Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern, auf die Eltern achten sollten

Was sind die häufigsten Beschwerden Ihres Kleinen? Wenn er über Bauchschmerzen klagt, bedeutet dies verschiedene Dinge, die von der Angst vor dem Ausprobieren neuer Dinge bis hin zu schwerwiegenderen wie einer Blinddarmentzündung bei Kindern reichen. Wenn die Beschwerde noch wie gewohnt von Fröhlichkeit begleitet wird, besteht kein Grund zur Sorge. Wenn bei einem Kind ein Hinweis auf eine Blinddarmentzündung vorliegt, hängt der nächste Schritt davon ab, wie stark die Schmerzen sind. Wenn Ihr Kind über Bauchschmerzen klagt und nicht mehr wie gewohnt spielen, essen oder gar lachen kann, zögern Sie nicht, zum Arzt zu gehen. [[Ähnlicher Artikel]]

Was sind die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern?

Es gibt eine Reihe von Symptomen, die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern sind. Einige der Symptome, die auftreten, sind fast die gleichen wie bei einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen. Zu den Symptomen einer Blinddarmentzündung bei Kindern, auf die Sie achten sollten, gehören:
  • Schmerzpunkt

Wenn der Schmerz in der Nähe des Nabels auftritt und bis zur unteren rechten Seite des Bauches reicht, kann es sich bei Kindern um eine Blinddarmentzündung handeln. Der Blinddarm befindet sich im rechten Unterbauch, wo sich Dünndarm und Dickdarm treffen.
  • Blut erscheint

Ein weiteres Symptom einer Blinddarmentzündung bei Kindern ist das Auftreten von Blut im Stuhl oder Erbrechen des Kindes.
  • Gag

Bei einer Blinddarmentzündung bei Kindern besteht die Möglichkeit des Erbrechens in Form einer grünlichen Flüssigkeit. Dies ist ein Indikator für eine Blockade im Magen oder Darm. Wenn Sie dies feststellen, bringen Sie das Kind sofort zum Arzt.
  • Bauchgröße

Wenn der Magen eines Kindes größer als normal ist oder einen Blähbauch oder einen angespannten Magen hat, bedeutet dies, dass etwas nicht stimmt. Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine davon.
  • Es kommt zu einer Entzündung

Eine andere Möglichkeit, um herauszufinden, ob es sich bei dem Kind um eine Blinddarmentzündung handelt oder nicht, versuchen Sie, den Bauch sanft zu drücken und ihn plötzlich loszulassen. Wenn Sie Schmerzen verspüren, kann dies ein Zeichen für eine Blinddarmentzündung sein. Der Schmerz wird durch die Membran verursacht, die die Bauchhöhle auskleidet ( Peritonealfutter ) ist entzündet. Eine Blinddarmentzündung bei Kindern kann diese Art von Entzündung verursachen.
  • Kinderbewegung

Die Bewegungen des Kindes können auch ein Hinweis darauf sein, ob es eine Blinddarmentzündung hat oder nicht. Beim Liegen und Magenübelkeit wird das Kind auf einer Seite liegen und die Beine in Richtung Bauch beugen. Währenddessen geht das Kind beim Gehen nicht ganz aufrecht. Bei Kindern unter 2 Jahren sind die Merkmale einer Appendizitis bei Kindern Erbrechen und ein größerer Magen als normal. Darüber hinaus können bei Kindern auch Durchfall oder umgekehrt Verstopfung auftreten. Darüber hinaus kann der Appetit des Kindes aufgrund einer Neigung zum Aufstoßen des Mageninhalts nachlassen. Manchmal wird dieser Schmerz im rechten Unterbauch auch von einem Fieber über 38 Grad Celsius begleitet. Appendizitis bei Kindern ist jedoch seltener, insbesondere bei Kindern unter 5 Jahren. Normalerweise tritt eine Blinddarmentzündung bei Kindern im Alter von 5 bis 20 Jahren auf. Es ist normal, dass Eltern verwirrt sind, ob es sich bei Kindern um eine Blinddarmentzündung handelt oder nicht, da die Symptome anderen Problemen wie einer Lebensmittelvergiftung oder Atemwegserkrankungen ähneln.

Ursachen von Blinddarmentzündung bei Kindern

Nach Berichten von My Cleveland Clinic ist die Ursache der Blinddarmentzündung bei Kindern noch unbekannt. Aber im Allgemeinen kann eine Blinddarmentzündung bei Kindern aufgrund einer Blockade im kleinen Blinddarm auftreten. Darüber hinaus gibt es mehrere Erkrankungen, die das Risiko einer Blinddarmentzündung bei Kindern erhöhen können, darunter:
  • Infektion im Magen
  • Magen-Darm-Infektionen
  • Entzündliche Darmerkrankung (Entzündung des Darms)
  • Das Auftreten von Parasiten, die im Blinddarm wachsen
  • Ansammlung von Kot im Anhang.

Wie behandelt man eine Blinddarmentzündung bei Kindern?

Bei der Untersuchung eines Kindes untersucht der Arzt den Bauch, insbesondere die Schmerzstelle. Darüber hinaus wird der Arzt auch Blut- und Urintests anfordern. Unter bestimmten Bedingungen ist auch eine Röntgen- oder CT-Untersuchung des Abdomens und der Brust erforderlich. Je nachdem, wie schwer die Blinddarmentzündung bei Ihrem Kind ist, kann Ihr Arzt Behandlungsoptionen anbieten, die von Antibiotika bis hin zu einer Operation reichen. Wenn das chirurgische Verfahren gewählt wird, wird eine laparoskopische Operation durchgeführt, damit die Wunde klein ist und die Genesung schnell erfolgt. Im Allgemeinen müssen Kinder, die sich einer laparoskopischen Operation zur Entfernung des Blinddarms unterziehen, nur einen Tag im Krankenhaus bleiben.

Wie man eine Blinddarmentzündung bei Kindern verhindert

Bisher ist nicht bekannt, wie man eine Blinddarmentzündung bei Kindern verhindern kann, aber eine frühzeitige Erkennung kann zu einer optimalen medizinischen Behandlung und minimalen Komplikationen beitragen. Laut Healthline gibt es eigentlich keine Möglichkeit, eine Blinddarmentzündung zu verhindern. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, das Risiko für Kinder zu verringern. Das Risiko einer Blinddarmentzündung kann sinken, wenn Ihr Kind regelmäßig ballaststoffhaltige Lebensmittel zu sich nimmt, darunter:
  • Apfel
  • Birne
  • Brokkoli
  • Haferflocken
  • Himbeeren.
Der Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln kann Verstopfung (Verstopfung) vorbeugen und die Ansammlung von Kot vermeiden. Diese Ansammlung von Kot gilt als eine der häufigsten Ursachen für eine Blinddarmentzündung. Machen Sie es sich daher für Kinder zur Gewohnheit, bereits in jungen Jahren ballaststoffhaltiges Obst und Gemüse zu essen, damit das Risiko einer Blinddarmentzündung vermieden werden kann.