5 Auslöser für unerklärliche Traurigkeit, von hormonellen Veränderungen bis hin zu Depressionen

Traurigkeit ist ein normales Gefühl, das auftritt, wenn jemand gerade ein unangenehmes Ereignis durchgemacht hat, das von Versagen, Tod, Trennung von geliebten Menschen, Enttäuschung bis hin zu den Problemen des Lebens reicht. Dieses Gefühl kann auch entstehen, wenn du jemanden traurig siehst. Auf der anderen Seite fühlen sich manche Menschen oft ohne Grund traurig. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die es häufig erleben, müssen Sie darauf achten, ob noch andere Symptome auftreten. Der beste Weg, um die Ursache dieser unerklärlichen Traurigkeit zu ermitteln, besteht darin, einen Psychologen aufzusuchen.

Was löst unerklärliche Traurigkeit aus?

Es gibt verschiedene Bedingungen, die unerklärliche Traurigkeit auslösen können. Diese Gefühle können als Symptom bestimmter Erkrankungen oder als Anzeichen für psychische Probleme bei Ihnen auftreten. Hier sind eine Reihe von Bedingungen, die unerklärliche Traurigkeit verursachen können:

1. Depressionen

Depression ist einer der Hauptgründe für unerklärliche Traurigkeit. Diese Gefühle können ein Zeichen einer Depression sein, wenn sie von anderen Symptomen begleitet werden, wie zum Beispiel:
  • Sorge
  • Sich leer fühlen
  • Schnell beleidigt
  • Veränderungen im Schlafmuster
  • Ruhelosigkeit oder Aufregung
  • Leicht müde und fühlen sich energielos
  • Schuldgefühle, Hilflosigkeit und Wertlosigkeit
  • Pessimismus oder Verzweiflung beim Nachdenken über die Zukunft
  • Vermindertes Interesse an Dingen, die Sie früher mochten
  • Unerklärliche körperliche Schmerzen oder Verspannungen
  • Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, sich zu erinnern und Entscheidungen zu treffen
  • Das Aufkommen von Gedanken, das eigene Leben zu beenden oder Selbstmord zu begehen

2. Bipolare Störung

Während einer depressiven Episode treten in der Regel grundlose Traurigkeitsgefühle auf. Eine bipolare Störung kann grundlose Traurigkeitsgefühle auslösen. Diese Traurigkeit selbst erscheint als Teil einer depressiven Episode. Einige andere Symptome, die bei einer bipolaren Störung auftreten können, sind:
  • Schlafmangel
  • Leicht wütend zu werden
  • Impulsives Verhalten
  • Gesteigertes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
Episoden von Depressionen können eine Woche andauern. In einigen Fällen können diese Episoden jedoch über einen längeren Zeitraum andauern.

3. Saisonale affektive Störung

Die saisonale affektive Störung (SAD) kann ohne Grund Traurigkeit auslösen. SAD ist eine depressive Erkrankung, die zu bestimmten Zeiten, Wetter oder Jahreszeiten auftritt. Zusätzlich zu den üblichen Symptomen einer Depression können andere Symptome bei Menschen mit SAD auftreten:
  • Rückzug aus dem sozialen Umfeld
  • Erhöhtes Verlangen zu essen und zu schlafen
  • Gefühle von Wut, Pessimismus und Frustration über bestimmte Wetter- oder Jahreszeiten

4. Hormonelle Veränderungen

Hormonelle Veränderungen vor der Menstruation lösen grundlos Traurigkeit aus. Traurigkeit ohne Grund kann durch hormonelle Veränderungen entstehen. Einige Bedingungen, die hormonelle Veränderungen verursachen und diese Gefühle auslösen können, sind Schwangerschaft, Prämenstruelles Syndrom (PMS) und postpartal.

5. Dysthymie

Dysthymie oder anhaltende depressive Störung (PDD) ist eine Form der Depression, die Sie ohne Grund traurig machen kann. Neben der Traurigkeit, die gerade auftaucht, werden die Betroffenen in der Regel auch andere Symptome verspüren wie:
  • Geringe Selbstachtung
  • Gefühl von weniger Energie für Aktivitäten
  • Stecken in einem pessimistischen Denkmuster fest
  • Es ist schwer, in allem Freude und Freude zu finden
Im Gegensatz zu den Symptomen einer schweren Depression macht Dysthymie den Betroffenen möglicherweise nicht bewegungsfaul. Stimmungsschwankungen können jedoch einfach passieren, egal ob Sie in der Schule, auf der Arbeit oder im Urlaub sind.

Wie man mit Traurigkeit ohne Grund umgeht

Der Umgang mit Traurigkeit ohne Grund muss an die zugrunde liegende Erkrankung angepasst werden. Wenn die Traurigkeit auf eine Depression zurückzuführen ist, kann Ihr Arzt eine Therapie empfehlen, Medikamente oder eine Kombination aus beidem verschreiben. Zur Behandlung von Depressionen empfehlen Ärzte im Allgemeinen die kognitive Verhaltenstherapie. Durch diese Therapie werden Sie eingeladen, negative Denkmuster und Verhaltensweisen zu erkennen, die Depressionen verursachen. Der Therapeut wird Ihnen auch beibringen, wie Sie auf Auslöser positiv reagieren können. In der Regel werden Medikamente zur Linderung der Symptome eingesetzt. Einige Medikamente, die verschrieben werden können, umfassen SSRIs, atypische Antidepressiva, trizyklische Antidepressiva und Monoaminoxidase-Hemmer (MAOI). Um die richtige Behandlung zu erhalten, suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie diese Gefühle ständig verspüren. Die richtige Behandlung kann helfen, eine Verschlechterung Ihres Zustands zu verhindern. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Die Hauptursache für unerklärliche Traurigkeit sind Depressionen. Dieser Zustand kann jedoch auch als Zeichen für andere Zustände auftreten, die von einer bipolaren Störung, einer saisonalen affektiven Störung bis hin zu hormonellen Veränderungen reichen. Der Weg, dies zu überwinden, kann eine Therapie, die Einnahme von Medikamenten nach ärztlicher Verordnung oder eine Kombination aus beidem sein. Wenn Sie Fragen zu gesundheitlichen Problemen haben, können Sie Ihren Arzt direkt über die Familiengesundheitsanwendung SehatQ kostenlos fragen. Laden Sie die SehatQ-App jetzt im App Store oder bei Google Play herunter.