7 Vorteile des Trinkens von Rosentee, der Duft ist reich an Antioxidantien

Wer hätte gedacht, dass Rosen, die oft ein Symbol der Romantik sind, als Tee verwendet werden können und der Gesundheit zuträglich sind? Darüber hinaus wird angenommen, dass Rosentee bei der Vorbeugung von Krankheiten wirksam ist, da er Antioxidantien enthält. Dieser Tee enthält auch kein Koffein wie die meisten Tees im Allgemeinen.

7 Vorteile des Trinkens von Rosentee

Rosen werden seit Jahrtausenden als Heilmittel verwendet. Hunderte von Rosensorten können auch zu Tee verarbeitet werden. Über den Geschmack gibt es je nach Rosensorte süß und auch bitter. Hier sind die Vorteile des Trinkens von Rosentee, die Sie ausprobieren müssen.

1. Enthält kein Koffein

Das im Tee enthaltene Koffein hat eine Vielzahl von Vorteilen, wie z. B. die Überwindung von Müdigkeit und die Steigerung der Energie. Einige Menschen entscheiden sich jedoch aufgrund der Nebenwirkungen dafür, kein Koffein zu konsumieren. Glücklicherweise enthält Rosentee kein Koffein. Für diejenigen unter Ihnen, die entkoffeinierten Tee konsumieren möchten, kann Rosentee die Lösung sein. Aber denken Sie daran, dass einige auf dem Markt verkaufte Rosenteeprodukte bereits mit Koffein aromatisiert sind. Suchen Sie daher nach Rosentee, der ohne Mischung noch rein ist.

2. Reich an Antioxidantien

Der nächste Vorteil des Trinkens von Rosentee kommt von antioxidativen Verbindungen. Die Hauptquelle für Antioxidantien im Rosentee sind Polyphenole. Verschiedenen Studien zufolge soll der Verzehr polyphenolreicher Lebensmittel Krebs, Herzerkrankungen, Typ-2-Diabetes und verschiedenen degenerativen Erkrankungen vorbeugen. In einer Studie bewiesen Forscher, dass die in Rosentee enthaltenen Polyphenole gleich oder größer als die Polyphenole in grünem Tee waren. Der Gehalt an Antioxidantien in Rosen kann jedoch beim Kochen in warmem Wasser nicht richtig extrahiert werden. Eine Studie besagt, dass der Gehalt an Antioxidantien im Rosenblütenextrakt um 30-50 Prozent höher ist als der von Rosentee.

3. Überwindung von Menstruationsschmerzen

Von den Vorteilen des Trinkens von Rosentee wird angenommen, dass sie Menstruationsschmerzen lindern können Wussten Sie, dass Rosentee Menstruationsschmerzen lindern kann? Ja, in der traditionellen Medizin wird Rosentee aus französischen Rosen (Rosa Gallica) wird häufig eingenommen, um Schmerzen während der Menstruation zu behandeln. Eine Studie, die von 130 Mädchen im Teenageralter in Taiwan verfolgt wurde, erwies sich als wirksam bei der Überwindung von Menstruationsschmerzen, der 12 Tage lang täglich 2 Tassen Rosentee konsumierte. Leider gibt es nur eine Studie, die die Vorteile des Trinkens von Rosentee zur Behandlung von Menstruationsschmerzen bewiesen hat. Weitere Forschung ist noch erforderlich, um seine Wirksamkeit zu beweisen.

4. Gesundes Verdauungssystem

Es wird angenommen, dass Rosentee das Wachstum von guten Bakterien im Verdauungssystem unterstützt. Darüber hinaus wird dieser Tee auch gerne zur Behandlung von Verstopfung und Durchfall verwendet. Rosentee wird eine abführende Wirkung zugeschrieben, die den Wassergehalt im Stuhl erhöhen kann, sodass Verstopfungen überwunden werden können.

5. Stärkung des körpereigenen Immunsystems

Aufgrund seines Vitamin-C-Gehalts soll Rosentee das körpereigene Immunsystem stärken und Infektionen vorbeugen. Tatsächlich gilt dieser Tee auch als in der Lage, Harnwegsinfektionen zu verhindern, da er den Körper entgiften kann und harntreibende Eigenschaften hat.

6. Halsschmerzen lindern

Ein weiterer Vorteil des Trinkens von Rosentee ist die Linderung von Halsschmerzen. Dieser Tee enthält Vitamin C, das Ihnen helfen kann, Infektionen vorzubeugen und Halsschmerzen zu lindern. Sie können auch versuchen, Manuka-Honig hinzuzufügen, um die heilende Wirkung zu maximieren.

7. Verhindern Sie Austrocknung

Der Inhalt von Rosentee wird von Wasser dominiert. Es wird angenommen, dass der Konsum von bis zu 1-2 Tassen pro Tag die Flüssigkeitsaufnahme des Körpers erhöht, so dass eine Dehydration vermieden werden kann.

Andere Vorteile des Trinkens von Rosentee

Es gibt mehrere Vorteile des Trinkens von Rosentee, die nicht wissenschaftlich belegt sind.Zusätzlich zu den verschiedenen oben genannten Vorteilen von Rosentee gibt es tatsächlich viele andere Vorteile von Rosentee-Extrakt, die nicht durch wissenschaftliche Beweise verstärkt wurden, wie zum Beispiel:
  • Umgang mit Anfällen und Demenz
  • Stress abbauen
  • Reduzieren Sie allergische Reaktionen
  • Enthält antibakterielle Komponenten
  • Insulinresistenz verbessern
  • Gesundes Herz
  • Behandlung von Lebererkrankungen
  • Enthält Anti-Krebs-Komponenten.
Obwohl die Vorteile von Rosentee sehr vielversprechend sind, gibt es keine Studien, die diese Vorteile belegen können.

Wie macht man Rosentee

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) gibt an, dass es vier Arten von Rosen gibt, die sicher extrahiert werden können, darunter:
  • Rosa alba
  • Rosa Centifolia
  • Rosa damascena
  • Rosa Gallica.
Auch die Zubereitung von Rosentee ist relativ einfach, Sie benötigen lediglich Rosenblätter, die noch frisch oder getrocknet sind. Achte jedoch darauf, dass die Blütenblätter keine Pestizide enthalten. Aus diesem Grund wird davon abgeraten, Rosenblüten bei einem Floristen zu kaufen. Wenn Sie frische Rosenblätter verwenden möchten, waschen Sie diese zuerst und kochen Sie sie fünf Minuten lang in 700 Milliliter Wasser. Danach den Rosentee abseihen und trinken. Wenn Sie jedoch getrocknete Rosenblätter verwenden möchten, müssen Sie nur einen Löffel getrocknete Rosenblätter nehmen und 10-20 Minuten in kochendem Wasser kochen. Dann ist der Tee trinkfertig, man kann auch etwas Honig als Süßungsmittel hinzufügen. Wenn Sie immer noch zögern, Rosentee zu probieren, ist es eine gute Idee, einen Arzt über die kostenlose SehatQ-Familiengesundheitsanwendung zu fragen. Laden Sie es jetzt im App Store oder bei Google Play herunter!