14 Symptome von Malaria bei Kindern, können zum Tod führen, wenn sie nicht sofort behandelt werden

Malaria ist eine Krankheit, die durch eine parasitäre Infektion im Körper verursacht wird. Dieser Parasit gelangt durch Mückenstiche in den Körper. Kinder, die potenziell alle Altersgruppen angreifen, sind am anfälligsten für Malaria. Die Symptome von Malaria bei Kindern variieren und sind fast die gleichen wie bei Erwachsenen. Wenn sie nicht sofort behandelt wird, kann Malaria zum Tod führen.

Was sind die Symptome von Malaria bei Kindern?

Malaria-Symptome bei Kindern treten im Allgemeinen innerhalb von 6 bis 30 Tagen auf, nachdem Ihr Baby mit dem Plasmodium-Parasiten infiziert ist, der von Mücken durch ihre Stiche übertragen wird. In einigen Fällen kann es jedoch bis zu 12 Monate dauern, bis die Symptome auftreten. Im Folgenden sind einige der häufigsten Symptome von Malaria bei Kindern aufgeführt:
  • Leicht müde
  • Hohes Fieber
  • Schneller Atem
  • Leicht schläfrig
  • Verminderter Appetit
  • Aufdringlich und reizbar
  • Übel
  • Durchfall
  • Husten
  • Gag
  • Zittern
  • Kopfschmerzen
  • Fokusverlust
  • Körper fühlt sich sehr schwach an
  • Muskel-, Rücken-, Bauch- und Gelenkschmerzen
Wenn bei Ihrem Kind eines der oben genannten Symptome auftritt, suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf. Malaria-Symptome bei Kindern können sich schnell entwickeln und können zum Tod führen, wenn sie nicht sofort behandelt werden.

Bemühungen, um zu verhindern, dass Kinder Malaria bekommen

Malaria kann nicht vollständig verhindert werden. Es gibt jedoch eine Reihe von Maßnahmen, um das Risiko, dass Kinder an Malaria erkranken, zu verringern. Einige der Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre Kinder vor Malaria zu schützen, sind:

1. Halten Sie das Haus frei von Mücken

Vermeiden Sie stehendes Wasser im oder um das Haus. Stehendes Wasser ist ein Ort, an dem Mücken oft ihre Eier ablegen. Um zu verhindern, dass Mücken Eier legen, können Sie an Orten wie Teichen und offenen Abflüssen Abatepulver hinzufügen. Wenn du den Boden wischst, gib etwas Zitronengrasöl ins Wasser, um Mücken von deinem Zuhause fernzuhalten.

2. Moskitonetze auf Kinderbetten installieren

Installieren Sie ein Moskitonetz im Zimmer, um Mückenstiche während des Schlafens zu verhindern.Um Mückenstiche zu vermeiden, können Sie ein Moskitonetz auf einem Kinderbett installieren. Für zusätzlichen Schutz können Sie eine Creme auf Basis von Zitronengrasöl auf exponierte Hautstellen Ihres Kindes auftragen, um es von Mücken fernzuhalten.

3. Installieren Sie Moskitonetze an Türen und Fenstern

Um zu verhindern, dass Mücken in das Kinderzimmer eindringen, können Sie Netze an Türen und Fenstern installieren. Wählen Sie ein Moskitonetz, das entfernt werden kann, damit Sie es reinigen können, wenn es schmutzig wird.

4. Ziehen Sie dem Kind helle Kleidung an

Dunkle Kleidung ist dafür bekannt, Aufmerksamkeit zu erregen und Mücken anzuziehen. Daher wird empfohlen, für Kinder helle Kleidung zu wählen, um das Risiko von Mückenangriffen zu verringern.

5. Verwendung von AC

Mücken können sich an Orten mit kalten Temperaturen im Allgemeinen nicht fortpflanzen und aktiv bewegen. Die Installation einer Klimaanlage in einem Kinderzimmer kann dazu beitragen, Mückenstiche bei Ihrem Baby zu minimieren.

6. Vermeiden Sie Mückennester

Wenn Sie mit Ihrem Kleinen in den Park in der Nähe des Hauses spazieren gehen, vermeiden Sie Orte, die zu Mückennestern werden, wie zum Beispiel Büsche. Sie können die Haut Ihres Kindes auch vor der Abreise mit Mückenschutzlotion auftragen.

7. Begasen Sie regelmäßig

Begasung ist Begasung, die durchgeführt wird, um Schädlinge, einschließlich Mücken, auszurotten. Routinemäßige Begasung ist sehr wichtig, um die Mückenpopulation in Ihrer Nachbarschaft auszurotten. Die Anwendung der oben genannten Methoden schützt Ihr Kind nicht vollständig vor Malaria. Wenn Sie bei Ihrem Kind Malaria-Symptome feststellen, suchen Sie sofort einen Arzt auf, um die richtigen Behandlungsschritte zu erhalten.

Wer ist anfällig für Malaria?

Kinder unter 5 Jahren gehören zu den Gruppen, die am stärksten von Malariaattacken betroffen sind. Im Jahr 2016 starben in Afrika etwa 285.000 Kinder vor dem Alter von 5 Jahren an Malaria. Abgesehen von Afrika gab es auch viele Fälle von Malaria in Kontinenten wie Asien, Europa und Lateinamerika. Nicht nur Kinder, auch Schwangere sind anfällig für Krankheiten, die durch diese Plasmodium-Parasiteninfektion verursacht werden.

Wie behandelt man Malaria bei Kindern?

Drücken Sie die Stirn des Kindes zusammen, um die Körpertemperatur zu senken. Zur Behandlung von Malaria verschreiben Ärzte in der Regel Malariamedikamente je nach Art und Schweregrad. Darüber hinaus kann eine gesunde Ernährung bei Kindern den Heilungsprozess beschleunigen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Malaria bei Kindern zu behandeln, darunter:
  • Ruhen Sie sich aus: Wenn Ihr Kind mit Malaria infiziert ist, kann es zu schweren Müdigkeitserscheinungen kommen, die dazu führen, dass sich sein Körper schwach anfühlt. Daher ist es wichtig, dass Ihr Kleines viel Ruhe bekommt, um die Heilung zu beschleunigen.
  • Nahrhaftes Essen essen: Eine nahrhafte Ernährung kann Ihrem Kind helfen, stark und gesund zu bleiben. Der Nährstoffgehalt in nahrhaften Lebensmitteln kann dem Körper helfen, krankheitserregende Infektionen zu bekämpfen.
  • Fieber senken durch Komprimieren oder Einnahme von Medikamenten: Überwachung der Temperatur von Kindern, wenn Malaria für Eltern obligatorisch ist. Wenn Sie Fieber haben, versuchen Sie, die Körpertemperatur Ihres Kindes zu senken, indem Sie seine Stirn zusammendrücken oder Medikamente einnehmen. Bevor Sie Kindern fiebersenkende Medikamente geben, sollten Sie zuerst einen Arzt konsultieren.
  • Einnahme von Malariamedikamenten: Die Verabreichung von Antimalariamitteln sollte der Art und dem Schweregrad angepasst werden. Einige der Antimalariamittel, die Ihr Arzt verschreiben kann, umfassen: Chloroquin, Mefloquin, Doxycyclin, Atovaquon, Proguanil, Primaquin Chinin Hydroxychloroquin, Clindamycin, Artemether, und Lumefantrin .
Im Falle einer schweren Infektion kann ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein. Neben der oralen Behandlung können Antimalariamittel auch als Injektion oder intravenös verabreicht werden. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Malaria-Symptome bei Kindern können zum Tod führen, wenn sie nicht sofort behandelt werden. Darüber hinaus kann diese Krankheit auch eine Reihe von gesundheitlichen Komplikationen wie Hirnschäden, schwere Anämie, Krampfanfälle und Nierenversagen auslösen. Daher ist es für Eltern wichtig, die Symptome von Malaria bei Kindern zu verstehen. Wenn bei Ihrem Kind einige der oben genannten Symptome auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf, um die genaue Ursache herauszufinden und die richtige Behandlung zu erhalten. Um die Symptome von Malaria bei Kindern weiter zu diskutieren, frag direkt den arzt in der SehatQ-Gesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play .