Das Othello-Syndrom erkennen, wenn jemand zu eifersüchtig ist

Eifersucht kann ein „Gewürz“ in einer Beziehung sein. Wenn Eifersucht jedoch übermäßig erscheint, um Ihren Partner einer Affäre zu beschuldigen, wird dies unnatürlich. Noch schlimmer ist es, wenn die Anschuldigungen wiederholt werden. Nicht selten werden diese Vorwürfe von exzessiven Verhören, Loyalitätstests bis hin zu Stalking begleitet, wenn das Paar nicht zusammen ist. Wenn Sie das oft tun, könnten Sie das Othello-Syndrom haben.

Das Othello-Siinrom-Syndrom erkennen

Das Othello-Syndrom wurde erstmals eingeführt inZeitschrift für nervöse und psychische Störungen veröffentlicht im Jahr 1955. Dieses Syndrom wird oft als wahnhafte Eifersucht oder unnatürliche Eifersucht bezeichnet. Jemand wird also phantasieren, dass sein Partner eine Affäre hat, die nicht unbedingt der Fall ist. Dieses blinde Eifersuchtssyndrom kann jeden treffen, sowohl Männer als auch Frauen. Obwohl Eifersucht ein natürliches Gefühl ist, wird sich ständige Eifersucht negativ auf die Beziehung auswirken. Schlimmer noch, diese blinde Eifersucht kann zu psychischen Störungen führen. Diese eifersüchtige Partei wird normalerweise viele Male per Nachricht oder Telefon Kontakt aufnehmen, nur um zu fragen, wie es ihnen geht. Sie werden die Handlungen ihres Partners und ihrer Umgebung überwachen. Nicht selten kontrollieren sie auch die Aktivitäten und Orte, die ihr Partner besucht. Das Kennzeichen des Othello-Syndroms ist das Vorhandensein vonkrankhafte Eifersucht nämlich Eifersuchtsgefühle, die nicht so klar sind, dass versucht wird, Beweise für eine Affäre ihres Partners zu sammeln. Dies macht Sie natürlich müde und stört den Komfort Ihres Partners. Lesen Sie auch: Fakten über Eifersucht, die nicht viele Menschen kennen

Ursachen des Othello-Siinrom-Syndroms

Es gibt viele Dinge, die dazu führen können, dass jemand dazu neigt, seinem Partner zu "misstrauen". Hier sind einige der häufigsten Ursachen für das Othello-Syndrom:

1. Bindung oder Bindungsstörungen

Diese Störung kann aufgrund von emotionalen Bindungsproblemen mit anderen Menschen auftreten, wie z. B. Mangel an Empathie oder zu besessen und zu anderen Menschen verbunden. Diejenigen, die häufig eifersüchtig sind, haben in der Regel negative Erfahrungen mit der Bindung an Eltern oder Bezugspersonen in der Kindheit.

2. Schnelle Stimmungsschwankungen erleben

Diese psychische Persönlichkeitsstörung wird eine Person in wenigen Minuten glücklich und dann wütend machen. Manchmal treten plötzlich Phasen übermäßiger Angst bis hin zu Depressionen auf. Dieser Stimmungswandel wird auch Eifersuchtsgefühle hervorrufen.

3. Wahnvorstellungen

Wahnvorstellungen glauben an Dinge, die nicht real sind. Eifersucht kann auch durch Wahnvorstellungen verursacht werden, an die eine Person glaubt. Sie glauben an Tatsachen, die sich nicht als wahr erwiesen haben. Diese Wahnvorstellungen einer Person entstehen normalerweise durch den Einfluss von übermäßigem Alkohol.

4. Erotomanie

Die Erotomanie-Störung ist immer noch Teil der Wahnvorstellung. Eine Person wird glauben, dass sie von anderen geliebt wird, normalerweise von berühmten Personen oder von Personen in hohen Positionen. Erotomanie kann dazu führen, dass der Betroffene rücksichtslose Handlungen ausführt, wie zum Beispiel sein Idol aus Eifersucht verletzen oder plötzlich vor dem Haus oder Arbeitsplatz des Idols auftauchen. Menschen mit Erotomanie haben normalerweise nicht viele Freunde oder positive Aktivitäten.

5. Zwangsstörung (OCD)

Zwangsstörung ist eine Kombination aus Zwangsgedanken und zwanghaftem Verhalten. Obsessionen sind Gedanken und Gefühle, die intensiv und verstörend sind, aber nicht kontrolliert werden können. Während Zwänge Handlungen sind, um lästige Obsessionen loszuwerden. Diese Störung ist ziemlich schwerwiegend, da sie Ihr tägliches Leben beeinträchtigt, auch in Bezug auf die Beziehungen zu Ihrem Partner. Menschen mit Zwangsstörung werden ihren Partner ständig in Frage stellen und brauchen Bestätigung.

6. Eifersuchtsbesessenheit

Im Gegensatz zu wahnhafter Eifersucht, die künstlich zu sein scheint, wird eine Person bei dieser Störung es wirklich genießen, eifersüchtig zu sein und wird es immer wieder versuchen. Diese Eifersucht verursacht Druck, der die täglichen Aktivitäten beeinträchtigt. Obsessive Eifersucht kann einer Zwangsstörung ähnlich sein.

Wie man mit übermäßiger blinder Eifersucht umgeht

Wenn Sie auf der eifersüchtigen Seite sind, versuchen Sie, mit Ihrem Partner zu sprechen. Kommunikation in einer Beziehung ist ein wichtiger Schlüssel zur Überwindung von Problemen. Frag ihn alles, was ihn stört. Versuchen Sie dann, die in ihm vorhandenen Zweifel auszuräumen. Wenn Sie die übermäßige blinde Eifersucht verspüren, die zum Othello-Syndrom führt, können Sie Folgendes tun:
  • Versuche positiv zu denken und sei dankbar für deine Beziehung zu deinem Partner
  • Halte die Dankbarkeit in einem Tagebuch fest
  • Finde eine positive Aktivität, um deinen Geist von Eifersucht abzulenken. Sie können Hobbys wie Gartenarbeit, Kochen oder Backen nachgehen. Oder Sie können auch einer Gemeinschaft mit gutem Einfluss folgen.
Wenn blinde Eifersucht nervt, wenden Sie sich sofort an einen Experten wie einen Psychologen oder Eheberater. Lasse nicht zu, dass sich das Gefühl hinzieht, um deine Beziehung zu deinem Partner unglücklich zu machen. Lesen Sie auch: So überwinden Sie übermäßige Eifersucht gegenüber Ihrem Partner

Notizen von SehatQ

Auch wenn Eifersucht eine normale Emotion ist, kann der Gedanke, dass Ihr Partner eine andauernde Affäre hat, Ihrer psychischen Gesundheit abträglich sein. Versuchen Sie, auf Ihren Partner zuzugehen und über dieses Problem sorgfältig zu sprechen, wenn Sie feststellen, dass Ihr Partner ständig eifersüchtig ist. Wenn dir das passiert, versuche es mit positiven Aktivitäten zu wechseln. Für weitere Diskussionen über das Othello-Syndrom und blinde Eifersucht wenden Sie sich direkt an Ihren Arzt unterHealthyQ Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unterApp Store und Google Play.