Das Zwillingsbaby-Programm ist nicht unmöglich, hier sind die Fakten und wie

Die Leute sagen, mit Zwillingen schwanger zu sein, bedeutet gleichzeitig Glück und Glück zu haben. Kein Wunder, dass viele Paare Zwillingsbabyprogramme machen, sowohl natürlich als auch mit Hilfe der Medizintechnik. Eine Schwangerschaft mit Zwillingen tritt auf, wenn zwei Eizellen von zwei verschiedenen Samenzellen befruchtet werden, was zum Wachstum von zwei Embryonen in der Gebärmutter führt. Es könnte aber auch sein, dass die beiden Embryonen von einer einzigen befruchteten Eizelle produziert wurden und sich dann in zwei Zwillingsföten aufspalteten, die in einer Gebärmutter wuchsen. Bisher gibt es keine Möglichkeit oder kein Programm für Zwillinge, das definitiv Zwillinge hervorbringen kann. Es gibt jedoch bestimmte Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen können, dass eine Frau mit Zwillingen schwanger wird.

Zwillingsbabyprogramm mit medizinischer Betreuung

Wie Sie mit Zwillingen schwanger werden können, ist, zum Geburtshelfer zu kommen, um sich einem Zwillingsprogramm zu unterziehen. Mit Ihrem Arzt können Sie Möglichkeiten besprechen, mit der Clomifen-, Gonadotropin- oder IVF-Methode schwanger zu werden oderin-vitro-Fertilisation (IVF). Clomifen und Gonadotropine sind nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich. Clomiphen ist ein orales Medikament, das die Fruchtbarkeit stimuliert, während Gonadotropine aus follikelstimulierendem Hormon oder Lutein-Hormon bestehen, das durch Injektion verabreicht wird, um die Fruchtbarkeit zu steigern. Mit diesem Medikament sendet das Gehirn dem Körper ein Signal, mehr als eine Eizelle zu produzieren, so dass Ihre Chancen auf Zwillinge weit offen stehen. Im Vergleich zur Einnahme von Clomifen hat das Programm zur Zeugung von Zwillingen durch Injektion von Gonadotropinen eine höhere Erfolgsquote, die bis zu 30 Prozent beträgt. Ein weiteres Zwillingsbabyprogramm ist das IVF-Programm, aber Ärzte machen diese Methode normalerweise nicht zur ersten Wahl. Im Vergleich zur Anwendung von Gonadotropinen haben Zwillinge durch IVF auch eine geringere Erfolgsrate, die 5-12 Prozent (je nach Alter) beträgt. Der IVF-Prozess oder die IVF-Methode zur Herstellung von Zwillingen ist auch relativ identisch mit dem allgemeinen Schwangerschaftsprogramm. Ihre Ei- und Samenzellen werden entnommen, in einem Labor inkubiert und dann in die Gebärmutter einer Frau implantiert. Der Unterschied besteht darin, dass der Arzt mehr als einen Embryo in die Gebärmutter einpflanzen wird. Dies erhöht automatisch Ihre Chancen, Zwillinge zu bekommen. Eine Schwangerschaft mit Zwillingen wird normalerweise im Alter von 11-14 Wochen durch Ultraschall erkannt. Zu diesem Zeitpunkt können Ärzte auch sehen, ob Zwillinge dieselbe Plazenta haben (was auf eineiige Zwillinge hinweist) oder unterschiedliche Plazenten (kann identisch sein, kann nicht identisch sein). Ein Zwillingsprogramm macht Sie auch anfälliger für gesundheitliche Probleme während der Schwangerschaft, wie z. B. Präeklampsie bei Babys mit niedrigem Geburtsgewicht. Dieses Risiko kann jedoch minimiert werden, wenn Sie während der Schwangerschaft regelmäßig mit Ihrem Arzt sprechen.

Faktoren, die eine Zwillingsschwangerschaft bestimmen

Ohne medizinische Intervention sind Sie vollständig von natürlichen Faktoren abhängig, um mit Zwillingen schwanger zu werden. Die fraglichen Faktoren sind:

1. Nachkommen

Wenn Sie und Ihr Partner in der Familiengeschichte Zwillinge zur Welt gebracht haben, sind Ihre Chancen, dasselbe zu erleben, groß. Diese Chance ist noch größer, wenn die Vererbung in der weiblichen Linie liegt. Studien zufolge haben auch Frauen mit einer Vorgeschichte von Zwillingen eine Chance von 1:60, Zwillinge zu bekommen. Wenn diese Historie in der Zwischenzeit auf der männlichen Linie liegt, stehen die Chancen 1:125.

2. Alter

Wussten Sie, zitiert von NHS UK, je älter Sie sind, wenn Sie schwanger sind, desto wahrscheinlicher ist es, Zwillinge zu bekommen? Ja, laut Forschungen haben schwangere Frauen über 30 Jahren (insbesondere Ende 30) eine größere Chance, Zwillinge zu bekommen. Dies liegt daran, dass Frauen über 30 die Möglichkeit haben, während des Eisprungs mehr als 1 Ei freizusetzen. Die Wahrscheinlichkeit, Zwillinge zu bekommen, steigt, wenn die Frau zwischen 35 und 40 Jahre alt ist und zuvor schwanger war. Eine Schwangerschaft in diesem Alter ist jedoch riskant, daher raten einige Ärzte davon ab.

3. Körperhaltung

Studien belegen auch, dass Frauen mit einer großen Körperhaltung eher Zwillinge zeugen. Große Körperhaltung kann hier sowohl Größe als auch Gewicht selbst bedeuten. In Bezug auf diese Behauptung konnten die Forscher den Zusammenhang zwischen Körperhaltung und Zwillingsschwangerschaften nicht bestätigen. Sie vermuten jedoch, dass Frauen mit großer Statur leichter Nährstoffe aufnehmen und somit ein gesünderes Fortpflanzungssystem haben als Frauen mit kleiner Statur. Zu diesem Thema sind jedoch weitere Forschungen erforderlich. Zusätzlich zu einigen der oben genannten Dinge haben Sie vielleicht Tipps zur Empfängnis von Zwillingen mit bestimmten Nahrungsmitteln oder Getränken gehört, die als eines der Zwillingsbabyprogramme verwendet werden können, einschließlich der Einnahme von Folsäurepräparaten. Diese Methode ist jedoch bisher weder hinsichtlich Sicherheit noch Wirksamkeit wissenschaftlich belegt. [[verwandte Artikel]] Wenn Sie Tipps zur Empfängnis von Zwillingen konsultieren möchten, können Sie direkt bei fragen Chat-Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App .

Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store.