12 Ursachen für Mundgeruch und effektive Möglichkeiten, ihn loszuwerden

Haben sich die Leute jemals von Ihnen abgewendet, wenn Sie gesprochen haben? Wenn ja, könnte es ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Mund stinkt. Für die meisten Menschen ist Mundgeruch eine sehr peinliche Sache und sollte vermieden werden. Mundgeruch, medizinisch als Halitosis bekannt, kann Ihre Mitmenschen unangenehm und nervig machen. Dieses Problem kann durch verschiedene Dinge verursacht werden. Einige der Ursachen für Mundgeruch werden von den meisten Menschen oft nicht einmal erkannt.

Verschiedene Ursachen für Mundgeruch

Im Allgemeinen wird Mundgeruch durch Bakterien verursacht, die sich im Mund ansammeln. Dieses Problem kann jedoch auch unter bestimmten Bedingungen auftreten. Zu den Ursachen für Mundgeruch, die Menschen möglicherweise nicht bemerken, gehören:

1. Essen

Bestimmte Lebensmittel wie Knoblauch, Jengkol, Petai und andere stark riechende Lebensmittel können Mundgeruch verursachen. Der Abbau dieser Nahrungspartikel in und um die Zähne kann Bakterien vermehren und Mundgeruch verursachen.

2. Bakterien auf der Zunge

Die Zungenhygiene wird oft vernachlässigt, obwohl die Bakterien auf der Zunge eine der häufigsten Ursachen für Mundgeruch sind. Diese Bakterien stammen im Allgemeinen aus Speiseresten und Proteinen im Speichel.

3. Sinusitis

Sinusitis ist eine Entzündung der Sinuswände. Nebenhöhlen sind kleine Hohlräume, die durch Atemwege in den Gesichtsknochen miteinander verbunden sind. Unter normalen Bedingungen produzieren die Nebenhöhlen Schleim, aber wenn sie infiziert sind, führt dies zu Mundgeruch. Darüber hinaus können Atemwegsinfektionen wie Erkältungen und Husten die Bakterien im Mund- und Rachenraum vermehren. Tatsächlich tritt manchmal ein stinkender Schleim auf. Wenn Sie eine verstopfte Nase haben, neigen Sie dazu, durch den Mund zu atmen, wodurch Ihr Mund trocken und übelriechend wird.

4. Rauchen

Rauchen kann dazu führen, dass Zigarettenrauch bis zum Atem an der Kleidung haftet. Diese Angewohnheit kann auch zu Mundtrockenheit und Mundgeruch führen. Raucher sind auch anfälliger für Zahnfleischerkrankungen und andere orale Probleme.

5. Übermäßige Magensäureproduktion

Laut einer Studie im Journal of Medical Microbiology, Sodbrennen, GERD und andere Krankheiten, die zu viel Magensäure verursachen, können Mundgeruch verursachen. Das Aufsteigen von Magensäure in den Rachen kann einen sauren Geruch im Mund verursachen und ihn unangenehm machen.

6. Mandelentzündung

Mandelentzündung kann eine unerwartete Ursache für Mundgeruch sein. Bakterien, die sich verhärten und sich in den Mandeln und Teilen der Zunge festsetzen, können Mundgeruch verursachen. Obwohl im Allgemeinen harmlos, kann dieser Zustand Ihr tägliches Leben beeinträchtigen. Der Zahnarzt kann chirurgische Optionen vorschlagen oder Salzwassergurgeln sowie Änderungen der Ernährung und des Lebensstils vorschlagen.

7. Schlechte Zahnhygiene

Seltenes Zähneputzen kann Speisereste im Mund halten und unangenehme Gerüche verursachen. Auf den Zähnen kann sich eine farblose und klebrige Schicht aus Bakterien oder Plaque bilden. Wenn sie nicht abgebürstet wird, kann die Plaque das Zahnfleisch reizen und mit Plaque gefüllte Taschen zwischen Zahnfleisch und Zähnen bilden, die als Parodontitis bekannt ist.

8. Mundtrockenheit (Xerostomie)

Speichel kann helfen, Partikel zu reinigen und zu entfernen, die Mundgeruch verursachen. Wenn Sie einen trockenen Mund haben, kann dieses Problem aufgrund einer verminderten Speichelproduktion zu Mundgeruch führen. Natürlich tritt Mundtrockenheit während des Schlafens und Aufwachens auf und verschlimmert sich, wenn Sie mit offenem Mund schlafen. Darüber hinaus kann die Einnahme bestimmter Medikamente auch zu Mundtrockenheit führen, die zu Mundgeruch führt.

9. Rissige Zähne und Füllungen

Karies, Karies oder rissige Füllungen können Brutstätten für Bakterien sein. Ganz zu schweigen von den Rissen, die Speisereste leichter darin einfangen. Zweifellos kann dieser Zustand Karies, Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch verursachen. Auch Zahnersatz, der nicht richtig sitzt, kann das gleiche Problem verursachen.

10. Das Vorhandensein eines Fremdkörpers in der Nase

Normalerweise wird dies von Kindern erlebt. Kinder führen oft Gegenstände in ihren Körper ein, zum Beispiel Murmeln oder Perlen in ihre Nase. Ist dies den Eltern nicht bekannt, wird der Fremdkörper eingeklemmt und bei Kindern zur Ursache von Mundgeruch.

11. Nierenerkrankungen

Wenn die Nierenfunktion nicht optimal ist, kann dieses Organ Giftstoffe und Stoffwechselschlacken, die über den Urin ausgeschieden werden, nicht mehr filtern. So können sich die verbleibenden Giftstoffe ansammeln und im ganzen Körper verteilen und Mundgeruch verursachen.

12. Diabetes

Bei Diabetes nimmt die reduzierte Insulinmenge nicht genügend Zucker aus dem Blut für den Energiebedarf auf, sodass der Körper dies durch Fettverbrennung ausgleicht. Bei der Fettverbrennung entstehen Ketonsäuren, die Mundgeruch verursachen können. Dieser Zustand ist der gleiche wie bei einer Keto-Diät. Der Körper verbrennt auch Fett, um Energie zu produzieren, und verursacht Mundgeruch durch die Produktion dieser Ketonsäuren. [[Ähnlicher Artikel]]

So werden Sie Mundgeruch los

Zähneputzen ist eine Möglichkeit, mit Mundgeruch umzugehen. Damit Mundgeruch Sie nicht verfolgt, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie ihn loswerden können. So werden Sie Mundgeruch los, den Sie ausprobieren können:

1. Putzen Sie Ihre Zähne regelmäßig

Versuchen Sie, Ihre Zähne mindestens zweimal täglich zu putzen, und tun Sie es Zahnseide mindestens einmal pro Woche, um Bakterien und Speisereste zu entfernen. Sie können dies öfter tun, aber übertreiben Sie es nicht, da dies Ihre Zähne anfälliger für Karies machen kann.

2. Mundwasser verwenden

Abgesehen davon, dass Sie Ihren Atem erfrischen, kann Mundwasser auch zusätzlichen Schutz bieten, indem es Bakterien loswird. Stellen Sie jedoch sicher, dass die von Ihnen gewählte Mundspülung die Keime abtötet, die Mundgeruch verursachen. Mundwasser mit Minzgeschmack kann dazu beitragen, dass sich Ihr Mund frisch anfühlt.

3. Reinigen Sie die Zunge

Reinigen Sie die Zunge mit einer Zahnbürste oder einem Zungenschaber (Schaber). Wählen Sie stattdessen einen Zungenreiniger aus Materialien, die für die Zungenhaut unbedenklich sind, da Kunststoff- oder Metallmaterialien manchmal schädlich für die Zunge sein können.

4. Vermeiden Sie stark riechende Lebensmittel

Vermeide es, Zwiebeln, Jengkol, Petai und andere stark riechende Lebensmittel zu essen, wenn du keinen Mundgeruch willst. Denn Zähneputzen nach dem Verzehr dieser Lebensmittel kann den auftretenden Geruch im Allgemeinen nicht sofort entfernen. Mit dem Rauchen aufzuhören kann Ihr Problem mit Mundgeruch lösen

5. Hör auf zu rauchen

Mit dem Rauchen aufzuhören kann helfen, Ihren Mundgeruch loszuwerden. Der Atem kann frischer sein. Darüber hinaus kann dies auch Ihr Risiko verringern, aufgrund des Rauchens verschiedene schwere Krankheiten zu entwickeln.

6. Kauen Sie zuckerfreien Kaugummi

Das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi regt den Speichelfluss an, die natürliche Abwehr des Mundes gegen Plaquesäuren, die Karies und Mundgeruch verursachen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie kein zuckerhaltiges Kaugummi wählen, da die Bakterien in Ihrem Mund Zucker lieben.

7. Erhöhen Sie den Wasserverbrauch

Trinkwasser kann den Mundbereich spülen, damit kein Schmutz haften bleibt. Darüber hinaus verhindert Wasser auch einen trockenen Mund, sodass es keinen Mundgeruch verursacht. Versuchen Sie, Ihren Wasserbedarf bis zu zwei Liter pro Tag zu decken. Wenn Mundgeruch nicht verschwindet und lästig wird, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Kontrollieren Sie außerdem regelmäßig alle sechs Monate Ihre Zahn- und Mundgesundheit, um verschiedene Krankheiten zu vermeiden.