Die Gefahren des Kaugummiverschluckens – Fakt oder Mythos?

Sie haben wahrscheinlich schon viele Warnungen über die Gefahren des Kaugummischluckens gehört. Von klebrigen Eingeweiden bis zum Tod wurden die Gefahren des Verschluckens dieses Lieblingsessens vieler Menschen weit verbreitet und die Wahrheit bestätigt. Ist es jedoch wahr? Es stellt sich heraus, dass das Schlucken von Kaugummi nach medizinischen und wissenschaftlichen Erklärungen nicht gefährlich ist. Hier ist die Erklärung. [[Ähnlicher Artikel]]

Gefahr beim Verschlucken von Kaugummi? Es ist nur ein Mythos

Das Schlucken von Kaugummi wird nicht empfohlen. Aber es stellt sich heraus, dass die Gefahren des Kaugummischluckens nur ein Mythos sind. Unser Körper kann Kaugummi nicht verdauen. Wie jedes andere Lebensmittel, das Sie essen, passiert jedoch Kaugummi den Verdauungstrakt und wird zusammen mit dem Stuhlgang ausgeschieden. Kaugummi kann aus natürlichen oder synthetischen Materialien hergestellt werden. Neben "Gummi" enthält diese Süßigkeit Konservierungsstoffe, Farbstoffe, künstliche Süßstoffe und künstliche Aromen. Unser Körper kann all diese Materialien außer dem "Gummi" verdauen. Wenn Sie also versehentlich verschluckt werden, müssen Sie sich um die zusätzlichen Kalorien sorgen, die sich im Körper ansammeln. Währenddessen verlassen die nicht verdaulichen Grundstoffe des Kaugummis den Körper durch den peristaltischen Mechanismus (Schiebebewegung) im Darm.

Wie lange bleibt Kaugummi im Verdauungstrakt?

Wie ohne Ende kursieren die Mythen rund um den Kaugummi weiter. Vielleicht haben Sie auch schon von Kaugummis gehört, die angeblich jahrelang im Verdauungstrakt bleiben. Das ist eigentlich nur ein Mythos. Fast jeder hat vor Jahren aus Versehen Kaugummi geschluckt. Bis heute gibt es jedoch keine Hinweise darauf, dass sich Zahnfleisch im Verdauungstrakt ansammelt. Verschlucktes Kaugummi verlässt das Verdauungssystem in weniger als einer Woche oder in etwa 40 Stunden. Da die Grundzutaten dieses Bonbons jedoch vom Körper nicht verdaut werden können, bleibt seine Form beim Herausnehmen die gleiche wie beim Schlucken.

Die Gefahr, Kaugummi zu schlucken, wenn zu oft

Das Schlucken von Kaugummi kann gefährlich sein, wenn es zu oft vorkommt oder zu viel geschluckt wird. Denn eine Ansammlung von Süßigkeiten kann den Verdauungstrakt verstopfen. Eine Blockade tritt in der Regel auf, wenn Kaugummi zusammen mit anderen vom Körper nicht verdaulichen Gegenständen wie Münzen oder Sonnenblumenkernen verschluckt wird. Wenn eine Blockade auftritt, kann Ihr Arzt eine Operation empfehlen, um den Zahnfleischstapel aus Ihrem Darm zu entfernen. Wenn eine Blockade durch das Schlucken von Kaugummi vorliegt, können folgende Symptome auftreten:
  • Schmerzen im Magenbereich
  • Verdauungsstörungen oder Verstopfung
  • Übergibt sich
Auch der Kaugummikonsum sollte auf Kinder beschränkt werden. Der Grund dafür ist, dass die verschiedenen Inhaltsstoffe des Kaugummis, wie künstliche Süß- und Konservierungsstoffe, für den Körper nicht gesund sind. Auch Kinder verstehen manchmal nicht richtig, dass Kaugummi nur gekaut und nicht geschluckt werden soll. Wenn Ihr Kind versehentlich Kaugummi verschluckt, müssen Sie sich auch keine großen Sorgen machen. Denn genau wie bei Erwachsenen kann der Körper von Kindern beim Stuhlgang von selbst Kaugummi freisetzen.