bis zu 500 mg pro Tag eingenommen werden. Dieses Arzneimittel kann bis zu zwei Wochen lang eingenommen werden. Kinder können Magnesiumcarbonat auch als Ergänzung oder Medikament zur Linderung von Dyspepsie einnehmen, wobei die Höchstdosis je nach Alter variiert. Bei Einnahme als Ergänzung ist die maximale Tagesdosis, die konsumiert werden kann:
  • Alter 1-3 Jahre: maximal 65 mg pro Tag
  • Alter 4-8 Jahre: maximal 110 mg pro Tag
  • Alter 9-18 Jahre: maximal 350 mg pro Tag
Um Dyspepsie bei Kindern zu lindern, ist dieses Medikament normalerweise in flüssiger oder Sirupform mit den folgenden Dosierungen erhältlich.
  • Alter 6-12 Jahre: 5 ml alle 3-4 Stunden. Die maximale Tagesdosis beträgt 20 ml bei einer Behandlungsdauer von bis zu 2 Wochen.
  • Ab 12 Jahren: 10 ml alle 3-4 Stunden. Die maximale Tagesdosis beträgt 40 ml bei einer Behandlungsdauer von bis zu 2 Wochen.
Dieses Arzneimittel sollte mit einer Mahlzeit oder nach dem Essen eingenommen werden. Auf diese Weise wird das Risiko von Nebenwirkungen verringert. Wenn Sie ein Tetracyclin- oder Bisphosphonat-Medikament einnehmen, sollte es normalerweise 2-3 Stunden vor der Einnahme von Magnesiumbicarbonat eingenommen werden. Dies geschieht, um Arzneimittelinteraktionen im Körper zu vermeiden. Eine Arzneimittelwechselwirkung tritt auf, wenn ein Inhaltsstoff eines Arzneimittels mit einem Inhaltsstoff eines anderen Arzneimittels in Ihrem Verdauungstrakt reagiert. Arzneimittelinteraktionen können harmlos sein. Diese Wechselwirkungen können jedoch auch das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen oder die Wirksamkeit der eingenommenen Medikamente beeinträchtigen. Schließlich ist das Medikament nicht einmal wirksam, um die Erkrankung zu überwinden, an der Sie leiden.

Mögliche Nebenwirkungen von Magnesiumcarbonat

Im Allgemeinen ist dieses Medikament für den Verzehr sicher. Bei manchen Menschen kann der Verzehr von Magnesiumcarbonat jedoch Magenschmerzen und Durchfall auslösen. Diese Medikamente können auch schwere Allergien auslösen, dies ist jedoch sehr selten. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, um sich medizinisch behandeln zu lassen, wenn Sie nach dem Verzehr verschiedene Allergiesymptome verspüren wie:
  • Es entsteht ein roter Hautausschlag
  • Juckender Ausschlag
  • Geschwollenes Gesicht, Zunge und Rachen
  • Schwindlig
  • Schwer zu atmen
Es wird befürchtet, dass allergische Reaktionen die Atemwege verstopfen und damit das Leben des Erkrankten gefährden können. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Magnesiumcarbonat ist ein Magnesiummineralpräparat, das auch als Medikament zur Behandlung von Dyspepsie und anderen Magenerkrankungen verwendet werden kann. Dieser Inhaltsstoff ist der Wirkstoff. So können sich die Form von Medikamenten, Verpackungen und anderen Zusatzstoffen zwischen Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel und Magenmedizin unterscheiden. Befolgen Sie immer die auf der Packung angegebene Dosierung. Wenn Sie dieses Medikament einnehmen, weil es von einem Arzt verschrieben wurde, befolgen Sie unbedingt die Anweisungen des Arztes zum Verzehr. Denn manchmal können Ärzte die Dosis und Häufigkeit der Einnahme je nach Ihrem Zustand ändern.