Häufig Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit? Das ist die versteckte Ursache

Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit kann auf viele Dinge hinweisen, vom Körper, der sofort ausgeruht werden muss, bis hin zu bestimmten Krankheiten, die einer Behandlung bedürfen. Es gibt jedoch einige Tipps, die Sie tun können, um Nasenbluten zu behandeln und zu verhindern, dass sie in Zukunft wieder auftreten. Nasenbluten, auch bekannt als Nasenbluten, ist im Allgemeinen kein Notfall, insbesondere wenn sie nur gelegentlich und plötzlich auftreten. Nasenbluten wird durch das Aufreißen von Blutgefäßen in der Nase verursacht, die sehr zerbrechlich sind und auch dann weh tun können, wenn Sie zu oft trockene Luft einatmen (z. B. in einem klimatisierten Raum). Zu häufig auftretendes Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit kann jedoch auf ein ernsteres Gesundheitsproblem hinweisen. In diesem Fall sollten Sie sich bei Ihrem Arzt nach dem Zustand erkundigen.

Warum kann Müdigkeit Nasenbluten verursachen?

Der Zusammenhang zwischen Nasenbluten und Müdigkeit ist eigentlich indirekt, was bedeutet, dass ein müder Körper nicht unbedingt dazu führt, dass die Blutgefäße in der Nase leicht brechen. Darüber hinaus kann Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit auf andere Dinge hinweisen, z. B. auf einen ungesunden Lebensstil, bestimmte Krankheiten und den Konsum von Medikamenten, die Nasenbluten auslösen können. Einige der Dinge, die Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit verursachen können, sind:

1. Trockene Luft einatmen

Die häufigste Ursache für Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit ist, wenn Sie in einer Umgebung mit trockener und heißer Luft aktiv sind. Dieser Zustand macht die Membran in der Nase trocken, krustig und empfindlich, so dass sie leicht brechen und bluten kann. Sie haben eher Nasenbluten und fühlen sich müde, wenn Sie sich in einem erhöhten Gebiet wie einem Berg befinden. Je höher das Land über dem Meeresspiegel liegt, desto dünner ist der Sauerstoffgehalt, wodurch Sie sich schneller müde fühlen und die Luftbedingungen trockener sind, was anfälliger für Verletzungen der Nasenschleimhäute ist.

2. Geh in den Wind

Erkältungen und Gliederschmerzen sind oft untrennbar miteinander verbunden. Manchmal kann Nasenbluten auch vorhanden sein, wenn Sie häufig niesen, husten und versuchen, Schleim aus der Nase zu entfernen, so dass die Haut der Naseninnenseite gereizt und leicht verletzt wird.

3. Schnupfen

Nasenbluten durch Müdigkeit kann auch auftreten, wenn die Blutgefäße in der Nase von Natur aus sehr empfindlich sind. Diese Empfindlichkeit kann durch Rhinitis verursacht werden, sowohl durch allergische als auch durch nicht-allergische Rhinitis.

4. Anämie

Anämie ist eine Erkrankung des Körpers, bei der es an roten Blutkörperchen mangelt, so dass Sie sich leicht müde fühlen und es schwierig finden, die täglichen Aktivitäten in vollem Umfang auszuführen. Neben Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit ist ein weiteres Symptom, das Sie möglicherweise spüren, das Auftreten kleiner Flecken auf der Haut, insbesondere an den Unterschenkeln. Wenn das Nasenbluten sehr häufig ist und von Blutergüssen an verschiedenen Stellen Ihres Körpers begleitet wird, können Sie auch eine Blutgerinnungsstörung haben. Um sicher zu gehen, sollten Sie diesen Zustand mit Ihrem Arzt überprüfen.

5. Krebs

In selteneren Fällen kann Nasenbluten durch Erschöpfung auch aufgrund einer Krebserkrankung auftreten. Die Müdigkeit, die Sie fühlen, ist jedoch nicht nur so, wie wenn Sie mit dem Training oder einer anstrengenden Aktivität fertig sind, sondern dass Ihr Körper keine Energie mehr hat, selbst um auf die Toilette zu gehen. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie man Nasenbluten aufgrund von Müdigkeit behandelt

Solange das Nasenbluten durch Erschöpfung nicht durch eine schwere Krankheit verursacht wird, können Sie einfach selbst Erste Hilfe leisten oder Ihre Nächsten um Hilfe bitten. Obwohl eine blutige Nase Panik auslösen kann, sollten Sie ruhig bleiben und folgende Schritte unternehmen:
  • Setzen Sie sich aufrecht hin, legen Sie sich nicht hin. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kopf höher als Ihr Herz positioniert ist.
  • Lehnen Sie sich nach vorne. Diese Position verhindert, dass das Blut in der Nase in den Rachen gelangt.
  • Schließen Sie die Nasenlöcher. Bedecken Sie Ihre Nase mit Mull oder (falls nicht vorhanden) Ihrem Zeigefinger oder Daumen für 5-10 Minuten. Dieser Schritt zielt darauf ab, Druck auf die Nasenwände auszuüben, damit das Blut sofort stoppt.
Nachdem die Blutung abgeklungen ist, putzen Sie sich nicht sofort die Nase, da sich das Nasenbluten wiederholen kann. Sie können auch ein Arzneimittel, das ein abschwellendes Mittel wie Oxymetazolin enthält, in beide Nasenlöcher sprühen und dann zunächst 5-10 Minuten lang durch den Mund atmen. Wenn das Nasenbluten aufgrund von Erschöpfung nicht innerhalb von 20 Minuten aufhört und Sie sich schwach fühlen, gehen Sie sofort ins Krankenhaus. Der Arzt wird zunächst versuchen, Ihr Nasenbluten zu stoppen, bevor er die Ursache ermittelt und eine geeignete Behandlung einleitet. Um Nasenbluten einer wiederkehrenden Müdigkeit vorzubeugen, sollten Sie die auslösenden Faktoren meiden. Befolgen Sie immer den Rat des Arztes und leben Sie einen gesunden Lebensstil.