Nach dem Regen erscheint ein Regenbogen: Was ist ein Regenbogenbaby?

Regenbogenbaby ist ein Begriff, der gepinnt wird, wenn eine Mutter erfolgreich ein gesundes Baby zur Welt bringt, nachdem sie zuvor eine Fehlgeburt hatte. Nicht nur das, auch das Sterben eines Kindes und der Tod eines Babys im Mutterleib gehören dazu. Begriff Regenbogenbaby inspiriert vom Erscheinen eines Regenbogens nach einem Sturm. Sturmbedingungen beziehen sich in diesem Fall auf die dunklen Zeiten des Verlusts von Kindern. Nicht nur das, dieser Begriff ist zu einem Symbol für Hoffnung und Heilung geworden.

Den Begriff verstehen Regenbogenbaby

Babys, die nach einem Verlust der Eltern gesund zur Welt kommen, sind eng mit Wundern verbunden. Diese Beschreibung ist so treffend, weil ihr Einfluss so stark ist, dass sie Eltern bei der Genesung nach einem Verlust hilft. Bei Menschen, die eine Fehlgeburt erlebt oder ein Kind verloren haben, können die Emotionen gemischt sein. Angefangen vom Glücklichsein, Genesung, Selbstreflexion und so weiter. Auf der anderen Seite gibt es natürlich Schuldgefühle, Angst und sogar Angst, wenn man glaubt, wieder schwanger zu sein. Ganz zu schweigen von den emotionalen Widersprüchen, wenn man sich freut, die Geburt eines gesunden Babys auf der Welt zu begrüßen, auf der anderen Seite die Trauer über den Verlust eines Kindes.

Was wird passieren?

Für werdende Eltern, die auf die Geburt warten Regenbogenbaby, Es gibt mehrere Dinge, die erlebt werden können, einschließlich:

1. Gemischte Emotionen

Es ist normal, dass Eltern komplexe Gefühle bezüglich der Situation haben, in der sie leben. Traurigkeit und Schuld gehen Hand in Hand mit Begeisterung und Erleichterung. Alles ist gültig. Es gibt keine falschen Emotionen. Das Wichtigste ist, sicherzustellen, dass die Emotion vollständig verarbeitet wird. Angefangen von der gegenseitigen Unterstützung von Partnern über das Erzählen von Geschichten für Menschen mit ähnlichen Erfahrungen bis hin zur Beratung mit medizinischem Fachpersonal.

2. Seien Sie sich des Risikos bewusst postpartale Depressionen

Eine Mutter, die den Verlust eines Kindes erlebt hat, hat ein höheres Risiko, postpartale Depressionen begleitet von Angst. Antizipieren Sie dies von Anfang an, bevor Regenbogenbaby auf die Welt kommen. Sie können dies tun, indem Sie mit Ihrem Partner und der engsten Familie einen Präventionsplan erstellen, sich mit Experten beraten und nicht scheuen, in schwierigen Situationen um Hilfe zu bitten.

3. Finde einen Ort, um Geschichten zu erzählen

Angst oder Angst werden als werdende Eltern anwesend sein, um sich auf die Begrüßung des neuesten Familienmitglieds vorzubereiten. Der Schatten des x-ten Verlusts ist sehr wahrscheinlich. Das ist sehr menschlich. Versuchen Sie daher, einen Ort zu finden, an dem Sie Ihre Gefühle ausdrücken können. Sie können Geschichten mit vertrauenswürdigen Personen erzählen, um Tagebücher zu schreiben. Achte auch darauf, dass die Mutter nicht in Schuldgefühlen gefangen ist und optimal auf sich selbst aufpasst.

4. Keine Ziele setzen

Denken Sie daran, Schuld und Traurigkeit sind zwei sehr anstrengende Dinge. Vor allem, wenn es sich bei den Betroffenen um schwangere Mütter handelt. Setzen Sie sich dafür keine übertriebenen Ziele. Es ist kein Problem, wenn Sie nur eine Sache am Tag erledigen können. Auch einfach nur Aktivitäten wie eine Stunde Sport machen zu können ist sehr schön, man muss sich nicht zwingen, sich noch mehr belastet zu fühlen.

5. Inhalte überwachen

Nach Sichtung der Krankengeschichte wird der Arzt den Inhalt genauer überwachen. Möglicherweise müssen bestimmte Tests durchgeführt werden. Das Ziel ist eins, damit diese Schwangerschaft gut verlaufen kann, bis das Baby im ausreichenden Alter auf die Welt kommt. Darüber hinaus kann das Wissen, dass sich der Fötus im Mutterleib gut entwickelt und sicher entwickelt, die Mutter beruhigen. Abgesehen von regelmäßigen Kontrollen bei Ihrem Arzt kann das Zählen der Bewegungen des Babys im dritten Schwangerschaftstrimester auch eine Möglichkeit sein, Ihren Geist zu beruhigen. [[Ähnlicher Artikel]]

Regenbogenbaby besonderes

Raibow-Baby kann ein Teil des Trostes für frühere Ereignisse sein Regenbogenbaby so besonders, weil es ein Symbol für Hoffnung und Erholung nach schwierigen Zeiten ist. Nicht nur das, für Eltern ist die Anwesenheit dieses Babys auch eine sehr wertvolle Erinnerung. Niemand hat das Recht, Eltern vorzuschreiben, wie sie ihr Kind verloren haben. Tatsächlich kann dieser Erholungsprozess ein Leben lang dauern. Wann Regenbogenbaby Wenn man später erwachsen wird, kann das Erzählen von Geschichten über die Erinnerungen von Kindern, die die Welt bereits verlassen haben, auch eine bequeme Möglichkeit sein, mit der Traurigkeit Frieden zu schließen. Um weiter über die Erhaltung der Gebärmutter nach einer Fehlgeburt zu sprechen, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.