Plötzliches Nasenbluten macht Panik, das ist eine mögliche Ursache

Wenn Sie plötzlich Nasenbluten haben, kann dieser Zustand Sie überraschen und verwirren. Um richtig damit umzugehen, müssen Sie wissen, was die Ursachen hinter dem Nasenbluten sind. Nasenbluten tritt auf, wenn die Blutgefäßzellen in der Nase bluten. Nasenbluten, medizinisch als Epistaxis bezeichnet, entsteht in der Regel durch zu kalte oder trockene Luft und die Gewohnheit, in der Nase zu bohren. Zusätzlich zu den oben genannten häufigen Ursachen gibt es mehrere andere Bedingungen, die auch plötzliches Nasenbluten verursachen können. Was sind das für Bedingungen?

Ursachen für plötzliches Nasenbluten

Im Folgenden sind einige Bedingungen aufgeführt, die zu plötzlichem Nasenbluten führen können.

1. Allergischer Schnupfen

Allergischer Schnupfen oder hallo fieber ist eine allergische Reaktion auf einen Innen- oder Außenauslöser wie Staub, Pollen oder Tierhaare. Allergische Rhinitis kann plötzliches Nasenbluten verursachen, obwohl dies kein häufiges Symptom ist. Andere Symptome, die häufig durch diese Erkrankung verursacht werden, sind laufende Nase, verstopfte Nase, juckende Augen, Nebenhöhlendruck oder Niesen. Sie entwickeln eher eine allergische Rhinitis, wenn Sie Asthma oder Ekzeme haben, in einem für Allergien anfälligen Gebiet leben oder arbeiten, eine rauchende Mutter haben und Familienmitglieder mit Asthma oder Allergien haben.

2. Infektionen der Atemwege

Nasenbluten kann auftreten, wenn Sie versuchen, sich aufgrund einer Verstopfung oder einer Atemwegsinfektion die Nase zu putzen. Es kann zu Blutungen kommen, wenn Sie die Luft zu stark aus der Nase blasen. Wenn Sie stark genug aus der Nase blasen, können Blutgefäße platzen. Mehrere Arten von Atemwegsinfektionen, die Nasenbluten verursachen können, nämlich Erkältungen oder Sinusitis.

3. Nasentumor

Obwohl dieser Zustand selten ist, kann plötzliches Nasenbluten durch einen Nasentumor verursacht werden. Neben Nasenbluten können die Symptome dieses Tumors auch durch ein vermindertes Geruchsvermögen, Schmerzen um die Augen und eine sich verschlimmernde Nasenverstopfung gekennzeichnet sein.

4. Bestimmte Medikamente

Neben Nasentumoren und Atemwegsinfektionen kann es durch die Einnahme bestimmter Medikamente auch plötzlich zu Nasenbluten kommen. Einige blutverdünnende Medikamente wie Warfarin, Aspirin und andere Medikamente können die Gerinnungsfähigkeit des Blutes beeinträchtigen und Nasenbluten verursachen, wenn Sie Luft aus der Nase blasen. Darüber hinaus kann Nasenbluten auch durch Beulen, unachtsame Nasenreinigung, heißes Wetter mit niedriger Luftfeuchtigkeit, Höhe, Lebererkrankungen, die die Blutgerinnung beeinträchtigen, und Drogenkonsum verursacht werden. [[Ähnlicher Artikel]]

Tipps zum Umgang mit Nasenbluten

Keine Panik, wenn Sie plötzlich Nasenbluten haben. Als Erste-Hilfe-Maßnahmen stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Setzen Sie sich zuerst hin und drücken Sie in den weichen Teil der Nase, dann atmen Sie durch den Mund ein. Lehnen Sie sich danach nach vorne, um zu verhindern, dass Blut in die Nebenhöhlen und den Rachenbereich fließt. Seien Sie dabei vorsichtig, da die falsche Position zum Ersticken oder zum Einatmen von Blut führen kann. Setzen Sie sich aufrecht hin, den Kopf leicht gesenkt, dann drücken Sie Nase und Wangen mit einem Eisbeutel zusammen. Bleiben Sie mindestens 20 Minuten in der oben genannten Position. Dies geschieht mit dem Ziel, dass das Blut gerinnt. Wenn die Blutung länger als 20 Minuten dauert, suchen Sie sofort einen Arzt auf, um eine angemessene Behandlung zu erhalten. Um ein erneutes Nasenbluten zu vermeiden, vermeiden Sie in den nächsten Tagen anstrengende Aktivitäten. Wenn dieser Zustand weiterhin auftritt und ausreicht, um Ihre täglichen Aktivitäten zu beeinträchtigen, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Wenn der Arzt der Meinung ist, dass Ihr Zustand krankheitsbedingt ist, führt der Arzt in der Regel weitere Untersuchungen durch. Diese Kontrollen umfassen Puls, Blutdruck oder sogar eine Röntgenaufnahme, bevor Behandlungsoptionen empfohlen werden, die Ihrem Zustand entsprechen. Dies sind einige der Ursachen für plötzliches Nasenbluten, die Sie kennen müssen. Versuchen Sie in diesem Fall nicht in Panik zu geraten und befolgen Sie einige der oben genannten Tipps. Wenden Sie sich außerdem sofort an Ihren Arzt, wenn Sie andere Symptome bemerken.