Ursachen von Kopfschmerzen nach dem Weinen und wie man sie überwindet

Weinen ist eine natürliche Reaktion des Körpers, die jeder spüren kann, wenn er Traurigkeit erlebt, wie der Verlust eines geliebten Menschen, der Tod eines geliebten Menschen oder triviale Dinge wie das Ansehen eines traurigen Films. Manche Menschen können jedoch nach dem Weinen Kopfschmerzen verspüren. Um die verschiedenen Gründe herauszufinden, warum Sie nach dem Weinen Kopfschmerzen haben, finden Sie hier eine Erklärung, die Sie sehen können.

Ursachen von Kopfschmerzen nach dem Weinen

Berichterstattung von Medical News Today, Experten kennen die Ursache von Schwindel nach dem Weinen bisher nicht. Einige argumentieren, dass das intensive Gefühl, das Sie beim Weinen empfinden, körperliche Symptome wie Kopfschmerzen verursachen kann. Diese Gefühle können Stress und Angststörungen umfassen. Beides kann Prozesse im Gehirn auslösen, die schließlich zu Kopfschmerzen oder Schwindel führen. Außerdem kann das Weinen dazu führen, dass der Körper das Hormon Cortisol oder Stresshormon ausschüttet. Dieses Hormon stimuliert Neurotransmitter im Gehirn, was eine Reihe von körperlichen Symptomen wie eine laufende Nase bis hin zu Kopfschmerzen verursacht. Denken Sie jedoch daran, dass nicht jedes Weinen Kopfschmerzen verursacht. Laut einer in veröffentlichten Studie Kopfschmerzen Das Tagebuch über Kopf- und Gesichtsschmerzen, Tränen, die beim Zwiebelschneiden oder Freudenschreie herauskommen, verursachen keine Kopfschmerzen. Nur ein Trauerschrei konnte es verursachen.

Kopfschmerzen nach dem Weinen

Es gibt verschiedene Arten von Kopfschmerzen, die nach dem Weinen auftreten können, darunter:

1. Spannungskopfschmerz

Spannungskopfschmerz oderSpannungs-Kopfschmerz ist die häufigste Kopfschmerzform nach dem Weinen. Diese Kopfschmerzen verursachen in der Regel keine anderen Symptome, Spannungskopfschmerzen treten auf, wenn sich die Muskeln im Kopf anspannen. Nicht nur Schwindel, Spannungskopfschmerzen können auch Schmerzen und Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich verursachen.

2. Nebenhöhlenkopfschmerzen

Sinuskopfschmerzen können nach dem Weinen möglicherweise Schwindel verursachen. Denn Augen, Nase, Ohren und Rachen sind miteinander verbunden. So können die Tränen, die herauskommen, in die Nebenhöhlen gelangen. Nicht nur das, Weinen kann eine laufende Nase und eine laufende Nase auslösen, da die Tränen, die austreten, in die Nasengänge gelangen können. Wenn sich Tränen und Schleim ansammeln, können sie einen Überdruck verursachen, der Nebenhöhlenkopfschmerzen auslöst. Neben Kopfschmerzen können hier eine Reihe anderer Symptome auftreten.
  • Postnasaler Tropf (das Eindringen von Schleim aus der Nase in den Rachen)
  • Verstopfte Nase
  • Schmerzen in Nase, Kiefer, Wangen und Stirn
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Wasser kommt aus der Nase.

3. Migräne-Kopfschmerzen

Die nächste Art von Kopfschmerzen nach dem Weinen ist eine Migräne, auch einseitiger Kopfschmerz genannt. Wenn dies der Fall ist, können die Betroffenen auch unter Übelkeit, Erbrechen sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit leiden. Das Gefühl von Stress, das durch Weinen entsteht, kann bei Menschen, die dazu neigen, Migräne-Kopfschmerzen verursachen.

So lindern Sie Kopfschmerzen nach dem Weinen

Hier sind einige Möglichkeiten, um Kopfschmerzen nach dem Weinen zu lindern, die Sie zu Hause tun können.
  • Ruhen und kühlen Sie sich in einem dunklen und ruhigen Raum mit geschlossenen Augen ab.
  • Legen Sie eine kalte oder warme Kompresse auf Hals, Augen oder Stirn.
  • Kaufen Sie rezeptfreie Schmerzmittel wie Aspirin, Ibuprofen oder Paracetamol.
  • Nacken und Schultern massieren, um Verspannungen zu lösen.
Darüber hinaus können Sie zum Arzt kommen, um ein Rezept für ein Kopfschmerzmittel zu erhalten. Wenn Sie chronische Spannungskopfschmerzen, Nebenhöhlenkopfschmerzen oder Migräne haben, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf.

Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

Die meisten Fälle von Kopfschmerzen nach dem Weinen sind eigentlich kein Grund zur Sorge. Mit häuslicher Pflege und Ruhe können Kopfschmerzen innerhalb weniger Stunden verschwinden. Wenn Sie jedoch nach dem Weinen häufig Spannungskopfschmerzen, Migräne oder Nebenhöhlenkopfschmerzen haben, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um die Ursache herauszufinden. Es könnte ein anderer medizinischer Zustand sein, der es verursacht. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Kopfschmerzen nach dem Weinen können jeden treffen und sind kein Grund zur Sorge. Durch Ausruhen verschwindet der Schwindel von selbst. Wenn die Kopfschmerzen jedoch weiterhin auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursache und den Umgang damit abzuklären. Wenn Sie Fragen zum Thema Gesundheit haben, zögern Sie nicht, einen Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App kostenlos zu fragen. Laden Sie es jetzt im App Store oder bei Google Play herunter.