5 Arten von Brandsalbe für eine schnelle Heilung

Was tun Sie normalerweise, um Verbrennungen zu behandeln, zum Beispiel durch heißes Ölspritzen oder vom Auspuff getroffen zu werden? Erste Hilfe bei Verbrennungen erfolgt in der Regel durch Auftragen einer Brandsalbe, die in der Apotheke erhältlich oder vom Arzt verschrieben werden kann. Bei der Behandlung von Verbrennungen werden häufig generische Salben verwendet, um dieses Problem zu behandeln. Brandsalben gelten als wirksam bei der Heilung von Verbrennungen. Sie sollten es jedoch auch nicht sorglos verwenden.

Arten von Brandsalbe

Verbrennungen ersten Grades treten nur in den oberen Hautschichten auf, die in der Regel durch Rötungen, leichte Schwellungen und Schmerzen gekennzeichnet sind. In der Zwischenzeit treten Verbrennungen zweiten Grades eine Stufe tiefer als die ersten Grades auf. Dieser Zustand kann Blasen, Rötungen, Schmerzen und Schwellungen verursachen. Darüber hinaus können Verbrennungen dritten Grades zu Brennen und Taubheit der Haut führen. Zur Behandlung von Verbrennungen können Sie die folgenden Brandsalben verwenden:

1. Salbe Bacitracin

Salbe Bacitracin ist eine antibiotische Salbe, die helfen kann, eine Infektion bei einer Verbrennung zu verhindern und sie schneller zu heilen. Nachdem Sie diese Salbe auf die Verbrennung auf der Haut aufgetragen haben, decken Sie die geöffnete Blase ab, um sie vor einer Infektion zu schützen, die gefährlich sein kann. Im Allgemeinen Salbe Bacitracin 2-3 mal täglich oder nach Bedarf auftragen. Bevor Sie diese Brandsalbe verwenden, sollten Sie jedoch zuerst einen Arzt aufsuchen, um die Sicherheit zu erhöhen.

2. Aloe Vera Salbe

Aloe Vera Salbe kann helfen, Verbrennungen zu überwinden und die Heilung zu beschleunigen. Dies geschieht, weil Aloe Vera entzündungshemmend ist, die Durchblutung verbessert und antibakterielle Eigenschaften hat, die das Wachstum von Bakterien bei Verbrennungen verhindern können.

3. Salbe Silbersulfadiazin

Salbe Silbersulfadizin Es kann zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionen bei Patienten mit Verbrennungen zweiten oder dritten Grades verwendet werden. Diese antibiotische Salbe hilft, Verbrennungen zu heilen, indem sie Bakterien abtötet oder verhindert, dass sich ihr Wachstum auf der verletzten Haut ausbreitet. Salbe verwendenSilbersulfadizin nach ärztlicher Verordnung, bis sich der verbrannte Bereich allmählich bessert. Sollte nicht zu viel oder zu oft als vom Arzt verordnet verwendet werden. Kontakt mit Augen, Nase oder Mund vermeiden.

4. Salbe nanokristallines Silber

Salbe nanokristallines Silber Es ist ein wirksames antimikrobielles Mittel zur Behandlung von Verbrennungen. Diese Brandsalbe kann helfen, Entzündungen zu reduzieren und die Heilung von Verbrennungen auf der Haut zu beschleunigen. Darüber hinaus kann es Schmerzen bei Verbrennungen lindern.

5. Salbe Mafenidacetat

Salbe Mafenidacetat Es kann allein oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln zur Vorbeugung und Behandlung von Wundinfektionen bei Menschen mit schweren Verbrennungen angewendet werden. Dieses Medikament wirkt, indem es Bakterien abtötet, die offene Wunden infizieren können. [[Ähnlicher Artikel]]

Erste Hilfe bei Verbrennungen

Wenn ein Familienmitglied, Freund oder eine andere Person eine Verbrennung hat, müssen Sie natürlich Erste Hilfe leisten. Die Erste Hilfe, die bei Verbrennungspatienten geleistet werden kann, nämlich:
  • Halten Sie sich oder das Opfer von der Wärmequelle fern
  • Versuchen Sie, die verbrannte Haut 10-15 Minuten lang mit kaltem Wasser zu spülen, bis es nicht zu sehr wehtut.
  • Wenn die Wundstelle keine Spülung zulässt, legen Sie ein sauberes, in kaltes Wasser getränktes Tuch auf die Wunde.
  • Alternativ kannst du die Verbrennung 5 Minuten in einem kalten Wasserbad einweichen.
Die obigen Behandlungsschritte werden im Allgemeinen bei leichten Verbrennungen durchgeführt. Sobald die Verbrennung nicht mehr schmerzhaft und trocken genug ist, kannst du ein Naturheilmittel wie Aloe Vera Salbe oder Vaseline dünn auf die Problemzone der Haut auftragen. Verbrennungen ersten Grades heilen normalerweise in 7-10 Tagen. Verbrennungen zweiten Grades heilen in der Regel in 2-3 Wochen ab. Wenn die Verbrennung als schwerwiegend bezeichnet wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Denken Sie daran, dass die Vermeidung oder Verzögerung der Behandlung schwere Hautschäden verursachen kann. Stellen Sie also sicher, dass Sie die richtige Behandlung erhalten. Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Brandsalbe haben, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play .