Ursachen von Hirndruck im Kopf und wie man ihn überwindet

Intrakraniell ist ein medizinischer Begriff, der sich auf den Raum innerhalb des Schädels oder Schädels bezieht. Wie der Rest des Körpers kann der Raum im Schädel aus verschiedenen Gründen problematisch sein. Eines der häufig auftretenden Probleme ist erhöhter Hirndruck (ICP) oder erhöhter Hirndruck. Wie sind die Symptome?

Was ist ein erhöhter Hirndruck?

Erhöhter Hirndruck ist ein erhöhter Druck in den leeren Räumen um das Gehirn herum. Ein erhöhter Hirndruck kann aufgrund einer Zunahme der Flüssigkeitsmenge um den Kopf herum auftreten, wie z. Erhöhter Hirndruck kann auch durch Schwellungen von Hirngewebe, bestimmte Krankheiten oder Hirnverletzungen auftreten.

Ursachen und Risikofaktoren für erhöhten Hirndruck

Eine der Hauptursachen für erhöhten Hirndruck ist ein Schlag auf den Kopfbereich. Darüber hinaus sind andere mögliche Ursachen für diesen Zustand:
  • Infektion
  • Tumor
  • Schlaganfall
  • Epilepsie
  • Krampfanfall
  • Ein Aneurysma ist eine Vorwölbung eines Blutgefäßes im Gehirn aufgrund einer Schwächung der Gefäßwand
  • Hydrozephalus, eine Ansammlung von Flüssigkeit in der Gehirnhöhle
  • Hirnblutung aufgrund von Bluthochdruck
  • Hypoxämie, das ist ein Mangel an Sauerstoff im Blut
  • Meningitis, das ist eine Entzündung der Schutzmembranen um das Gehirn und das Rückenmark
Auch bei Säuglingen kann ein erhöhter Hirndruck auftreten. Babys können ICP entwickeln, wenn sie aus dem Bett fallen oder ein Kopftrauma erfahren. Die Symptome eines erhöhten Hirndrucks bei Säuglingen können die gleichen sein wie bei Erwachsenen. Der zarte Kopf eines Babys kann jedoch als Symptom eines ICP seine Form ändern, z. B. ein hervorstehender Teil der Fontanelle des Babys (der Krone). [[Ähnlicher Artikel]]

Wie Ärzte einen erhöhten Hirndruck behandeln

Bei der Behandlung eines erhöhten Hirndrucks kann der Arzt zunächst versuchen, den Druck zu senken. Danach wird der Arzt die Ursache des ICP des Patienten identifizieren.

1. Trocknen der Flüssigkeit in der Kopfhöhle

Eine wirksame Behandlung zur Senkung des Hirndrucks umfasst das Ablassen der Flüssigkeit mit einem kleinen Schlauch, der als Shunt bezeichnet wird - durch ein kleines Loch im Schädel oder Rückenmark.

2. Drogen

Ihr Arzt kann Ihnen auch Mannit und hypertonische Kochsalzlösung verabreichen, um den Druck zu senken. Diese Medikamente wirken, indem sie Flüssigkeiten aus dem Körper des Patienten entfernen. Der Patient kann auch ein Beruhigungsmittel erhalten. Denn auch ein erhöhter Hirndruck kann bei den Betroffenen Angst auslösen.

Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

Erhöhter Hirndruck ist ein Zustand, der lebensbedrohlich sein kann. Wenn bei einer Person eines der folgenden Symptome von ICP auftritt, sollte sie oder sie sofort in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht werden:
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verminderte geistige Fähigkeiten
  • Desorientierung von Zeit, Ort und anderen Personen, wenn der Druck schlimmer wird
  • Doppelbilder
  • Die Pupille des Auges reagiert nicht auf Lichtänderungen
  • Kurze Atmung
  • Krampfanfall
  • Bewusstseinsverlust
  • Koma
Der Blutdruck des Patienten kann auch ansteigen, wenn eine Person ICP hat.

Ist es möglich, einem erhöhten Hirndruck vorzubeugen?

Ein erhöhter Hirndruck allein kann nicht verhindert werden. Wir können jedoch den Ursachen und Risikofaktoren vorbeugen. So können Sie beispielsweise beim Reiten oder Radfahren einen Helm tragen, um Kopfverletzungen zu vermeiden. Wenn Sie häufig Auto fahren, achten Sie darauf Sicherheitsgurt wurde korrekt installiert. Beim Treppensteigen oder Gehen ist darauf zu achten, dass Kopfverletzungen durch Stürze vermieden werden. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Erhöhter Hirndruck ist eine ernste Erkrankung. Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person die oben genannten Symptome verspüren, wird dringend empfohlen, Notfallhilfe zu suchen. Eine sofortige Behandlung ist sehr wichtig, um weitere Schäden zu vermeiden.