Auch wenn Zackenbarsche Vorteile haben, sollten Sie sich auch der Nebenwirkungen bewusst sein

Zackenbarsch ist einer der beliebtesten Fische in Indonesien. Dieser Fisch wird normalerweise zu verschiedenen köstlichen Gerichten verarbeitet, wie z. B. Zackenbarschsuppe, süß-saurer Zackenbarsch und gedünsteter Zackenbarsch. Wussten Sie, dass sich hinter dem appetitlichen Geschmack eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen von Zackenbarsch verbirgt? Es gibt verschiedene Arten von Zackenbarschen, die im Allgemeinen in Indonesien konsumiert werden, darunter Roter Zackenbarsch/Sunuk-Zackenbarsch, Tiger-Zackenbarsch, Maus-Zackenbarsch/Enten-Zackenbarsch, Schlamm-Zackenbarsch, Batik-Zackenbarsch, Kertang-Zackenbarsch, Ballon-Zackenbarsch/Mündungs-Zackenbarsch. . Lassen Sie uns mehr über den Nährwert von Zackenbarsch und seine gesundheitlichen Vorteile herausfinden.

Nährwert von Zackenbarsch

Eine große Portion (250 Gramm) ZackenbarschFilet enthält folgende Nährstoffe:
  • Kalorien: 230 (12 Prozent der täglichen Nährstoffadäquanzrate/RDA)
  • Protein: 48 Gramm (90 Prozent der täglichen RDA)
  • Selen: 91,25 Mikrogramm (131 Prozent der täglichen RDA)
  • Omega 3 (EPA/DHA): 0,65 Gramm (130 Prozent der täglichen RDA)
  • Phosphor: 405 Milligramm (58 Prozent der täglichen RDA)
  • Vitamin B6: 0,75 Milligramm (46 Prozent der täglichen RDA)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure): 1.875 Milligramm (38 Prozent der täglichen RDA)
  • Vitamin B12: 1,5 Mikrogramm (38 Prozent der täglichen RDA).
In derselben Portion Zackenbarsch können Sie auch eine Reihe von essentiellen Aminosäuren wie Isoleucin, Lysin, Tryptophan, Valin, Histidin, Leucin und Methionin erhalten, die über 100 Prozent der täglichen RDA ausmachen. Darüber hinaus enthält dieser Fisch noch verschiedene andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin A, Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B3 (Niacin), Vitamin D, Kalium, Eisen, Magnesium, Zink und Kalzium.

Vorteile von Zackenbarsch für die Gesundheit

Basierend auf dem oben genannten Nährwert sind hier eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen von Zackenbarsch.

1. Erhalten Sie verschiedene Körperfunktionen und beugen Sie Krankheiten vor

Obwohl nicht so viel wie Lachs oder Makrele, enthält Zackenbarsch Omega-3-Fettsäuren in Form von DHA und EPA. Es wird angenommen, dass der Verzehr von Omega-3-Fettsäuren eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen mit sich bringt, wie zum Beispiel:
  • Senkt den Blutdruck, den Spiegel von schlechtem Cholesterin (LDL) und Triglyceriden, die für das Herz schädlich sind
  • Reduziert das Risiko von Entzündungen und Blutgerinnseln
  • Hilft bei Depressionen und Angstzuständen
  • Verbessern Sie die Augengesundheit und reduzieren Sie das Risiko einer Makuladegeneration
  • Verringerung der ADHS-Symptome bei Kindern
  • Reduzieren Sie die Symptome des metabolischen Syndroms
  • Verbessern Sie die Gesundheit von Knochen und Gelenken.
Darüber hinaus gibt es viele andere potenzielle Vorteile, die Sie durch den regelmäßigen Verzehr von Omega-3-Fettsäuren wie Zackenbarsch erzielen können.

2. Pflegen Sie das Körpergewicht, die Muskeln, die Knochen und den Erholungsprozess nach Verletzungen

Der hohe Proteingehalt in Zackenbarschfischen bietet eine Reihe potenzieller gesundheitlicher Vorteile. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass regelmäßiger Proteinkonsum hilft bei:
  • Muskelmasse und Kraft steigern
  • Reduziert Appetit und Hunger
  • Stoffwechsel und Fettverbrennung steigern
  • Hilft die Knochengesundheit zu erhalten
  • Blutdruck senken
  • Unterstützt den Erholungsprozess des Körpers nach einer Verletzung
  • Damit Sie auch im Alter fit bleiben.
Zackenbarsch ist auch kalorienarm, fettarm und hat keine Kohlenhydrate. Wenn Sie also abnehmen möchten, schadet es nie, Zackenbarsch in Ihre Ernährung aufzunehmen.

3. Erhalten Sie die Gesundheit der Schilddrüse und reduzieren Sie das Risiko gefährlicher Krankheiten

Der hohe Selengehalt im Zackenbarsch kann dazu beitragen, dass die Schilddrüse richtig funktioniert. Schilddrüsengewebe hat im Vergleich zu anderen Organen des menschlichen Körpers sogar einen höheren Selengehalt. Selen trägt zum Schutz der Schilddrüse vor oxidativen Schäden bei und spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Schilddrüsenhormonen. Auch die Schilddrüse muss gesund gehalten werden, denn dieses Organ reguliert den Stoffwechsel sowie das Wachstum und die Entwicklung des Menschen. Darüber hinaus kann die regelmäßige Deckung des Selenbedarfs, zum Beispiel durch Zackenbarsche, dazu beitragen:
  • Stärkung des Immunsystems
  • Reduziert das Risiko für bestimmte Krebsarten und Herzerkrankungen
  • Hilft, geistigen Verfall zu verhindern
  • Hilft, Asthmasymptome zu reduzieren.

4. Erhalten Sie gesunde Knochen und Zähne

Zackenbarsch enthält auch Phosphor, der als vorteilhaft für die Erhaltung gesunder Knochen und Zähne gilt. Darüber hinaus sind einige der potenziellen Vorteile von Zackenbarsch im Zusammenhang mit Phosphor:
  • Hilft, die Energiespeicherung und -nutzung im Körper zu regulieren
  • Körpergewebe und -zellen aufbauen, erhalten und reparieren
  • Lindert Muskelkater nach dem Training.
Phosphor spielt auch eine Rolle bei verschiedenen wichtigen Funktionen im Körper, wie der Filterung von Abfallstoffen in den Nieren, der Produktion von DNA und RNA, dem Ausgleich und der Verwendung von Vitaminen und Mineralien im Körper. [[Ähnlicher Artikel]]

Nebenwirkungen des Konsums von Grouper

Zackenbarsch hat einen ziemlich hohen Quecksilbergehalt.Zusätzlich zu den oben genannten Vorteilen von Zackenbarsch gibt es auch eine Reihe möglicher Nebenwirkungen, die Sie beachten müssen. Es wird nicht empfohlen, Zackenbarsche im Übermaß oder häufig zu konsumieren, da diese Fische aufgrund der Kontamination des Meerwassers, in denen sie leben, hohe Mengen an Quecksilber enthalten. Zackenbarsch wird nicht einmal empfohlen und sollte von schwangeren und stillenden Frauen vermieden werden, da er das Potenzial hat, eine Quecksilbervergiftung zu verursachen. Berichten von Disabled World zufolge beträgt die Quecksilberkonzentration von Zackenbarsch etwa 0,3 bis 0,49 PPM. Dieser Wert liegt nur geringfügig unter dem höchsten Wert für die Quecksilberkonzentration, den sie zur vollständigen Vermeidung empfehlen, nämlich 0,5 ppm. Daher wird empfohlen, nur frischen Zackenbarsch zu konsumieren, und zwar in angemessener Menge und Intensität, um dieses Quecksilberproblem zu vermeiden. Neben dem Quecksilberproblem ist auch Zackenbarsch bedroht, weil Überfischung, was bedeutet, dass ein übermäßiger Fang und Verzehr dieser Fische ihre Populationen und sogar das Meeresökosystem insgesamt schädigen kann.