Kolostrum für Babys: Vorteile, Funktionen und Zeit für die Markteinführung

Kolostrum ist die erste Muttermilch, die viele Vorteile für Babys hat. Nach der Geburt gibt die Mutter die nährstoffreiche Erstmilch ab, die gut für das Wachstum und die Entwicklung des Kleinen ist. Die erstmalige Abgabe von Muttermilch (ASI) sollte vom Baby nicht versäumt werden. Wissen Sie dazu, wann mütterliches Kolostrum produziert wird und welche Eigenschaften es hat?

Was ist Kolostrum?

Kolostrum ist der erste Milchinhalt, der von den Brustdrüsen produziert wird. Dies ist die Milch, die in den ersten Tagen nach der Geburt austritt. In diesem Fall wird dieser Inhalt auch zum ausschließlichen Stillen gegeben.

Welche Eigenschaften hat Kolostrum?

Kolostrum ist die erste goldgelbe Milch.Zusätzlich zum obigen Verständnis ist Kolostrum Milch, die auch eine klare, goldgelbe oder orange Farbe hat. Denn der Gehalt an Beta-Carotin ist hoch. Die Textur dieser Substanz ist auch tendenziell dicker als die der Milch, die später herauskommt. Auch der Farbindikator des ersten Milchaustritts ist eines der Merkmale einer hochwertigen Muttermilch. Diese Aufnahme wird manchmal mit einer kleinen Menge Blut aus den Milchgängen gemischt, so dass es rot, rosa oder braun ist. Darüber hinaus wurden Immunglobuline gefunden, die für das Immunsystem des Babys nützlich sind. Obwohl stillende Mütter nur wenig produzieren können, kann diese Menge den Bedarf des Babys decken, da sie viele Nährstoffe enthält. Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt allen gebärenden Müttern, ihr Baby sofort in der ersten Stunde nach der Geburt zu stillen (früher Stillbeginn). Das Ziel, das Baby bekommt sofort den Inhalt seiner ersten Muttermilch. Unter bestimmten Bedingungen müssen sogar Mütter ihre erste Milch abpumpen, um die Ernährungsbedürfnisse ihrer Kleinen zu decken. Lesen Sie auch: Muttermilch vermischt mit Blut, 6 Ursachen, die Mütter kennen müssen

Wann kommt Kolostrum?

Obwohl es nach der Geburt austritt, wird Muttermilch bereits während der Schwangerschaft produziert.Wenn Sie wissen möchten, wann zum ersten Mal Muttermilch austritt, ist es notwendig zu verstehen, ob Muttermilch ab 3-4 Monaten produziert wird Schwangerschaft. Manchmal, während der Schwangerschaft, vor allem in den letzten Schwangerschaftswochen, tropft die erste Milch ein wenig, so dass man es nicht merkt. In den ersten 24 Stunden nach der Geburt des Babys können Sie den Inhalt des Kolostrums etwa 2 Esslöffel oder 30 ml entfernen. In der Zwischenzeit können Sie am zweiten und dritten Tag etwa mehr als 4 Esslöffel oder 60 ml entnehmen. Diese Substanz wird jedoch nach der Umstellung auf normale Muttermilch (Übergangsphase), genau zwischen dem zweiten und fünften Tag der Geburt des Babys, nicht mehr austreten. Manchmal befindet sich in dieser Phase jedoch noch bis zu etwa 6 Wochen lang eine Mischung aus Kolostrum in der Muttermilch. Wenn der Appetit des Babys zunimmt, wird diese Art von Muttermilch durch eine reichliche Menge normaler Muttermilch ersetzt. Gewöhnliche Muttermilch ist weißer und flüssig. Darüber hinaus ist die Zahl, die herauskommt, noch mehr. Daher ist die Menge an normaler Muttermilch, die austritt, in der Lage, den Bedarf für das Wachstum und die Entwicklung des Babys zu decken. In der Zwischenzeit, wenn Ihr Baby zu früh ist, können Sie die Muttermilch zu spät produzieren. Daher ist eine Konsultation mit einem Arzt sehr notwendig, um dieses Problem zu lösen. [[Ähnlicher Artikel]]

Welche Vorteile hat Kolostrum für Babys?

Es wurde nachgewiesen, dass Muttermilch (ASI), die zuerst herauskam, eine Vielzahl von Nährstoffen enthält. Hier sind die Vorteile, die zu spüren sind, wenn das Baby Kolostrum aus der Muttermilch bekommt:

1. Leicht verdauliche Einnahme

Diese erste Muttermilch ist die perfekte erste Einnahme für Babys, da sie einen höheren Proteingehalt, einen geringen Fett- und Zuckergehalt hat und somit leichter verdaulich ist. Darüber hinaus ist die erste Milch, die austritt, auch gut für den Verdauungstrakt.

2. Reich an Leukozyten (weiße Blutkörperchen)

Die erste Muttermilch enthält weiße Blutkörperchen für die Immunität des Babys Diese am frühesten produzierte Muttermilch ist voller weißer Blutkörperchen und anderer Immuneigenschaften. Daher kann es als die erste Form der Impfung für Babys bezeichnet werden. Dies trägt zum Schutz vor bakteriellen und viralen Infektionen bei.

3. Reich an Antikörpern

Die enthaltenen Antikörper sind nützlich, um Babys vor Infektionen der Atemwege, des Magens und der Ohren zu schützen. Die hohe Immunglobulin-A-Sekretion in der ersten Muttermilch kann den Verdauungstrakt des Babys schützen und Viren und Bakterien abtöten. Außerdem beginnt das Baby, seine eigenen Antikörper zu produzieren.

4. Kann ein natürliches Abführmittel sein

Die erste Muttermilch kann den Stuhlgang des Babys auslösen. Beim Trinken der ersten Muttermilch hat diese offenbar eine abführende Wirkung. Dies hilft Neugeborenen, den Stuhlgang zu beseitigen, der sich in ihrem Darm angesammelt hat, während sie sich noch im Mutterleib befinden oder allgemein als . bekannt sind Mekonium .

5. Kann helfen, Bilirubin zu entfernen

Wenn das Baby nach dem ersten Milchkonsum Stuhlgang hat, Mekonium auch verschwendet. In diesem Fall liegt ein Bilirubingehalt im Blut vor Mekonium . Bilirubin ist als eine Substanz bekannt, die Gelbsucht verursachen kann.

6. Reich an Nährstoffen

Die erste Muttermilch ist reich an Nährstoffen in Form von Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Zink, Kalzium, Vitamin A, B6, B12 und K. Diese Nährstoffe werden für das Wachstum und die Entwicklung von Babys benötigt. Lesen Sie auch: Kokoswasser für Babys, der beste Begleiter zum nährstoffreichen Stillen

7. Haben Sie einen hohen Cholesterinspiegel

Diese erste Milch, die herauskommt, enthält einen hohen Cholesterinspiegel. Es spielt eine wichtige Rolle für das Wachstum des Nervensystems des Neugeborenen.

8. Beruhige dein Baby

Die erste Muttermilch sorgt für einen ruhigeren Schlaf des Babys und durch den darin enthaltenen Proteingehalt wird das Baby ruhig und nicht pingelig, sodass das Baby länger schlafen kann.

9. Stärkt das Verdauungssystem des Babys

Diese erste Phase der Muttermilch hat die Funktion, das Trypsin-Enzym zu hemmen. Daher kann es als Beschützer der Epithelzellen der Verdauungsorgane nützlich sein. Es dient auch zur Stärkung von Magen und Darm des Babys. Babys sind nachweislich stärker als Krankheitserreger, die im Magen und Darm des Babys haften bleiben.

10. Das Baby darauf vorbereiten, normale Muttermilch zu bekommen

Kolostrum sorgt dafür, dass sich das Baby an normale Muttermilch gewöhnt.Wenn das Baby seine erste Milch konsumiert, bereitet sich sein Körper auf die Aufnahme von Muttermilch vor. Daher werden sie sich nicht weigern, wenn sie später normale Muttermilch bekommen.

11. Als Wachstumsfaktor

Laut einer in der Zeitschrift Current Research in Nutrition and Food Science veröffentlichten Studie enthält die erste produzierte Muttermilch Wachstumsfaktoren. Dieser Faktor ist nützlich, um die Muskelmasse bei Säuglingen zu erhöhen. Daher wird das Baby größer. Sie sollten Ihr Baby so oft wie möglich stillen. Dies wird sich in Zukunft auf die Gesundheit Ihres Babys und Ihre Milchversorgung auswirken. Intensives Stillen in der Anfangsphase kann Ihren Körper auf eine gesunde Versorgung mit Muttermilch vorbereiten. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Kolostrum ist die erste Milch, die nach der Geburt austritt. Tatsächlich tritt diese Art von Muttermilch jedoch unbewusst aus, wenn die Schwangerschaft im Alter von 3-4 Monaten eintritt. Diese Art von Muttermilch enthält nachweislich Nährstoffe, die für Babys von Vorteil sind, von der Verbesserung der Verdauung bis zur Stärkung der Immunität des Babys. Wenn Sie mehr über diese Art von Muttermilch erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt überChat-Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App und bringen Sie das Baby sofort zur weiteren Behandlung in die nächste Gesundheitseinrichtung. Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store. [[Ähnlicher Artikel]]