5 Vorteile der Blutspende und deren Vorbereitung für diejenigen unter Ihnen, die noch nie gespendet haben

Blutspenden oder Blutspenden können helfen, das Leben anderer zu retten. Basierend auf dem amerikanischen Roten Kreuz (amerikanisches rotes Kreuz) kann eine Blutspende drei Leben retten. Die Blutspende kann nicht nur anderen helfen, sondern auch den Spendern verschiedene Vorteile bringen. Aber wussten Sie, welche Vorteile Blutspenden bieten können? [[Ähnlicher Artikel]]

Gesundheitliche Vorteile der Blutspende

Blutspenden bringen nicht nur körperliche Vorteile, sondern auch mentale Vorteile. Hier sind einige der Vorteile einer Blutspende für Ihre körperliche und geistige Gesundheit:
  • das Risiko von Herzerkrankungen verringern
  • reduziert die Blutviskosität durch Senkung des Eisenspiegels im Körper. Ein zu hoher Eisenspiegel im Körper erhöht das Herzinfarktrisiko
  • niedrigerer Cholesterinspiegel im Körper
  • Reduzierung des Oxidationsmittelspiegels im Körper durch Erhöhung des Antioxidantiengehalts im Körper
Darüber hinaus ist Blutspende eine Möglichkeit, anderen zu helfen, Stress und negative Gefühle zu reduzieren, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und das Gefühl der Isolation zu reduzieren und das emotionale Wohlbefinden zu verbessern. Mit einer Blutspende können Sie auch kostenlos Ihren Gesundheitszustand überprüfen. Der Beamte wird Ihre Herzfrequenz, Ihren Blutdruck, Ihre Körpertemperatur und Ihren Hämoglobinspiegel überprüfen, bevor Sie Ihr Blut abnehmen. Diese Untersuchung kann helfen, bestimmte Erkrankungen zu erkennen, die Sie bisher möglicherweise noch nicht hatten.

Anforderungen an Blutspenden

Bevor Sie Blut spenden und die Vorteile einer Blutspende spüren, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen, um Blut spenden zu können. Daher müssen Sie die Anforderungen kennen. Nachfolgend sind die Voraussetzungen aufgeführt, um an der Blutspende teilnehmen zu können, nämlich:
  • alt 17-60 Jahre alt mindestens gewicht 45 kg
  • Die Körpertemperatur sollte zwischen 36,6 bis 37,5 Grad Celsius mit systolischer Blutdruck 110-160 mmHg und diastolischer Blutdruck 70-100 mmHg
  • Der Puls sollte im Bereich liegen 50-100 Mal/Minute
  • für Männer, Hämoglobinspiegel Spender werden dürfen ist minimal 12,5 Gramm und der Hämoglobinspiegel für Frauen, die spenden dürfen, ist minimal 12 Gramm
Wenn Sie schwanger sind, dürfen Sie nicht an der Blutspende teilnehmen und müssen eine Frist von sechs Monaten nach der Geburt einhalten. Wenn Sie eine stillende Mutter sind, sollten Sie sich keiner Blutspende unterziehen. Wenn Sie schon einmal Blut gespendet haben, dürfen Sie nur dann an der Blutspende teilnehmen, wenn Sie dies fünfmal im Jahr mit einem Zeitraum von mindestens drei Monaten zwischen den Blutspendeaktivitäten tun.

Personengruppen, die kein Blut spenden dürfen

Auch wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, bedeutet dies nicht, dass Sie Blut spenden können. Bestimmte Krankheiten und Zustände können Sie daran hindern, Blut zu spenden, darunter:
  • schon einmal Hepatitis B gehabt haben
  • Syphilis haben
  • Tuberkulose
  • Epilepsie
  • Hauterkrankung im Bereich der Injektion
  • Blut oder Blutungskrankheit
  • HIV/AIDS
  • Alkohol- und Drogensucht
  • in den letzten sechs Monaten Kontakt mit einem Hepatitispatienten hatten oder Körperflüssigkeiten (Speichel, Spermien) ausgetauscht haben
  • innerhalb der letzten sechs Monate eine Transfusion erhalten haben
  • Ohrlochstechen und Tätowieren in den letzten sechs Monaten
  • hatte vor kurzem einen chirurgischen Eingriff in den letzten 12 Monaten
  • hatte vor kurzem in den letzten 72 Stunden einen zahnärztlichen Eingriff
  • in den letzten 24 Stunden vor kurzem Grippe-, Cholera-, Polio-, Diphtherie-, Tetanus- oder Prophylaxe-Impfstoffe erhalten haben
  • in den letzten zwei Wochen den Parotitis epidemica-Lebendimpfstoff, Tetanustoxin oder Windpocken erhalten haben
  • habe gerade den Impfstoff bekommenTollwut therapeutischinnerhalb des letzten Jahres
  • hatte gerade eine Hauttransplantation in der letzten Woche
  • Allergiesymptome haben

Vorbereitung zur Blutspende

Wenn Sie Blut spenden möchten, müssen Sie folgende Vorbereitungen treffen:
  • Essen Sie regelmäßig, bevor Sie Blut spenden. Regelmäßiges Essen kann helfen, den Blutzuckerspiegel im Körper auszugleichen, damit Sie sich nach einer Blutspende nicht schwindelig fühlen.
  • Essen Sie eisenhaltige Lebensmittel wie Fleisch und grünes Gemüse vor und nach der Blutspende.
  • Verzehr von Vitamin C, das die Aufnahme von Eisen aus Gemüse unterstützen kann.
  • Vermeiden Sie den Konsum von Alkohol vor und nach der Blutspende, da Alkohol zu Dehydration führen kann.
  • Vermeiden Sie den Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, bevor Sie Blut spenden, da dies die Bluttests beeinträchtigen kann.
  • Vermeiden Sie Nahrungsmittel und Getränke, die die Eisenaufnahme verlangsamen können, wie Kaffee, Tee, Schokolade, fermentierter Rotwein, die Alkohol enthalten.Rotwein) und kalziumreiche Lebensmittel.
  • Trinken Sie viel Wasser, bevor Sie Blut spenden, damit Ihr Blutdruck nicht absinkt und Ihnen schwindelig oder gar ohnmächtig wird. Trinken Sie mindestens 500 ml Wasser, bevor Sie Blut spenden.
  • Vermeiden Sie anstrengende und intensive Übungen vor und nach der Blutspende, denn der Körper muss sich ausruhen und hydratisiert bleiben.
  • Verwenden Sie locker sitzende Kleidung, um die Blutabnahme zu erleichtern.
  • Gehen Sie nicht zu spät zu Bett, bevor Sie Blut spenden, denn Schlafmangel verringert die Bereitschaft und erhöht das Risiko, sich unwohl zu fühlen. Sie sollten etwa 7-9 Stunden ruhen.
Wie, Interesse an Blutspenden? Lassen Sie uns Gutes tun und gleichzeitig die Gesundheit erhalten, indem wir Blut spenden.