Tipps zur Ersten Hilfe beim Durchstechen von Nägeln

In einem Nagel stecken zu bleiben, ist ein häufiger Unfall. Es kann passieren, wenn Sie den Rest des Gebäudes demontieren, bis Sie auf die Nägel treten, die auf der Straße verstreut sind. Nagelstichwunden sind schmerzhaft, besonders wenn die Wunde tief ist. Dieser Sticheffekt wird auch noch gefährlicher, wenn der Nagel, der Sie durchbohrt hat, rostig ist. Dies kann zu Tetanus führen. Stellen Sie sicher, dass Sie Erste-Hilfe-Techniken kennen, um diese Art von Wunde zu behandeln. Hier sind einige Methoden, die Sie verwenden können.

Was ist Erste Hilfe, wenn Sie von einem Nagel getroffen werden?

  • Hände waschen

Bevor Sie eine Nagelwunde berühren, müssen Sie Ihre Hände mindestens 20 Sekunden lang mit warmem Wasser und Seife waschen, um die Übertragung von Bakterien von Ihren Händen auf die Wunde zu verhindern. Trocknen Sie anschließend Ihre Hände mit einem sauberen Tuch ab.
  • Stoppen Sie die Blutung

Nicht alle Punktionswunden bluten. Wenn die Wunde blutet, üben Sie leichten Druck auf die Wunde aus, um die Blutung zu stoppen und Blutgerinnsel auszulösen. Drücken Sie nicht zu fest, da dies die Schmerzen und Blutungen verschlimmern kann.
  • Saubere die Wunde

Das Wichtigste bei der Erste-Hilfe-Maßnahmen bei der Nagelpunktion ist die Reinigung der Nageleinstichwunde, um eine Infektion zu vermeiden. Reinigen Sie die Wunde zunächst etwa fünf bis 10 Minuten lang mit sauberem fließendem Wasser, um Schmutz von der Wunde zu entfernen. Wenn es schwierig zu entfernen ist, können Sie eine mit Alkohol gereinigte Pinzette verwenden, um Schmutz aus der Wunde zu entfernen. Reinigen Sie dann die Wunde vorsichtig mit Wasser, Seife und einem Tuch.
  • Tragen Sie eine antibiotische Creme auf

Sobald die Wunde getrocknet ist, tragen Sie eine dünne Schicht einer antibiotischen Creme wie Neosporin auf, um eine Infektion zu verhindern.
  • Bedecke die Wunde

Decken Sie die Nageleinstichwunde mit einem sauberen Verband ab und wechseln Sie den Verband immer mindestens einmal täglich. Lassen Sie die Blutung aus der Wunde zuerst aufhören, bevor Sie sie mit einem Verband abdecken. Wechseln Sie den Verband am besten nach dem Baden. Wenn Sie Erste Hilfe geleistet haben, müssen Sie weiterhin darauf achten, dass die Wunde nicht von einem Nagel durchbohrt wird, um eine Infektion mit Tetanus, Haut, Gelenken oder Knochen zu vermeiden. Die Symptome einer Infektion können innerhalb von zwei Tagen oder 14 Tagen nach dem Einstechen mit einem Nagel auftreten. Richtige und schnelle Erste-Hilfe-Maßnahmen können eine tödliche Infektion verhindern. Eine richtig gehandhabte Nagelpunktion heilt von selbst und hinterlässt nur dann eine Narbe, wenn der Nagel tief ist. Im Allgemeinen lassen die Schmerzen beim Durchstechen eines Nagels nach, wenn die Wunde heilt. Nagelwunden können je nach Wundtiefe in etwa zwei Tagen bis zwei Wochen heilen. Wenn die Schmerzen unerträglich sind, können Sie Schmerzmittel wie Naproxen-Natrium oder Ibuprofen einnehmen.

Sollte die Tetanus-Impfung beim Einstechen eines Nagels verabreicht werden?

Sie müssen sich keine Sorgen machen, Tetanus zu bekommen, wenn Sie Ihren Impfplan korrekt befolgen. Wenn Ihr Impfstatus jedoch unklar ist, können Sie innerhalb von 48 Stunden nach dem Einstechen eine Tetanusimpfung vergessen. Eine vollständige Tetanusimpfung besteht aus fünf Impfdosen. Diese fünf Dosen können Sie langfristig vor Tetanus schützen. Wenn Sie nicht geimpft wurden, in den letzten fünf Jahren keine Tetanusimpfung erhalten haben oder Ihre Impfungen nicht abgeschlossen haben, müssen Sie sich einer Tetanusimpfung unterziehen.

Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn Anzeichen einer Infektion wie Schwellungen, Fieber oder Schüttelfrost, verstärkte Schmerzen, Ausfluss aus der Wunde oder eine Wunde, die sich warm und rot anfühlt, auftreten. Sie müssen auch weiterhin einen Arzt aufsuchen, wenn die Blutung aus der Wunde aufgehört hat, die Nageleinstichwunde sehr tief ist, Sie den Nagel oder einen anderen Gegenstand nicht aus der Wunde entfernen können, eine Verletzung des Knochens vorliegt oder Sie haben Ich hatte keine Tetanusimpfung. Natürlich müssen Sie sich der Symptome von Tenatus bewusst sein, in Form von:
  • Schluckbeschwerden.
  • Körperkrämpfe, die mehrere Minuten dauern.
  • Schluckbeschwerden.
  • Die Bauchmuskeln werden steif.
  • Spasmus oder Steifheit im Kiefer.
Wenn bei Ihnen Symptome einer Infektion oder Tetanus auftreten oder die oben genannten Zustände auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf, um eine ordnungsgemäße Untersuchung und Behandlung zu erhalten. Eine korrekte und schnelle Handhabung kann Sie vor gefährlicheren Komplikationen bewahren.